Fußball im Rollstuhl
Der Verein Pfeffersport lädt zum Wheel Soccer Cup 2019 ein

Den Wheel Soccer Cup mit Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet veranstaltet der Verein Pfeffersport am 17. und 18. August.

Zu dieser Veranstaltung sind Zuschauer, die diesen Sport kennenlernen oder ausprobieren möchten, willkommen. Wheel Soccer ist eigentlich Fußballspielen im Rollstuhl. Wie das funktioniert, kann jedermann beim Turnier in der Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, in den Hallen A und B live erleben.

Wheel Soccer ist eine Mannschaftssportart, bei der zwei Mannschaften gegeneinander antreten. Spielgerät ist ein großer Pezzi-Ball, der mit den Händen oder dem Rollstuhl geschlagen oder gestoßen wird. Ziel der Mannschaften ist es, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Der Vorteil beim Wheel Soccer ist, dass es nicht so hart und kompliziert ist wie Rollstuhl-Basketball. Deshalb kann es schon von Kindern und Jugendlichen, auch solchen mit stärkeren Behinderungen, gespielt werden. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass es nur wenige und sehr einfache Regeln gibt.

Der Sport ist inzwischen bei jungen Rollstuhlfahrern so populär, dass er bundesweit in zahlreichen Rollstuhlgruppen gespielt wird. Damit diese Gruppen die Möglichkeit erhalten, sich mit anderen Mannschaften aus dem Bundesgebiet zu messen, veranstaltet der Verein Pfefferwerk den Wheel-Soccer-Cup. Dieses Turnier ist inklusiv. Das heißt, auch Geschwister oder Freunde, die nicht im Rollstuhl sitzen, können teilnehmen oder zuschauen.

Eingeladen wurden Rolli-Mannschaften aus Sportvereinen und Schulen. Willkommen sind aber auch Mannschaften, zu denen sich Freunde und Familien zusammengetan haben oder die sich spontan am Veranstaltungsort zusammentun. Weitere Informationen gibt es über den E-Mail-Kontakt rollikids@pfeffersport.de sowie auf www.pfeffersport.de.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.