Wie der Golem in die Welt kam

  • Foto: Maria Camilan/Stiftung Deutsche Kinemathek
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Schöneberg. Stephan Graf von Bothmer belebt einen Klassiker des Stummfilms neu: „Den Golem, wie er in die Welt kam” (1920). Zum Film über die jüdische Legende von der mächtigen Lehmfigur, die Rabbi Löw im Prager Ghetto im 16. Jahrhundert zum Leben erweckt und ihr magische Kräfte einhaucht, hat er eine neue Musik komponiert. Er wird am 22. November 19 Uhr in der Kapelle auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof, Kolonnenstraße 24-25, gezeigt. Eintritt frei. Plätze können unter vonboxberg@zwoelf-apostel-berlin.de reserviert werden. KEN

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.