Für die Zukunft planen
SPD fordert Bedarfsprogramm für die Schulen

Ab 2022 werden die Schulen in Steglitz-Zehlendorf grundlegend saniert. Eine gute Gelegenheit, um auch die Zukunft der Schulen zu entwickeln, meint die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung und hat einen entsprechenden Antrag gestellt.

Gemeinsam mit den Vertretern der Schulen solle ein Bedarfsprogramm erstellt werden. Die Entwicklung für die Zukunft könnte unter anderem darin bestehen, angepasste Fachräume zu schaffen, eine zeitgemäße IT-Ausstattung oder auch in der Zusammenlegung kleiner zu größeren Klassenräumen, erläutert die SPD.

„Es gibt engagierte Planungen in Schulleitung, Lehrerschaft, bei den Schülern und Eltern – dieses Engagement soll sich in einem Bedarfsprogramm widerspiegeln“, erklärt die Fraktion in ihrem Antrag. Werde dieser Plan samt einer Machbarkeitsstudie rechtzeitig erstellt, könne er in die Sanierungsmaßnahmen einfließen.

Der Antrag wurde im Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur angenommen und steht  im nächsten Ausschuss für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung zur Beratung auf der Tagesordnung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen