Wiking-Sondermodell des Steglitz Museums ist ein Verkaufsschlager

Kleines Auto, ganz groß. Museumsleiterin Gabriele Schuster präsentiert das limitierte Wiking Sondermodell.
  • Kleines Auto, ganz groß. Museumsleiterin Gabriele Schuster präsentiert das limitierte Wiking Sondermodell.
  • Foto: Karla Menge
  • hochgeladen von Karla Rabe

Steglitz. Das Steglitz Museum beteiligt sich am Sommerfest des Schlosspark Theaters am 18. Juli. Neben Infos zur Ortsgeschichte bietet das Museum ein ganz besonderes Modellauto an: Das limitierte Wiking Sondermodell des legendären Kasten-Lkw Hanomag L 28.

„Damit machen wir Sammler in ganz Deutschland glücklich“, sagt Museumsleiterin Gabriele Schuster. Seit etwa einem Monat gibt es im Heimatmuseum, Drakestraße 64A, das Sondermodell zu erwerben.

Das Auto ist extra für die derzeit laufende Ausstellung „Lichterfelde, die letzten 150 Jahre“ hergestellt worden und auch nur über das Heimatmuseum erhältlich. Die Auflage ist limitiert.

Unter Sammlern hat sich das schnell herumgesprochen. Täglich verlassen mehrere der kleinen Modelle das Museum und werden in alle Teile der Republik geschickt. „Es ist wirklich verrückt, wie begehrt dieses kleine Auto ist“, sagt Schuster, die das Modell eher unscheinbar findet. Aber die Farbgebung mit grau und blau würde der damaligen Zeit entsprechen.

Das kleine Auto im Maßstab 1:87 trägt die Aufschrift „Wiking Modellbau Berlin-Lichterfelde“. So erinnert das Steglitz Museum an ein ehemals in Lichterfelde beheimatetes Unternehmen. Denn Wiking Modellbau hatte einst Unter den Eichen seinen Firmensitz.

Wiking-Fans, die mit diesem Sondermodell ihre Sammlung komplettieren wollen, sollten sich also am Sonnabend, 18. Juli, auf den Weg zum Schlosspark Theater machen, um eines der begehrten Sammlerstücke zu erstehen. Das Modell kann auch über das Heimatmuseum bestellt werden (E-Mail: info@heimatverein-steglitz.de). „Wir schicken die Autos auch zu“, sagt Gabriele Schuster. Allerdings macht das Museum bis zum 23. August Sommerpause.

Das Sommerfest des Schlosspark Theaters, Schloßstraße 48, findet am 18. Juli von 11 bis 19 Uhr statt. Neben dem Heimatmuseum beteiligen sich weitere Einrichtungen und Verbände aus dem Bezirk. Zudem bietet das Theater ein Programm für groß und klein. KM

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.