Anzeige

CDU-Fraktion will mit Videoüberwachung Fahrradklau bekämpfen

von Karla Rabe

Die deutliche Zunahme von Fahrraddiebstählen will die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung nicht länger hinnehmen. In einem Antrag fordern sie, dass mindestens an einem Bahnhof im Bezirk Videoaufklärung eingesetzt wird.

Inwieweit die Videoüberwachung sich auf die Aufklärung der Diebstähle auswirkt und möglicherweise einen Rückgang bewirkt, soll entsprechend ausgewertet werden. Der Antrag geht darauf zurück, dass im Umfeld der S-Bahnhöfe Zehlendorf, Lichterfelde-Ost und Botanischer Garten, der Fahrradklau erheblich gestiegen sei. Das würden Zahlen der Senatsinnenverwaltung belegen, heißt es in dem Antrag. Die Aufklärungsquote jedoch sei von vier Prozent auf 3,5 Prozent gesunken.

„Es ist erklärtes politische Ziel, dass die Bürger den ÖPNV nutzen und möglichst mit dem Fahrrad und nicht mit dem Auto an die Bahnhöfe heranfahren“, heißt es in der Begründung des Antrags. Das setzte aber voraus, das Umfeld der Bahnhöfe so sicher wie möglich zu gestalten und alles zur möglichen Verhinderung und Aufklärung von Diebstählen seitens der Behörden getan werde. Die CDU-Fraktion fordert, dass zumindest an einem der genannten Bahnhöfe ein Pilotprojekt gestartet wird. Über den Antrag muss noch in der Bezirksverordnetenversammlung abgestimmt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt