Führungen, Feste und ein Schlüssellochgarten
Der Tag der Städtebauförderung am 11. Mai in Schöneberg

Mit sechs Veranstaltungen, drei Führungen, zwei Nachbarschaftsfesten und einem Garten-Workshop begeht Schöneberg den Tag der Städtebauförderung am 11. Mai.

Ohne Fördermittel vom Bund kann eine, noch dazu hochverschuldete Stadt wie Berlin große Baumaßnahmen kaum bewältigen. Am Tag der Städtebauförderung stellen Bezirk und Akteure ausgewählte Förderprojekte vor. In Schöneberg gibt es Führungen, Feste und einen Workshop.

Der Campus der Waldorfschule, Monumentenstraße 13a, wird erweitert. Vertreter der Johannes-Schule erläutern bei einer einstündigen Baustellenbesichtigung ab 11 Uhr das laufende Projekt eines Sporthallenneubaus.

Das Areal für ein weiteres, großes Bauvorhaben liegt nicht weit entfernt: die „Schöneberger Linse“. Am Tempelhofer Weg wird ein modernes städtisches Viertel errichtet. Manche Projekte wurden bereits begonnen. Über Wohnungen, Büros und soziale Einrichtungen, die hier entstehen, informieren Städteplaner ab 12 Uhr. Treffpunkt ist am Ausgang West des Bahnhofs Südkreuz an der langen Bank am Hildegard-Knef-Platz 1.

Beginnend an der Julius-Leber-Brücke führt die „Insel-Tour“, ein historischer Rundgang mit 19 Stationen, über die zwischen Gleisen befindliche Schöneberger oder Rote Insel. Bei der Veranstaltung mit den Kuratorinnen der Tour wird der Strukturwandel dieses Viertels ebenso in den Blick genommen wie einzelne Ereignisse oder Menschen. Start des Rundgangs ist um 13 Uhr an der Julius-Leber-Brücke.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Gleichfalls um 13 Uhr beginnt in den Pallasgärten Pallasstraße 8, ein vierstündiger Garten-Workshop. Fachkundige Mitglieder von „Garten aktiv“ und des Vereins „Pallasgärten“ zeigen, wie man ein selbstdüngendes Hochbeet, einen „Keyhole Garden“, wortwörtlich „Schlüsselloch-Garten“, baut. Dank der Nährstoffe und Feuchtigkeit, die ein mitten im Beet platzierter Kompostbehälter dem Gärtchen zuführt, ist selbst auf armen Böden und in trockenen Lagen ertragreiches Gärtnern gewährleistet.

Gleich nebenan im Lilli-Flora-Park, Pallasstraße 7, laden die Akteure des Soziale-Stadt-Projekts „Kreativ im Kiez“ von 13 bis 16 Uhr nicht nur Kinder und Jugendliche zur Pallasseum-Hip-Hop-Block-Party ein. Zwischen den drei Baudenkmälern Pallasseum, Fernamt 1 und Hochbunker bietet der Multikulti-Hip-Hop-Verein „Kulturelle Erben“ Tanz- und Graffiti-Workshops an. Der Künstler Jadore wird am Basketballplatz ein Wandbild gestalten.

Zum Abschluss des Städtebaufördertags in Schöneberg feiert das Netzwerk der Religionsgemeinden ab 19 Uhr im Innenhof des Pallasseums ein gemeinsames Fastenbrechen. Die Nachbarschaft im weitesten Sinne ist dazu eingeladen.

Für keine der genannten Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen