Neue Sozialdaten: Kurzprofile zu den Bezirksregionen

Tempelhof-Schöneberg. Während in Schöneberg-Süd fast ausschließlich in Mehrgeschossern gewohnt wird und das Durchschnittsalter der Bevölkerung bei 41,4 Jahren liegt, leben die Lichtenrader vorwiegend in Einfamilien- oder Reihenhäusern und sind häufig über 65 Jahre alt.

Solche und andere interessanten Erkenntnisse finden sich in sogenannten Kurzprofilen der sieben Bezirksregionen, in die Tempelhof-Schöneberg eingeteilt ist. Die Daten wurden aktualisiert. Sie sind erst ein gutes halbes Jahr alt und können jetzt von jedermann unter http://asurl.de/1325 im Internet studiert werden.

Die Informationen sind auch in Papierform in der Pressestelle des Bezirks (pressestelle@ba-ts.berlin.de) im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, erhältlich, allerdings nur in kleiner Stückzahl.

Erarbeitet und aktualisiert hat alle Informationen die Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln des Bezirksamts. Erstmals wurden die Kurzprofile im Januar veröffentlicht.

Mit Hilfe der erhobenen Daten kann die Verwaltung die soziale Lage in den Bezirksregionen vergleichen und danach ihr Handeln ausrichten. „Durch die Kurzprofile liegen spannende kleinräumige Datenauswertungen übersichtlich und schnell erfassbar vor“, so Sozialstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne). KEN

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.