Ausfall mehrerer Pumpen
Nichtschwimmerbecken im Sommerbad am Insulaner gesperrt

Im Sommerbad am Insulaner ist zur Zeit das Nichtschwimmerbecken gesperrt.
  • Im Sommerbad am Insulaner ist zur Zeit das Nichtschwimmerbecken gesperrt.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Wer in diesen Tagen einen Familienausflug in das Bad am Insulaner plant, muss mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Im Nichtschwimmerbecken ist das Planschen und Baden derzeit nicht möglich. Es steht nur das Schwimmer- und Sprungbecken zur Verfügung.

Das Becken, in dem sich auch die Wasserrutsche befindet, ist seit Wochen gesperrt. Der Grund dafür sei der Ausfall mehrerer Pumpen, die für sauberes Wasser sorgen, teilt Berliner Bäder-Sprecher Matthias Oloew auf Anfrage der Berliner Woche mit. Durch die Pumpen wird das Wasser umgewälzt und der Wasserkreislauf in Bewegung gehalten. Das ist derzeit im Sommerbad am Insulaner nicht gegeben. „Wir sind bemüht, dass wir in Kürze das Becken wieder öffnen können“, sagt Oloew. Allerdings werden Spezialpumpen benötigt, die maßangefertigt werden müssen und die Lieferzeiten sind lang. Das Unternehmen suche nach Lösungen, um die Fristen zu verkürzen. Sind die neuen Pumpen dann installiert, muss noch das Gesundheitsamt prüfen, ob das Becken wieder freigegeben werden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen