Steglitz-Zehlendorf - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Der Fotokalender bietet imposante Eindrücke von Berlin aus der Vogelperspektive. Hier ist der Stegitzer Kreisel zu sehen.
3 Bilder

Berliner Kieze aus der Vogelperspektive
Luftbildfotograf Dirk Laubner entdeckt Berlin aus der Luft immer wieder aufs Neue

Dirk Laubner ist Fotojournalist und hat sich der Luftbildfotografie verschrieben. Seit vielen Jahren bringt er unter anderem einen großen Berlin-Kalender mit Luftbildaufnahmen der Stadt heraus. Die Position des Fotografen einzunehmen und die Stadt, den Bezirk oder den Kiez aus der Vogelperspektive zu entdecken, ist nicht nur für Berliner ein Erlebnis. Seit drei Jahrzehnten ist Dirk Laubner meistens einmal in der Woche mit der Kamera in einem Charter-Flugzeug unterwegs und fotografiert aus der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 05.12.20
  • 537× gelesen
Dietrich Beese ist ehrenamtlicher Wetterbeobachter für den Standort Marzahn.
2 Bilder

Der Mann für die Schneehöhe
Auch Ehrenamtliche unterstützen die Arbeit des Deutschen Wetterdienstes

Der Messstab liegt immer bereit, der tägliche Blick aus dem Fenster zeigt, ob er zum Einsatz kommen wird. Jeden Morgen um exakt 6.50 Uhr ist es so weit. Dann übermittelt Dietrich Beese dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Main die aktuelle Schneehöhe für den Standort Marzahn. „Ich habe schon 1997 angefragt, ob ich für den DWD arbeiten kann“, sagt Dietrich Beese. „Damals gab es hier allerdings noch keine Messstation, die wurde erst 2007 eingerichtet.“ Der rüstige Rentner, von Hause...

  • Marzahn
  • 04.11.20
  • 238× gelesen
Hallenbäder? Erinnert sich wer? Dirk Franke hilft allen Berliner Schwimmern mit seinem Kartenspiel auf die Sprünge.
3 Bilder

"Plötzlich kam Licht in die Hallen"
Dirk Franke veröffentlicht Berlins Schwimmbäder als Quartett

Prunkbäder, Volksbäder, Sportbäder: Berlin ist die Hauptstadt historischer Schwimmbäder. Der Schöneberger Dirk Franke hat sie und ihre spannende Geschichte jetzt als Kartenspiel herausgebracht. Angela Merkel saß in der Sauna des Schwimmbades im Ernst-Thälmann-Park, als die Mauer fiel. Hans Rosenthal lernte im Stadtbad Schöneberg schwimmen. Im Paracelsusbad trainierte einst die Elite von Berlins Synchronschwimmern, und im Stadtbad Neukölln gab es das erste Schwimmbecken nur für Frauen. Berlins...

  • Schöneberg
  • 09.10.20
  • 452× gelesen

Förderer des jüdischen Lebens

Berlin. Kultursenator Klaus Lederer wird am 18. November den vom Senat ausgelobten „Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen“ an Dr. Hermann Simon verleihen. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Die Jury würdigt den Einsatz Simons als Historiker, Museumsdirektor und engagiertes Mitglied der Jüdischen Gemeinde für die Erforschung der jüdischen Geschichte. Ohne ihn wäre die Neue Synagoge kaum...

  • Mitte
  • 06.10.20
  • 60× gelesen
Vanessa Arend-Martin kam nach der Wende von Kassel über Berlin nach Teltow und hat hier einen eigenen kleinen Buchverlag gegründet.
3 Bilder

Vanessa Arend-Martin kam über Kassel nach Berlin und baute sich in Teltow eine Existenz auf
„Mein Leben wäre ein anderes gewesen“

Für Menschen wie Vanessa Arend-Martin bedeutete die Deutsche Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 die Chance auf etwas Neues. Von Kassel zog sie nach der Wende nach Berlin, später mit ihrem Mann in den Speckgürtel, gründete eine Familie und baute sich eine Existenz auf, die es ohne Wiedervereinigung so nicht gegeben hätte. Die Mauer war für Vanessa Arend-Martin irgendwie immer präsent. 1975 geboren, wuchs sie in Kassel auf. Ganz in der Nähe der sogenannten „Zonengrenze“. Obwohl das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 26.09.20
  • 342× gelesen
Sven Heinemann fährt gern auf der Strecke ohne Ende. Nächstes Jahr wird die Ringbahn 150 Jahre alt.
5 Bilder

Zille, Ostkreuz und eine Leichenverladestelle
Sven Heinemann schreibt Buch über den "Mythos Ringbahn" und sucht noch Fotos

Die Berliner Ringbahn feiert im nächsten Jahr runden Geburtstag. Als Geschenk gibt’s neue Züge – und ein Buch von Sven Heinemann. Der Friedrichshainer fährt nämlich gern im Kreis. Wenn Sven Heinemann morgens ins Abgeordnetenhaus muss, schwingt er sich nicht hinters Steuer. Er fährt lieber mit der Ringbahn. „Die fasziniert mich“, sagt der Friedrichshainer. „Sie verbindet ganz unterschiedliche Kieze und Architektur, von der Nachkriegsära bis zur Gründerzeit.“ Außerdem trifft Heinemann nur in der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.09.20
  • 377× gelesen

Heiraten und Scheidungen

Berlin. In Tempelhof-Schöneberg haben sich 2019 mit 2059 Paaren die meisten Verliebten trauen lassen. Danach folgen Charlottenburg-Wilmersdorf mit 1966, Neukölln mit 1639 und Steglitz-Zehlendorf 1187 Paaren. Am wenigsten hatten die Standesbeamten in Spandau mit 682 Trauungen zu tun. Das geht aus der Antwort von Justizstaatssekretärin Daniela Brückner auf die Anfrage von Sebastian Schlüsselburg hervor. Der Linke-Abgeordnete wollte auch alles zu Ehescheidungen wissen. Exakt 6058 waren es 2019;...

  • Mitte
  • 10.09.20
  • 116× gelesen
Bilderrahmen sind sein Leben. Der Künstler Udo Arnold vor seinem neuen Atelier in der Lepsiusstraße.
4 Bilder

Mit 70 Jahren noch einmal durchstarten
Bilderrahmenkünstler Udo Arnold eröffnet in der Lepsiusstraße ein Atelier

Udo Arnold (70) will es noch einmal wissen. Berlins Bilderrahmenkünstler unternimmt einen Neuanfang in Steglitz. Ende April hat er sein Atelier in Schöneberg aufgegeben. Seine zahlreichen Kunden aus Berlin, Deutschland und der ganzen Welt waren in der Hochzeit der Pandemie weggeblieben. Nachdem sich die Lage entspannt habe, so erzählt es der gebürtige Niedersachse, der für viele bedeutende Museen und Sammlungen Bilder berühmter Maler wie Brueghel, Dürer und Picasso gerahmt hat, hätten sich...

  • Steglitz
  • 25.08.20
  • 335× gelesen
Vor der Domäne Dahlem hieten die Aktivisten der "Tierversuchsgegner Berlin-Brandenburg" am 15. August eine Mahnwache ab. Sie halten Tierversuche für unnötig.

„Völlig sinnlos“
Tierversuchsgegner protestieren vor der Domäne Dahlem gegen Tierversuche am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität

Selten dürften die Meinungen soweit auseinanderliegen wie in der Frage, inwieweit wissenschaftliche und medizinsiche Versuche an Tieren notwendig sind. Regelmäßig mobilisieren Tierversuchsgegner ihre Anhänger, so auch am 15. August. An diesem Tag fanden bundesweit Mahnwachen vor Tierversuchslaboren statt. Als Mitglied des Ende 2017 ins Leben gerufenen Bündnisses „Berlin gegen Tierversuche“ veranstaltete der Verein „Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg“ einen stillen Protest vor der Domäne...

  • Dahlem
  • 21.08.20
  • 853× gelesen
  • 1
Am 27. Juni 2020 feiert Gertrud Bayer ihren 100. Geburtstag.

Gratulation!
Gertrud Bayer feiert ihren 100. Geburtstag

Am 27. Juni 2020 feiert Gertrud Bayer ihren 100. Geburtstag. 1920 in Berlin geboren, verbrachte sie ihre Kindheit im Thüringischem Greiz und kam erst zur Schulzeit zurück nach Berlin. Nach Beendigung derselben absolvierte sie eine Ausbildung in einer Rechtsanwaltskanzlei. Seit ihrer frühen Jugend galt ihr Hobby Designer-Möbeln und Einrichtungsgegenständen für Wohnungen und Häusern. So war es kein Zufall, dass sie eine weitere Ausbildung als Kauffrau in der Möbelbranche absolvierte. Im Jahr 1945...

  • Lankwitz
  • 26.06.20
  • 193× gelesen
An der Wiener Straße treffen sich Klassiker. Maria Barthel und Friederike Sturm (vorne v. l. n. r.) laden auf Instagram zur kreativen Stadttour an Orte mit interessanten Namen ein.
2 Bilder

Städtetrip und ein bisschen Karneval
Friederike Sturm und Maria Barthel machen auf Instagram eine @berlinerweltreise

Einmal im Jahr machen Friederike Sturm und Maria Barthel zusammen einen Städtetrip, 2020 war Athen geplant. Wie so viele Reisen musste auch diese durch die Pandemie bedingt ausfallen. Abfinden wollten sich die Freundinnen damit aber nicht so einfach. "Dann fahren wir halt in Berlin nach Athen", dachten sie sich. Die Idee eines Abenteuers war geboren – teilhaben kann man auf Instagram. Warum in die Ferne schweifen...? Wenn Griechenland auch nicht erreichbar war, so lag doch in der Nähe die nach...

  • Lichtenberg
  • 05.06.20
  • 530× gelesen
  • 1
Der Künstler und Arzt Clemens Krauss bietet online und gratis psychoanalytische Einzelsitzungen an.

Online und gratis
Clemens Krauss gibt psychoanalytische Einzelsitzungen

„Isolation Consultation“ ist ein performatives Kunstprojekt, in dem der Künstler und Arzt Clemens Krauss online und gratis psychoanalytische Einzelsitzungen anbietet. Die Sitzungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Der eigentliche performative Akt unterliegt also der Schweigepflicht. Dafür subsummiert Krauss seine Eindrücke im Nachhinein und fasst Themen und Tendenzen des Besprochenen als Supervision in einem Video zusammen. Nach 100 Gratissitzungen, die über die Webseite des...

  • Zehlendorf
  • 08.05.20
  • 241× gelesen
Kay Fischer ist der Entenflüsterer vom Stadtpark Steglitz. Seine Erlebnisse mit dem Federvieh hat er in einem Buch veröffentlicht.

Von Elfriede und anderen Enten
Enten-Experte Kay Fischer gibt Buch über seine Beobachtungen heraus

Seit mehr als 15 Jahren beobachtet Kay Fischer zu jeder Jahreszeit die Enten im Stadtpark Steglitz. In seinem Buch „Ente kompetente“, das gerade im Mariposa-Verlag erschienen ist, gibt der „Entenflüsterer“ Einblicke in eine unbekannte und faszinierende Welt. Auf das Buch haben die Liebhaber seiner Entengeschichten schon lange gewartet. Der in Steglitz wohnende Autor hat zwar schon fünf Bücher veröffentlicht, ein Entenbuch war bisher nicht dabei. Eigentlich wollte er sich die Geschichten, die er...

  • Steglitz
  • 06.05.20
  • 349× gelesen
  • 1

BHC beschäftigt erstmals einen Jugend-Trainer

Zehlendorf. Der Berliner Hockey Club (BHC) hat jetzt einen hauptamtlichen Jugend-Trainer im männlichen Bereich. Casper von Quadt hat am 1. April seine Arbeit aufgenommen. Der gebürtige Hannoveraner will zunächst die Knaben A als Chefcoach übernehmen und die männliche Jugend A trainieren. Von Quadt kam als Gymnasiast zum Hockeysport. „Ich merkte aber schnell, dass ich als Spieler keine Bäume mehr ausreißen werde und habe dann auf die Trainerkarte gesetzt“, sagt der 28-Jährige. Beim BHC überzeugt...

  • Zehlendorf
  • 17.04.20
  • 33× gelesen

Müller würdigt von Weizsäcker

Dahlem. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller und der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (beide SPD) legten am 15. April Kränze am Ehrengrab Richard von Weizsäckers auf dem Waldfriedhof Dahlem ab. Anlass war der 100. Geburtstag des ehemaligen Bundespräsidenten, der 2015 verstarb. Richard Karl Freiherr von Weizsäcker war von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 Bundespräsident. Am 29. Juni 1990 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde Berlins...

  • Zehlendorf
  • 16.04.20
  • 46× gelesen
Ein kleiner Platz an der Ecke Matterhorn- und Wasgenstraße heißt seit 2017 nach Günter Pfitzmann.
4 Bilder

Vom Bülowbogen bis zur Gummiente
Die letzten Ruhestätten von Günter Pfitzmann und Loriot sind jetzt Ehrengräber

Der Schauspieler Günter Pfitzmann erreichte in den 1980er-Jahren ein Milionenpublikum im Fernsehen, Loriot gilt als Deutschlands bekanntester Humorist. Beide Persönlichkeiten erhalten Ehrengräber, wie der Senat jetzt mitteilte.  Günter Pfitzmann (1924-2003) ist auf dem Waldfriedhof Zehlendorf begraben. In den 1950er-Jahren spielte er in der „Komödie“, im Theater am Kurfürstendamm, in der Freien Volksbühne und am Hebbel-Theater und gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Kabarettgruppe „Die...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 05.04.20
  • 353× gelesen
  • 1
Wie hilft man Jugendlichen, die einfach nicht von ihrer Sucht loskommen?  Die Elternkreise haben damit Erfahrung.
3 Bilder

Es gibt viele Erfolgsgeschichten
Elternkreise helfen Angehörigen von Suchtgefährdeten und Süchtigen

Die Sechziger in Berlin standen im Zeichen der Studentenbewegung und der Hippiekultur. Die Kehrseite der heute von vielen verherrlichten Zeit: Der Konsum von Cannabis und Heroin nahm zu. Eltern waren verzweifelt. Denn sie fanden so gut wie keine professionelle Hilfe. 1971 schlossen sich Berliner Eltern zum ersten Elternkreis zusammen und gingen an die Öffentlichkeit. In dieser Zeit ging es um Leben und Tod, denn Heroin war hier die Hauptdroge. Aus dieser Selbsthilfegruppe sind die Elternkreise...

  • Steglitz
  • 21.03.20
  • 276× gelesen
Karola und Sebastian Keller führen die Tanzschule Dieter Keller an der Rheinstraße seit dem Jahr 2017.
5 Bilder

Letkiss, Ententanz und Hip-Hop
Die Tanzschule Keller feiert in diesem Jahr ihr 50-jähiges Bestehen

Ob Walzer, Boogie-Woogie, Hip-Hop oder Tango Argentino: seit einem halben Jahrhundert bringt die Tanzschule Keller den Berlinern das Tanzen bei. Ein Grund für das traditionsreiche Familienunternehmen, dieses Ereignis mit einer großen Gala zu feiern. 1970 gründeten Dieter Keller und seine Frau Monika die Tanzschule Dieter Keller in dritter Generation. Monika Keller brachte den Berliner alle möglichen rhythmischen Schritte bei. Damals zählten noch La Bostelle, Letkiss und Casatschock zu den...

  • Steglitz
  • 10.03.20
  • 611× gelesen

Vizepräsident verlässt die Freien Universität Berlin

Steglitz-Zehlendorf. Der Sinologe und Vizepräsident für Forschung der Freien Universität (FU) Berlin, Professor Dr. Klaus Mühlhahn, wird Präsident der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen. „Klaus Mühlhahn hat an der Freien Universität wichtige Impulse gesetzt, als herausragender Wissenschaftler der Sinologie, als langjähriges Mitglied des Präsidiums, aber auch in mehreren Ämtern der Universität“, sagt FU-Präsident Günter M. Ziegler. Bis zur Entscheidung über die Nachfolge werden Mühlhahns...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 08.03.20
  • 425× gelesen

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ruft auf
Coronavirus: Suche nach möglichen Kontaktpersonen von bereits bestätigtem Fall

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat am 6. März 2020 die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten: Der am 5. März 2020 bestätigte Fall Nr. 12, ein Mann aus Reinickendorf in häuslicher Isolierung, war am Sonnabend, 29. Februar 2020, Gast im Club „Trompete“ in Tiergarten. Wer an besagtem Abend Gast im Club „Trompete“ war, wird um Folgendes von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gebeten: "Bleiben Sie bitte zu Hause. Bitte informieren Sie zudem...

  • Charlottenburg
  • 06.03.20
  • 2.577× gelesen
Sie möchten unabhängig, sachgerecht und neutral aufklären: die angehenden Ärztinnen Andrea Willeke (links) und Vanessa Muth.

Aufklärung tut not
Organspende: Medizinstudenten informieren

Peter hat einen Fahrradunfall. Er erleidet eine Hirnblutung. Zwei unabhängige Fachärzte untersuchen den Verunglückten mehrfach. Ihre Diagnose: Peter ist hirntot. Falls Peter einer Organspende zugestimmt hat, könnte jetzt mehreren schwerkranken Menschen geholfen werden. Peter gibt es nicht und auch keinen schweren Fahrradunfall mit Hirnblutung. Es ist ein Fallbeispiel. Andrea Willeke führt es gerne an, wenn sie mit Schülern ab sechzehn über das vieldiskutierte Thema Organspende spricht. Die 24...

  • Wedding
  • 22.02.20
  • 612× gelesen
Am 11. Februar ist Gerd Liesegang von allen ehrenamtlichen Aufgaben im Berliner Fußball-Verband zurückgetreten.

Ein Leben für das Miteinander im Fußball
Gerd Liesegang ist zurückgetreten

Gerd Liesegang, Vizepräsident Qualifizierung & Soziales des Berliner Fußball-Verbandes (BFV), hat am 11. Februar aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt von allen ehrenamtlichen Tätigkeiten im BFV und im Deutschen Fußball-Bund gegenüber dem BFV-Präsidium erklärt. Das Niederlegen seiner Ämter betrifft das Amt des BFV-Vizepräsidenten, die Aufgaben in der Kommission Prävention, Sicherheit und Fußballkultur im Deutschen Fußball-Bund, sein Engagement im Beirat des Fanprojektes Berlin sowie seine...

  • Charlottenburg
  • 12.02.20
  • 820× gelesen
Jochen Wagner bereitet das erste Treffen der Gesprächsgruppe „Sex&60+“ vor.

Wenn die Lust an der Liebe im Alter abnimmt
Jochen Wagner hat eine Gesprächsgruppe „SEX&60+ – Altern mit Genuss“ gegründet

Es passiert oft genug: Die Lust auf Liebe nimmt im Alter ab. Was tun, wenn es mit dem Sex nicht mehr klappt? Jochen Wagner hat sich an ein schwieriges Thema herangewagt und eine Gesprächsgruppe „SEX&60+ – Altern mit Genuss“ gegründet. „Altersbedingte Veränderungen sind für ein erfülltes Sexualleben nicht gerade förderlich. Leider wird im sozialen Umfeld fast nie darüber gesprochen, das ist aber falsch“, sagt Wagner. Er hat selbst die Erfahrung gemacht, dass es mit dem Sex nicht mehr so einfach...

  • Zehlendorf
  • 10.02.20
  • 435× gelesen
  • 1
So sah Harry Maitey aus. Johann Gottfried Schadow zeichnete den Hawaiianer im Jahr 1824.
2 Bilder

Er brachte den Berlinern den Hula-Tanz
Harry Maitey kam 1824 als erster Hawaiianer nach Preußen

Der kleine Friedhof südlich der Kirche St. Peter und Paul wurde 1837 angelegt. Er weist eine Besonderheit auf. Dort darf nur beigesetzt werden, wer mindestens 25 Jahre auf der Pfaueninsel gelebt hat. Einer davon war Harry Maitey (1807-1872), der erste Hawaiianer in Preußen. Über sein Leben im Königreich Hawaii ist wenig bekannt. Nach einigen Quellen lautete sein hawaiianischer Name Kaparena, Harry Maitey nannten ihn die Deutschen, offensichtlich nach dem hawaiischen „maika’i“ oder „maita’i“,...

  • Wannsee
  • 04.02.20
  • 405× gelesen

Beiträge zu Leute aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.