Anzeige

Design „made in Germany“: Neue Koinor-Produktlinie rundet das porta-Sortiment ab

Das Koinor-Modell Epos 3 kombiniert formvollendet Sessel und Couch miteinander. Das robuste Leder lässt einen authentischen Vintage-Look entstehen.
  • Das Koinor-Modell Epos 3 kombiniert formvollendet Sessel und Couch miteinander. Das robuste Leder lässt einen authentischen Vintage-Look entstehen.
  • Foto: mv
  • hochgeladen von Michael Vogt

Kennen Sie Koinor? Falls nicht, wird es höchste Zeit, der Abteilung Polster von porta in Potsdam-Drewitz einen Besuch abzustatten.

Deren Leiter Stefan Schult kennt die Vorzüge von Koinor-Produkten und empfiehlt einen Blick auf die neuen Modelle im Sortiment: „Die vielfach ausgezeichnete Firma Koinor steht seit 60 Jahren für Qualität und Design made in Germany. Genau das spiegelt sich auch in den Epos-3-Modellen wider, die auf der letzten Kölner Messe IMM vorgestellt wurden.“ Auf einem Plateau aus Echtholzfurnier und geölter Balkeneiche vereinen zwei Kombinationssitzelemente – beweglich und in ihrer Form veränderbar – perfekt die Vorzüge von Couch und Sessel.

Die funktionale Vielseitigkeit und herausragende Form ist ein Markenzeichen von Koinor, dessen Produktionsstätten teils sogar nach der chinesischen Harmonielehre Feng-Shui konzipiert worden sind. Bei porta nehmen die variantenreichen Koinor-Möbel einen zunehmenden Raum der mit insgesamt 10.000 Quadratmetern gewaltigen Ausstellungsfläche der Abteilung ein. „Das ist natürlich auch der großen Nachfrage geschuldet“, sagt Stefan Schult und ergänzt: „Koinor gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Möbelherstellern Europas und darf in unserem Angebot nicht fehlen.“ Die Koinor-Erfolgsgeschichte lässt sich deshalb am besten vor Ort bei porta ergründen: Einfach vorbeischauen, sich beraten lassen und Probe sitzen – oder liegen!

Autor:

Michael Vogt aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen