Alte Spree

Beiträge zum Thema Alte Spree

Bildung
Das Denkmal für die Opfer der Köpenicker Blutwoche wurde 1969 nach Entwürfen des Bildhauers Walter Sutkowski errichtet.
  5 Bilder

Umstrittene steinerne Faust
Denkmal erinnert seit 1969 an Opfer des Nazi-Regimes

Seit 1969 steht die steinerne Faust von Walter Sutkowski (1890-1983) an der Alten Spree in Köpenick. Das Denkmal erinnert an die Opfer der „Köpenicker Blutwoche“ vom Juni 1933. Die sechs Meter hohe Stele soll mit der geballten Faust an den Widerstand gegen die Nationalsozialisten erinnern. Zwei Jahre später wurde die Stele mit einer Reliefwand vom gleichen Künstler ergänzt. Auf DDR-typische Propagandaelemente hat Sutkowski damals verzichtet. Das Relief zeigt Familien mit Kindern, Lernende,...

  • Köpenick
  • 29.05.20
  • 322× gelesen
  •  1
Bauen
Der erste Bagger steht bereits auf dem Baugrundstück an der Alten Spree.
  3 Bilder

Baustart an der Alten Spree
83 Wohnungen und ein Hotel auf dem Gelände des "Mecklenburger Dorfs" geplant

Das „Mecklenburger Dorf“ ist jetzt wirklich Geschichte. Auf der seit Jahren brachliegenden Fläche der früheren Freiluftgaststätte an der Straße Am Generalshof beginnen die Arbeiten. Der Investor hat bereits zwei riesige Bauschilder aufgestellt und einen Bagger für Erdarbeiten vor Ort gebracht. „Am 30. Januar haben wir die Genehmigung für die Errichtung eines Wohnparks mit sechs Stadtvillen mit 83 Wohnungen, einer Tiefgarage mit 43 Stellplätzen, einem Hotel und einem Café erteilt“, erklärt...

  • Köpenick
  • 07.02.20
  • 1.495× gelesen
Bauen
Das "Mecklenburger Dorf" (Foto von 1985) ist Geschichte. Die Bebauung des Areals haben bisher schon mehrere Immibilienentwickler nicht gestemmt.

„Mecklenburger Dorf“ wieder mal verkauft
Verlängerung der Baugenehmigung beim Bezirk beantragt

Auf dem Grundstück Am Generalshof 1 tut sich etwas. Zumindest auf dem Papier. Das rund 7000 Quadratmeter große Grundstück hat mal wieder einen neuen Eigentümer. Das hat das Stadtentwicklungsamt jetzt dem Stadtplanungsausschuss mitgeteilt. „Antrag auf Verlängerung der Baugenehmigung nach Weiterveräußerung gestellt am 29.1.2019“ heißt es in dem schriftlichen Bericht lapidar. Der Name des neuen Eigentümers wurde jedoch nicht genannt. Die Baugenehmigung für 76 Eigentumswohnungen, zehn...

  • Köpenick
  • 28.02.19
  • 2.225× gelesen
  •  1
Bauen
Die frühere Freiluftgaststätte ,Mecklenburger Dorf' im Sommer 1985.

„Mecklenburger Dorf“ wird bebaut

Köpenick.Die Berliner Woche hatte es bereits kurz vermeldet. Das Gelände des früheren „Mecklenburger Dorfs“ wird bebaut. Anfang Februar wurde die Genehmigung für das geplante Bauvorhaben Am Generalshof 1 erteilt. Geplant ist eine Anlage mit 76 Eigentumswohnungen, zehn Gewerbeeinheiten und einem Café. Der Uferweg an der Alten Spree bleibt öffentlich zugänglich. Der Bezirk hat mit dem Investor einen sogenannten städtebaulichen Vertrag geschlossen, der eine Verpflichtung zu Ausgleichs- und...

  • Köpenick
  • 02.03.16
  • 2.467× gelesen
  •  1
Bauen
Im Frühjahr will Uwe Stamer wieder öffnen. Die alte Mühle gibt es leider nur noch als Wandbild.

Freiluftgaststätte öffnet im Frühjahr 2015 wieder

Köpenick. Eigentlich sollten am Ufer der Alten Spree bald Wohnungen gebaut werden. Diese Pläne hat der Grundstückseigentümer aber erst einmal zurückgestellt. Dafür öffnet 2015 das Mecklenburger Dorf wieder.Bohrungen zur Ermittlung der Bodenbeschaffenheit hatten im Sommer für Aufregung unter den Gastronomiepächtern gesorgt. Uwe Stamer (50) hat vor 30 Jahren in der inzwischen abgerissenen Mühle selbst Bier gezapft. Jahre nach der Schließung der Freiluftgaststätte und einem ersten gescheiterten...

  • Köpenick
  • 11.12.14
  • 1.573× gelesen
  •  1
Sonstiges
Die Freiluftgaststätte "Mecklenburger Dorf" im Sommer 1985.
  2 Bilder

Das "Mecklenburger Dorf" könnte bald Geschichte sein

Köpenick. Das 1973 errichtete "Mecklenburger Dorf" könnte bald Geschichte sein. Die Optima-Gruppe aus Oberhaching hat das Areal bereits im vorigen Jahr erworben und plant den Bau von Wohnungen und Gewerbeimmobilien.Der Internetseite des Investors ist noch zu entnehmen, dass rund 27 Millionen Euro verbaut werden sollen. Die Wirte, die im "Mecklenburger Dorf" Imbiss- und Getränkestände betreiben, haben schon erste Auswirkungen des Eigentümerwechsels zu spüren bekommen. "Es wurden bereits...

  • Köpenick
  • 12.06.14
  • 1.485× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.