Anzeige

Schöneberg muss weiter warten

Schöneberg. Auch nach dem zehnten Meisterschaftsspiel muss der Aufsteiger weiter auf seinen ersten Sieg in der Berlin-Liga warten. Die Mannschaft von Trainer Ayhan Bilek unterlag am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel Eintracht Mahlsdorf mit 2:4 (2:0). Dabei hatte es anfangs noch so gut für das Tabellen-Schlusslicht ausgesehen. Durch Tore von Kohl (8.) und Menge (19.) führten die Gäste zur Pause 2:0. Doch nach dem Seitenwechsel drehten die Treffer von Virhus (52.), Kohlmann (54.), Kretzschmar (63.) und Hentschel (90.) die Partie zugunsten Mahlsdorfs. Für die Bilek-Elf rückt der Klassenerhalt damit in immer weitere Ferne.

Weiter geht es für die Schöneberger am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den SV Empor
(12.30 Uhr, Vorarlberger Damm).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt