Anzeige

Drei Spiele, drei Niederlagen

Schöneberg. Nachdem es in den vergangenen Jahren stetig bergauf gegangenen war, muss die Mannschaft von Trainer Ayhan Bilek in der Berlin-Liga bislang gehörig Lehrgeld zahlen. Nach drei Spieltagen hat der Aufsteiger noch immer keinen Punkt auf der Habenseite und steht auf dem letzten Tabellenplatz. Vergangene Woche mussten die Schöneberger gleich zwei herbe Niederlagen hinnehmen. Am Mittwoch unterlagen sie dem Berliner SC mit 1:4 (0:0), der Ehrentreffer ging dabei auf das Konto von Rohn (63.).

Am Sonntag folgte dann eine 0:5 (0:3)-Klatsche beim Aufstiegsfavoriten Blau-Weiß 90, bei der die Bilek-Elf chancenlos war. „Wir müssen unsere Punkte gegen andere holen“, sagte Bilek hinterher. Vielleicht gibt es ja am Sonntag das erste Erfolgserlebnis, wenn Schöneberg den TSV Rudow am Vorarlberger Damm empfängt (12.30 Uhr).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt