Anzeige

Alles zum Thema Brennholz

Beiträge zum Thema Brennholz

Bauen und Wohnen

Zu viel Rauch, zu wenig Brennwert: Holz erst trocknen lassen

Es ist kalt. Aber jetzt noch schnell Holz für die nächsten Wochen zu schlagen, bringt leider nichts. Denn die Scheite müssen erst trocknen. Direkt nach dem Schlagen sind sie noch zu feucht, sie haben folglich einen geringen Brennwert. Außerdem bildet sich beim Abbrennen dann viel Rauch und Feinstaub – laut Gesetz zu viel. Frisch geschlagenes Holz muss daher erst an einem gut belüfteten, möglichst sonnigen und vor Regen geschützten Ort trocknen, erklärt der Industrieverband Haus-, Heiz- und...

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 52× gelesen
Bauen und Wohnen

Bei Kaminholz auf Maßeinheiten achten

Beim Einkauf von Brennholz sollten Verbraucher auf die Maßangaben achten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis schwankt beachtlich.Am meisten Holz fürs Geld bekommen sie unter der Bezeichnung Festmeter (Fm). Denn damit wird ein Kubikmeter Holz bezeichnet, der ohne Hohlräume gestapelt ist. Das entspricht einem Würfel, der einen Meter breit, einen Meter hoch und einen Meter lang ist. Die häufig genutzte Bezeichnung Raummeter (Rm) kann dagegen viel Luft enthalten. Denn bei einem Raummeter handelt es...

  • Mitte
  • 18.12.14
  • 30× gelesen
Bauen und Wohnen

Brennholz einlagern

Ofenbesitzer sollten regelmäßig den Wassergehalt des gelagerten Brennholzes prüfen. Darauf weist der Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik in seiner neuen Broschüre "Heizen mit Holz - So geht’s richtig" hin. Liegt der Feuchtegehalt bei 15 bis 20 Prozent, können die Scheite verbrannt werden. Das sei üblicherweise nach zwei bis drei Jahren der Fall. Der gesetzliche Grenzwert liegt bei einem Feuchtegehalt von 25 Prozent, das entspreche einem Wassergehalt von rund 20 Prozent. Messgeräte...

  • Mitte
  • 03.06.14
  • 43× gelesen
Anzeige