Schutzmaßnahmen nicht möglich
Steglitz-Museum bleibt trotz Lockerungen weiter zu

Leiterin Gabriele Schuster bedauert, dass das Steglitz Museum weiter geschlossen bleiben muss.
2Bilder
  • Leiterin Gabriele Schuster bedauert, dass das Steglitz Museum weiter geschlossen bleiben muss.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe
Corona- Unternehmens-Ticker

Nach und nach öffnen die Galerien wieder und unter Beachtung der geforderten Hygiene- und Schutzmaßnahmen können unter anderem die Ausstellungen in der Schwartzschen Villa und im Gutshaus wieder besucht werden.

Die Türen zur derzeitigen Ausstellung im Steglitz Museum über die Geschichte des Schlosspark Theaters bleiben jedoch nach wie vor geschlossen. „Wir können das Museum nicht öffnen. Auch nach den Lockerungen nicht“, bedauert Gabriele Schuster, Leiterin des Heimatmuseums. Der Grund dafür ist, dass die Anforderungen zum Schutz der Besucher nicht gewährleistet werden können. Zum einen ließen es die Räumlichkeiten nicht zu, die Abstandsregeln einzuhalten. Zum anderen fehlt auch das notwendige Personal, um die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren. Die meisten Ehrenamtlichen, die im Museum arbeiten, sind Menschen im Ruhestand und zählen zur Risikogruppe, erklärt Schuster. „Aber“, so versichert die Museumschefin, „ wir sind trotzdem aktiv.“ Derzeit wird verstärkt am digitalem Archiv gearbeitet, das dann eine Reise in die Geschichte des Bezirks aus dem heimischen Wohnzimmer möglich macht. „Wir wollen damit bald ans Netz gehen. Ein bisschen dauert es aber noch“, sagt Schuster. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache als Einzelperson die Ausstellung zu besuchen – etwa zu Recherchezwecken. Auch die Archivarbeit geht während der Schließung weiter und Anfragen an das Archiv werden weiter bearbeitet. Alle in dieser Zeit geplanten Veranstaltungen werden nicht ersatzlos gestrichen, sonder nur verschoben und nachgeholt.

Kontakt und weitere Informationen gibt es auf www.steglitz-museum.de und unter der Telefonnummer 833 21 09.

Leiterin Gabriele Schuster bedauert, dass das Steglitz Museum weiter geschlossen bleiben muss.
Die Ausstellung zur Geschichte des Schlosspark Theaters wurde verlängert. Sie kann aber wegen der Corona-Pandemie nicht besichtigt werden.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen