Potenziale nutzbar machen
Frauenalia unterstützt seit fünf Jahren Einwanderinnen beim beruflichen Neuanfang in Deutschland

In Kursen hilft Frauenalia bei der beruflichen Orientierung – derzeit vor allem digital.
6Bilder
  • In Kursen hilft Frauenalia bei der beruflichen Orientierung – derzeit vor allem digital.
  • Foto: Frauenaila
  • hochgeladen von Michael Vogt

Das Logo erinnert zunächst an eine Blume mit bunten Blättern. Darstellen soll es jedoch das, was das lateinische Wort Alia eigentlich bedeutet: Frauenalia – eine Gemeinschaft von Frauen. Das gemeinnützige Unternehmen unterstützt hauptsächlich akademische Einwanderinnen, die in Deutschland beruflich Fuß fassen wollen.

„Als ich mich nach der Geburt meines Sohnes aus familiären Gründen beruflich verändern musste, habe ich gemerkt, dass es gerade für Einwanderinnen wenige Hilfsangebote im Bereich der beruflichen Orientierung gab“, sagt Begoña de la Marta. Die spanische Juristin und Unternehmensberaterin kam vor 22 Jahren nach Deutschland. Mit dem späteren beruflichen Neuanfang kam die Idee zur Gründung der gemeinnützigen Unternehmensgesellschaft Frauenalia, die sie 2016 in die Tat umsetzte.

„Die Idee dahinter war zunächst, die vorhandenen Potenziale von internationalen Frauen, ihr Engagement und ihre Ideen sowie ihre vorhandene Ausbildung und Erfahrungen für die Gesellschaft nutzbar zu machen. Potenziale, die ohne Coaching und Begleitung brachliegen würden“, erklärt de la Marta ihre Vision. Entsprechend hilft Frauenalia heute Interessierten – und durchaus nicht nur Frauen, mögliche Wege in eine neue Tätigkeit zu erkennen und zu beschreiten oder bereits vorhandene berufliche Karrieren zu festigen und auszubauen.

Begoña de la Marta.
  • Begoña de la Marta.
  • Foto: Frauenaila
  • hochgeladen von Michael Vogt

„Dazu führen wir Coachings und Beratung maßgeblich in drei Bereichen durch“, sagt Begoña de la Marta. „Ein Thema ist die Begleitung von bereits vorhandenen beruflichen Fähigkeiten zu einer Integration in den deutschen Arbeitsmarkt. Ein zweiter Bereich ist die konkrete Hilfe in allen Phasen einer Existenzgründung. Damit verbunden sind die Fragen: Was kann ich? Wohin will ich? Und wie erreiche ich dieses Ziel?“ Und schließlich gehe es um die nachhaltige Begleitung und Unterstützung von Selbstständigen, die bereits eine Firma gegründet haben.

Um für alle Fälle professionelle Hilfe zu gewährleisten, hat das multidisziplinäre Frauenalia-Team neben seiner Kompetenz ein gut funktionierendes Netzwerk und Kooperationen aufgebaut. Für die Berufseinsteigerinnen und Jungunternehmerinnen sind sowohl die Teilnahme an den Programmen als auch die Vermittlung zu anderen berufsunterstützenden Organisationen weitgehend kostenfrei. Denn Frauenalia finanziert sich projektbezogen über die Förderungen des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltungen für Integration, Arbeit und Soziales sowie für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Seit der Gründung, so schätzt de la Marta, habe Frauenalia mindestens 300 zumeist Frauen aus rund 25 Ländern einen erfolgreichen beruflichen Start in Deutschland ermöglicht. Weitere rund 2000 Personen seien in der Datenbank erfasst und profitierten von den Angeboten und bestehenden Netzwerken.

Neue Herausforderungen durch Corona-Pandemie

Die Pandemie stellte das Unternehmen, das zuvor alle Kurse und Seminare live durchgeführt hatte, vor enorme Herausforderungen. „Im März 2020 mussten wir uns innerhalb von wenigen Tagen komplett umstellen und digital werden. Seitdem ist es ein intensives Learning by doing“, erinnert sich Begoña de la Marta. Mittlerweile funktionieren die digitalen Veranstaltungen reibungslos. Der nächste Termin mit freien Plätzen ist zum Beispiel ein digitales Frühstück für angehende Firmengründerinnen am 18. Juni. Und am 20. August gibt es mit einer Vernissage zum Themenschwerpunkt „Berufliche Integration“ ein ganz besonderes Ereignis, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Zeichnungen von Einwanderinnen, die nach Teilnahme am Programm „Intercultural Working Lab“ in Deutschland einen beruflichen Neuanfang starteten, werden in Piktogramme verwandelt und im Interkulturellen Haus Schöneberg, Geßlerstraße 11, gezeigt.

Und was ist in Bezug auf Möglichkeiten und Hindernisse die Bilanz der Gründerin nach fünf erfolgreichen Jahren Frauenalia? „Auf der einen Seite ist Deutschland ein Zeugnisland“, sagt de la Marta. „Da zählt das geschriebene Papier und oft werden ausländische Berufsabschlüsse nicht anerkannt. Wie zum Beispiel im Falle einer kolumbianischen graduierten Lebensmittelingenieurin und gelernten Bäckerin mit langjährigen Berufserfahrungen, die hier nicht zählen. Zur Gründung einer Bäckerei ist ein deutscher Meisterbrief Voraussetzung.“ Andererseits suchten allein die vielfältigen Möglichkeiten in Berlin, als Selbstständige an Unterstützung und Förderung zur Existenzgründung zu kommen, international ihresgleichen.

Weitere Informationen zu Frauenalia gUG im Internet unter www.frauenalia.com.

Autor:

Michael Vogt aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 50× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 182× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 220× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 151× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.