Steglitz-Zehlendorf - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Abfallvermeider gesucht

Steglitz-Zehlendorf. Es werden noch Reparaturbetriebe für den Zero-Waste- und Reparaturführer des Bezirks gesucht. Das Heft gibt eine Übersicht über lokales, kleines und mittelständisches Gewerbe, das sich für die Abfallvermeidung engagiert und somit ein Zeichen zum Thema Nachhaltigkeit setzt. Die Veröffentlichung soll zu einem verantwortungsvollen Umgang mit knappen Ressourcen beitragen. Wer einen Reparaturbetrieb in Steglitz-Zehlendorf hat, kann noch bis zum 7. November auf...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 22.10.21
  • 11× gelesen
So wird’s gemacht: Claus Lutterbeck hat sein Dach in Friedenau begrünt.
3 Bilder

Viel zu schade für die Kanalisation
Wasserbetriebe starten Kampagne, damit das Regenwasser auf den Grundstücken bleibt

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben ihre 271.000 Abwasserkunden angeschrieben, ihre Regenwasserableitungen zu überprüfen. Regenwasser soll, wenn möglich, auf den Grundstücken bleiben. Regenwasser ist enorm wichtig für das Stadtklima und die Pflanzen. Doch durch die zunehmende Versiegelung kann das nasse Gold schlecht versickern. Der Niederschlag wird dann über Kanäle in Tümpel oder Seen geleitet oder landet wie in der Innenstadt via Mischkanal im Klärwerk. Dabei wird der ohnehin spärliche...

  • Mitte
  • 19.10.21
  • 165× gelesen

Bäume müssen gefällt werden

Zehlendorf. Im Gemeindewäldchen Zehlendorf müssen Buchen gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, weist eine Vielzahl der Bäume aufgrund der Trockenheit der vergangenen Jahre keine ausreichende Standsicherheit mehr auf. Die Bäume leiden unter Austrocknung, Trockenstress und Sonnenbrand. Da das Gemeindewäldchen einen ausreichenden Aufwuchs durch Sämlinge von Jungbuchen und Jungeichen aufweist, bleibt der naturnahe Charakter dieses Landschaftsschutzgebietes erhalten....

  • Zehlendorf
  • 14.10.21
  • 20× gelesen

Zuschuss für moderne Heizung
Förderprogramm des Senats wegen Corona nicht ausgeschöpft

Weil coronabedingt kaum Beratungen stattfinden konnten, stehen aus dem Ende 2019 gestarteten Förderprogramm „HeiztauschPLUS“ noch über die Hälfte der Mittel zur Verfügung. Bis zum Ende des Jahres können Hauseigentümer noch Geld beantragen. Der Senat will mit dem Programm den Tausch klimaschädlicher Ölheizungen gegen moderne und effizientere Heizungen unterstützen. Das Programm ist ein Baustein im Bereich Gebäude, um die Klimaschutzziele des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK 2030)...

  • Mitte
  • 09.10.21
  • 37× gelesen
Ein BSR-Fahrzeug schiebt Laubhaufen zusammen.
2 Bilder

6000 Elefanten Laub
BSR sammelt Herbstblätter und gibt Laubsäcke aus

Die Orange-Kolonne macht jetzt alles Gelb, Rot und Braun weg. Die BSR-Trupps blasen und fegen den Herbst von den Straßen. Den Start der alljährlichen Laubbeseitigung zelebriert die Stadtreinigung als kraftstrotzenden Spezialeinsatz. Rund 2200 BSR-Mitarbeiter sammeln pro Herbstsaison durchschnittlich 36.000 Tonnen Laub ein. Das entspricht dem Gewicht von etwa 6000 afrikanischen Elefanten, hat die Presseabteilung ausgerechnet. Die Reinigungskräfte sind mit 550 Fahrzeugen wie Kehrmaschinen und...

  • Mitte
  • 08.10.21
  • 129× gelesen
Haben einen Vertrag für ein energetisches Quartierskonzept Onkel-Toms-Waldsiedlung unterzeichnet: Peter Schrage-Aden, Christian Küttner, Umweltstadträtin Maren Schellenberg, Gabriele Schulze (v.l.)

Verein und Bezirksamt unterzeichnen Vertrag über energetisches Konzept
Papageien-Siedlung will bis 2030 klimaneutral sein

Umweltstadträtin Maren Schellenberg (Grüne) hat gemeinsam mit dem Vorstand des Vereins Papageiensiedlung eine Kooperationsvereinbarung zur Erstellung eines energetischen Quartierskonzept unterzeichnet. Ziel ist es, ein klimafreundliches Quartier zu erreichen. Das Projektgebiet befindet sich in einem Umkreis von etwa einen Kilometer rund um den U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte. Kern ist die „Waldsiedlung Zehlendorf“, auch Papageiensiedlung genannt, und erstreckt sich bis hin zum Gebiet der Krummen...

  • Zehlendorf
  • 01.10.21
  • 8× gelesen
Große Saubermachaktion anlässlich des Cleanup Days am 17. September zum Beispiel im Strandbad Plötzensee.
2 Bilder

„Das reicht uns nicht!“
Initiative wirBerlin fordert von Senat und Bezirken Maßnahmen gegen dramatische Vermüllung

Das aus einer Bürgerinitiative hervorgegangene gemeinnützige Unternehmen wirBerlin erhöht im Kampf gegen Dreck und Müllchaos den Druck auf die Politik. Am Wochenende vor den Wahlen haben über 5000 Berliner anlässlich des World Cleanup Days bei Putzaktionen freiwillig mit Greifzange und Mülltüte in Parks und Kiezen saubergemacht. Organisiert werden die Einsätze seit Jahren von wirBerlin. In einem Brandbrief unter dem Titel „Berlin reicht’s!“ hatte wirBerlin im Juni zusammen mit 17...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 144× gelesen
  • 1
Seit 2012 konnten im Rahmen der Baum-Spendenaktion "Stadtbäume für Berlin" rund 12 000 Bäume gepflanzt werden.

Jeder zweite Baum ist krank
Klimawandel, Hundeurin und Bauarbeiten machen den Straßenbäumen in der Innenstadt zu schaffen

Den Straßenbäumen in der Innenstadt geht es immer schlechter. Erstmals sind seit Beginn der Untersuchungen mehr als die Hälfte aller Bäume geschädigt. Das geht aus dem aktuellen Straßenbaum-Zustandsbericht 2020 hervor. Die Umweltverwaltung spricht von einer „massiven Verschlechterung der Baumgesundheit in den vergangenen Jahren“. Die Schäden werden immer mehr. Als Ursache werden Klimawandel und Stadtstress genannt. Die Bäume haben wie auch Berlins Wälder vor allem in den Hitzesommern 2018 bis...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 137× gelesen

Hohe Kosten wegen Schäden
Senat zieht Bilanz zu den Corona-Partys in Grünanlagen

Polizei, Ordnungsämter und Parkdienste hatten im Sommer mit nächtlichen Parkpartys zu tun, die teilweise zu Räumungen und zu hohen Kosten führten. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des Abgeordneten Stephan Lenz ( CDU) hervor. Der Bezirk Mitte hatte wegen Müllchaos, Lärm, Randale, Alkoholexzessen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen feiernden Jugendlichen und der Polizei im August den James-Simon-Park an der Museumsinsel nachts komplett...

  • Mitte
  • 22.09.21
  • 106× gelesen
  • 1
Viele Zeitgenossen stellen ihren Müll einfach irgndwo ab und lassen die Allgemeinheit bezahlen
Aktion 2 Bilder

Entrümpeln als Event
Aktionstage sollen für sauberen Kiez sorgen

Die vor Dreck starrende Couch auf der Straße, der alte Fernseher im Gebüsch, Matratzen auf dem Parkplatz – man könnte meinen, dass die Kieze immer mehr vermüllen. Statt sein altes Zeug kostenlos zum BSR-Recyclinghof zu bringen oder gegen Gebühr abholen zu lassen, werden Möbel und Unrat skrupellos in die Botanik gefeuert. Illegal abgestellter Sperrmüll ist seit Jahren ein Riesenproblem. Die BSR hat jährlich circa fünf Millionen Euro Zusatzkosten für die Entsorgung dieser wilden Deponien. Obwohl...

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 463× gelesen

Die Hauptstadt von oben
Flugzeug erstellte digitale Modelle der Gelände- und Oberflächenstruktur

Monatelang hat ein Kleinflugzeug per Laserscan ganz Berlin von oben vermessen. Den angekündigten nächtlichen Fluglärm gab es dabei nicht, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mitteilt. Für das hochauflösende digitale Geländemodell wurde die komplette Landesfläche streifenweise von einem Kleinflugzeug überflogen. Beim sogenannten Airborne Laserscanning (ALS) hat der Flieger insgesamt 900 Quadratkilometer vermessen und die Gelände- und Oberflächenstrukturen digital erfasst....

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 84× gelesen

Für eine bessere Radinfrastruktur
Berliner Fahrradschnellwege sollen nach Brandenburg verlängert werden

Der Senat, Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark planen gemeinsam drei neue Radschnellwege. In dem Leuchtturmprojekt „Radschnellwegeverbindungen Südwest“ soll ein Konzept erarbeitet werden, wie die geplanten Berliner Radschnellverbindungen ins südwestlichen Berliner Umland verlängert werden können. Initiator des Projekts ist der Landkreis Potsdam-Mittelmark. Begründet wird der Vorstoß mit der stetigen Zunahme des Radverkehrs in den vergangenen Jahren. Das Rad als umweltfreundliches und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 14.09.21
  • 38× gelesen
  • 1

Abfallvermeider gesucht
Steglitz-Zehlendorf erarbeitet einen neuen Zero-Waste-Reparaturführer

Der Reparaturführer für den Bezirk soll nach einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung neu aufgelegt und die Broschüre um das Kapitel Zero Waste erweitert werden. Doch dazu benötigt das Bezirksamt die Unterstützung von Firmen. Zero Waste ist englisch und steht für null Abfall. Der Zero-Waste- und Reparaturführer sollen kleine und mittelständische Gewerbe aus dem Bezirk aufgeführt werden, die sich für Abfallvermeidung einsetzen und dazu beitragen, wertvolle Ressourcen zu schonen....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.09.21
  • 20× gelesen
Die Natur unter die Lupe nehmen.
2 Bilder

Expeditionen durchs wilde Berlin
Langer Tag der Stadtnatur am 18. und 19. September

Die Stiftung Naturschutz Berlin lädt am 18. und 19. September beim Langen Tag der Stadtnatur zu über 500 Entdeckungstouren, Exkursionen und Mitmachangeboten in der Natur ein. Wie man aus Heilkräutern Tees und Smoothies herstellt, zeigt Heilpraktiker George Brasch bei seiner Führung durch den Treptower Park. Der Imkerverein Steglitz lässt seine Bienenvölker zum Bienenwettfliegen antreten – das will sogar Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski sehen. Oder die Spandauer Stadtnatur-Rangers...

  • Mitte
  • 04.09.21
  • 232× gelesen

Weitere Sperrmülltage

Steglitz-Zehlendorf. Im August sind im Bezirk noch zwei Sperrmüllaktionstage geplant. Am Freitag, 20. August, können Bürger von 13 bis 17 Uhr vor der Schildhornstraße 50 unter der Autobahnbrücke in Steglitz ihren Sperrmüll entsorgen. Am Freitag, 27. August, stehen die BSR-Fahrzeuge von 13 bis 17 Uhr im Wendehammer Robert-W.-Kempner Straße 4 in Zehlendorf. Abgegeben werden können Möbel, Teppiche, Matratzen, Schrott, Kunststoffteile, Elektrogeräte und Alttextilien. Nicht angenommen werden...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.08.21
  • 94× gelesen

Durstig am Straßenrand
Warum das Engagement der Bürger beim Bäumegießen unerlässlich bleibt

Eigentlich sieht es nach Entspannung aus. Lange Hitzeperioden blieben bisher aus, hin und wieder ergoss sich ein Sturzbach über Berlin. Also warum dann noch die Straßenbäume gießen? Der Grund dafür ist einfach: Viele Bäume sind von den zurückliegenden Trockenperioden geschwächt und das Wasser, das uns Petrus in rauen Mengen, aber nur kurzzeitig beschert, läuft zu schnell in die Kanalisation ab, als dass es wirklich die Wurzeln der Bäume erreicht. Zurückbleiben durstige Bäume am Straßenrand, die...

  • Weißensee
  • 09.08.21
  • 397× gelesen
  • 1
Berliner-Forsten-Chef Gunnar Heyne und Staatssekretär Stefan Tidow eröffnen den von Grund auf sanierten Waldspielplatz.
4 Bilder

Sport und Spiel im Forst
Waldspielplatz Fischerhüttenweg ist nach umfangreicher Sanierung wieder eröffnet

In den vergangenen Monaten fanden umfangreiche Arbeiten am Waldspielplatz Fischerhüttenweg statt. Am 3. August wurde er von Gunnar Heyne, Leiter der Berliner Forsten, und Stefan Tidow (Bündnis 90/Die Grünen), Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, feierlich wiedereröffnet. Kurz hinter dem Eingang zum Grunewald befindet sich der Waldspielplatz Fischerhüttenweg. Er liegt zwischen Badestellen an der Krummen Lanke und am Schlachtensee sowie mitten in Europas...

  • Zehlendorf
  • 09.08.21
  • 112× gelesen

Wieder Insekten zählen
NABU-Aktion „Insektensommer“ geht in die zweite Runde

Am Freitag, 6. August, beginnt der zweite Zählzeitraum der diesjährigen NABU-Aktion „Insektensommer“. Gezählt werden kann bis Sonntag, 15. August. Spannend wird es zu sehen, ob sich die zwischenzeitlich wärmere Witterung in einer größeren Zahl gemeldeter Insekten niederschlägt. Im ersten Zählzeitraum Anfang Juni wurden auffällig wenig Sechsbeiner gesichtet, was Experten auf das kalte Frühjahr zurückführen. Weniger Hornissen unterwegs Die Mitarbeiter vom Hymenopterendienst des NABU Berlin haben...

  • Halensee
  • 05.08.21
  • 18× gelesen
Anzeige
Die EDEKA-Mehrweg-Tiefkühltasche aus Recyclingmaterial hat den Deutschen Verpackungspreis 2021 in der Kategorie Nachhaltigkeit erhalten.
3 Bilder

Nachhaltigkeit mit Pfiff
EDEKA-Tiefkühltasche erhält Deutschen Verpackungspreis

Die EDEKA-Mehrweg-Tiefkühltasche aus Recyclingmaterial hat den Deutschen Verpackungspreis 2021 in der Kategorie Nachhaltigkeit erhalten. Die Preisträger wurden jetzt vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. bekannt gegeben, die Verleihung erfolgt im September. Der Taschenkörper besteht nicht nur aus über 80 Prozent Recyclingmaterial, für den Griff wird Rezyklat aus den Deckeln bepfandeter PET-Getränkeflaschen verwendet, die bei EDEKA eingesammelt wurden. „EDEKA sieht sich durch diesen Preis in...

  • Charlottenburg
  • 02.08.21
  • 46× gelesen

Bienenfutter statt Kaugummis

Steglitz-Zehlendorf. Die FDP setzt sich für das Aufstellen von sogenannten Bienenfutter-Automaten ein. Dabei handelt es sich um Kaugummiautomaten, die für die Ausgabe von Saatgutmischungen umgerüstet wurden. Die Fraktion schlägt als Standorte das Rathaus Zehlendorf oder die Gottfried-Benn-Bibliothek vor. Vorbild des Antrages, dem die SPD-Fraktion beigetreten ist, ist eine Aktion in Dortmund, wo im Herbst 2019 der erste Bienenautomat aufgestellt wurde, an dem jeder Samenmischungen und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 07.07.21
  • 23× gelesen

Ladeinfrastruktur für E-Autos
Berliner Stadtwerke sollen ins Stocken geratene Projekt retten

Der Berliner Senat hat beschlossen, die Berliner Stadtwerke mit der Errichtung und dem Betrieb zusätzlicher Ladeinfrastruktur für E-Autos zu beauftragen. Ab Mitte 2022 soll das Projekt starten. Für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur stehen zunächst rund 12,2 Millionen Euro zur Verfügung. Im Rahmen des Forschungsprojektes „Neue Berliner Luft“ sollen insgesamt bis zu 1000 Ladepunkte für Elektroautos an Straßenlaternen in Steglitz-Zehlendorf sowie in Marzahn-Hellersdorf installiert...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 05.07.21
  • 46× gelesen
Umweltstadträtin Maren Schellenberg, Illustrator Fridtjof Kirste und Max Florian Hoppe von Think SI3 zum Start der Kampagne.
4 Bilder

„Da sind wir echt nicht scharf drauf!“
Parkläufer und Grünflächenamt starten Kampagne gegen illegalen Müll

„Die Ratten werden fetter, die Enten fressen Abfälle und verzehren dabei Plastik. Andere Tiere verletzen sich an Glasscheiben“, so schildert eine Anwohnerin den Zustand rund um den Schlachtensee und Krumme Lanke. Mit einer Kampagne soll der zunehmenden Vermüllung nun der Kampf angesagt werden. Was die Anwohnerin schildert, ist kein Einzelszenario. Es ist leider ein alltägliches Bild, das sich Erholungsuchenden und Anwohnern an den Seen bietet: In den Sommermonaten häuft sich der Müll,...

  • Zehlendorf
  • 02.07.21
  • 95× gelesen
Die Gewinner und Juroren des Plakatwettbewerbs der Initiative wirBERLIN – im Vordergrund der diesjährige Sieger Cihan Dogan.
3 Bilder

Auch Cihan will die Welt retten
Grundschüler aus Moabit gewinnt Plakatwettbewerb der Initiative wirBERLIN

Der elfjährige Cihan Dogan von der Moabiter Anne-Frank-Grundschule hat den Umwelt-Plakatwettbewerb 2021 der Engagement-Initiative wirBERLIN gewonnen. „Ich bin einfach sprachlos“, sagte der Sieger bei der Enthüllung seines Motivs in der Plakatvitrine der Firma Wall am Checkpoint Charlie. Sein Kunstwerk wird in den kommenden Wochen auf 1000 Werbeflächen in der ganzen Stadt zu sehen sein. Für sein Gewinnerplakat hat der Grundschüler zudem noch ein Notebook von Wall geschenkt bekommen. „Du hast es...

  • Mitte
  • 30.06.21
  • 92× gelesen
Auf der Internetseite giessdenkiez.de finden sich die Standorte und die Profile aller 625.000 Straßenbäume Berlins.

Mit Gießkanne und Gießsack
Grüne Liga startet Sommeraktion „Rettet unsere Bäume“

Wer in der Hitzezeit helfen und seinen Straßenbaum vor der Haustür gießen möchte, bekommt auf Wunsch von der Grünen Liga Berlin kostenfrei einen Gießsack und eine Gießkanne. Mit der gemeinsamen Aktion „Rettet unsere Bäume“ von Grüner Liga und Getränkehersteller Spreequell sollen mehr Leute zum Wässern gebracht werden. „Oft fehlt es den Berlinern nicht an der Motivation, den Bäumen zu helfen, sondern es hapert an der praktischen Umsetzung“, sagt Lena Assmann, Stadtgrün-Expertin den Grüne Liga....

  • Mitte
  • 29.06.21
  • 234× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.