Straßenbau in Steglitz gerät in Zeitverzug

Am Wolfensteindamm lässt der Senat eine Ampelanlage bauen.
  • Am Wolfensteindamm lässt der Senat eine Ampelanlage bauen.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe
Corona- Unternehmens-Ticker

Steglitz. Geduld ist derzeit an der Kreuzung Birkbuschstraße, Wolfensteindamm gefragt. Hier werden im Auftrag der Verkehrslenkung Berlin neue Lichtsignalanlagen gebaut. Das sorgt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Durch die Baustellenampeln in diesem Bereich kommt es zu langen Staus. „Die Einmündung war einen Unfallschwerpunkt. Durch den Umbau soll die Kreuzung vor allem für Radfahrer und Fußgänger sicherer werden“, teilt die zuständige Stadträtin Maren Schellenberg (B’90/Grüne) auf Nachfrage der Berliner Woche mit. Sie fügt hinzu, dass das bezirkliche Tiefbauamt nichts mit dieser Maßnahme zu tun habe. Verantwortlich ist der Berliner Senat. Im Zuge der Maßnahme wird an der Zufahrt Birkbuschstraße eine Signalanlage installiert. Bisher gab es hier keine. Der Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum 31. Juli andauern.

Von weiteren Staufallen in diesem Umfang sollen die Autofahrer in Steglitz dieses Jahr weitgehend verschont bleiben. Denn wichtige, bezirkliche Investitionsmaßnahmen können nicht planmäßig erfolgen.

Wer sich bereits auf Bauarbeiten am Munsterdamm eingestellt hat, muss sich gedulden. Die Straße zwischen Steglitzer Damm und Kottesteig muss auf beiden Seiten neu ausgebaut werden. Dabei soll die Fahrbahn etwas verbreitert und der bisherige Radweg auf der Fahrbahn markiert werden. Die Arbeiten können erst im nächsten Jahr beginnen, weil die Berliner Wasserbetriebe noch einen erheblichen Planungsvorlauf benötigen. Ähnlich sieht es in der Feuerbachstraße aus. Anwohner und Autofahrer müssen mit den Fahrbahnschäden zwischen Körnerstraße und Thorwaldsenstraße noch mindestens ein Jahr weiter leben. Auch hier sollte die Fahrbahn ab diesem Frühjahr erneuert werden. Wegen des notwendigen Planungsvorlaufes für die Berliner Wasserbetriebe muss der Baustart auf 2018 verschoben werden.

Bis auf Weiteres verschoben ist auch der geplante Baumaßnahme am Jungfernstieg. Durch die gepflasterte Straße verläuft die bezirkliche Radroute von Zehlendorf nach Mariendorf. Hier soll ein Asphaltstreifen auf die Holperpiste aufgetragen werden, um das Radfahren sicherer und komfortabler zu machen. KaR

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.135× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 269× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 140× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen