Graffiti-Sprayer erwischt

Schöneberg. Am frühen Morgen des 9. Mai nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei Graffiti-Sprayer am Bahnhof Südkreuz fest. Gegen 2.40 Uhr beobachteten die Zivilfahnder und Mitarbeiter der Deutschen Bahn einen 17-Jährigen und einen weiteren Tatverdächtigen dabei, wie diese eine Böschungsstützwand auf einer Gesamtfläche von acht Quadratmetern besprühten. Währenddessen sicherte eine 20-Jährige die Tat ab. Anschließend begab sich das Trio in ein angrenzendes Wohngebiet und beschmierte dort mehrere Fensterrollläden. Die Zivilfahnder gaben sich daraufhin zu erkennen nahmen den 17-jährigen Sprayer aus Berlin und die Jugendliche aus Nürnberg vorläufig fest. Sie leiteten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und stellten Spraydosen sicher. Die Ermittlungen zu dem flüchtigen Tatverdächtigen dauern an. Nach Rücksprache mit der Mutter des polizeibekannten 17-Jährigen konnte dieser mit der 20-Jährigen die Dienststelle nach Ende der polizeilichen Maßnahmen verlassen. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen