Mit Leitboys gegen ein Ärgernis
Falschparker verstellen Radweg in der Wilhelm-Kabus-Straße

Auf der Wilhelm-Kabus-Straße zwischen Tempelhofer Weg und Eisenbahnbrücke gibt es einen Radweg. Nur ist der oftmals weder sichtbar noch zu benutzen: Falschparker versperren ihn.

Die Verkehrspolitiker der Fraktionen von SPD, Grünen und CDU in der BVV fordern in einem gemeinsamen Antrag vom Bezirksamt, bei der zuständigen Senatsverkehrsverwaltung vorstellig zu werden. Sie soll den Radweg so gestalten, dass den Radlern zu ihrem Recht verholfen wird, ihn zu befahren.

Auf die Misere aufmerksam gemacht hatte das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg. Es lud die Verordneten Patrick Liesener (CDU), Lars Rauchfuß (SPD) und Annabelle Wolfsturm (Grüne) zu einem Ortstermin ein. Was die Lokalpolitiker da während zwei Stunden sahen, war eindeutig: Ein Dutzend falsch parkende Autos blockierten den Radweg durchgängig.

Vorstellungen, wie dem abzuhelfen wäre, hat Schwarz-Rot-Grün auch schon. „In Fahrtrichtung Nord müsste kurz vor der Einfahrt am Hildegard-Knef-Platz ein zusätzliches Radwegschild aufgestellt, der ganze Radweg grün eingefärbt und durch Leitboys abgesichert werden“, erläutert Lars Rauchfuß. Leitboys sind halbhohe Begrenzungspfosten. In südlicher Fahrtrichtung sollten querstehende Fahrradbügel dafür sorgen, dass dort nur Räder abgestellt werden können.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.