Anzeige

Bilek-Elf lässt sich auskontern

Schöneberg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen TuS Makkabi eine 2:4 (0:1)-Niederlage hinnehmen müssen. Dabei hatte es für die Elf von Trainer Ayhan Bilek zwischenzeitlich gut ausgesehen. Nach dem Pausenstand von 0:1 gingen die Schöneberger durch Tore von Konal (52.) und Sari (65.) mit 2:1 in Führung. Ihren Vorsprung gaben die Hausherren dann aber leichtfertig wieder aus der Hand. Die Treffer für Makkabi erzielten Dakic (39.), Padilla Cross (67.), Matusczyk (78.) und Berrahma (87.).

Bilek war nachher bedient: „Das war kein Pech, wir haben ganz klar verloren. Der Gegner war einfach cleverer und hat uns sauber ausgekontert. Eigentlich kann man in unserer Situation doch befreit aufspielen. Aber nein, wir spielen überhastet.“

Schöneberg bildet in der Winterpause das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht. Weiter geht es erst am Sonntag, 18. Februar, mit dem Heimspiel gegen Blau-Weiß 90.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt