Anzeige

Runder Tisch zur Obdachlosigkeit

Tempelhof-Schöneberg. 2015 wurde ein runder Tisch zum Thema Obdachlosigkeit im Bezirk einberufen. Er tagte noch einmal 2016 und danach nicht mehr. Bestrebungen der SPD haben nun dazu geführt, dass das Gremium aller Wahrscheinlichkeit nach 2018 wiederbelebt wird. Ein Antrag in der BVV wurde gegen die Stimmen der FDP angenommen. Die Situation, beispielsweise in der Kältehilfe, habe sich seit der letzten Sitzung des runden Tisches stark verändert, sagen Jan Rauchfuß, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der BVV und die SPD-Verordnete Wiebke Neumann. Eine Abstimmung unter den teilnehmenden Experten am runden Tisch helfe, „in Akut-Situationen besser gemeinsam reagieren zu können“. KEN

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt