Fair gefrühstückt auf der Brücke

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg hatte zum ersten berlinweiten „Fairen Frühstück“ eingeladen. Am 2. Juli wurden auf der Carl-Zuckmayer-Brücke am Rudolph-Wilde-Park fair gehandelte Produkte verzehrt, die den Produzenten und ihren Familien in den Schwellen- und Drittweltländern ein Auskommen ermöglichen. An dem Frühstück nahmen auch Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses teil. Sie beantworteten Fragen zum „fairen Handel“. Der Bezirk als Gastgeber bewirbt sich um den Titel einer „Fairtrade Town“. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen