Gedichtband

Beiträge zum Thema Gedichtband

Bildung

Ausstellung in der Brunnenstraße bietet Orientierung im Lyrik-Dschungel

Mitte. Die Philipp-Schaeffer-Bibliothek lädt bis zum 7. August zu einer besonderen Ausstellung ein. Vorgestellt werden Lyrik-Empfehlungen der Leipziger Buchmesse, von Buchhandlungen und Bibliotheken. Das soll Lesern die Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen erleichtern und sie animieren, mal wieder ein Gedicht zu lesen oder sich mit Poesie zu beschäftigen. Zehn Lyrikexperten haben für die Ausstellung deutschsprachige und ins Deutsche übersetzte Gedichtbände ausgewählt, die von 2019 bis...

  • Mitte
  • 10.07.20
  • 86× gelesen
Kultur

Bilder zum Fontane-Gedicht

Weißensee. Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane zeigt die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek bis zum 31. Oktober die Ausstellung „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. In dieser sind originale Illustrationen von Dorota Wünsch zum gleichnamigen Fontane-Gedichtband zu sehen. Der großherzige Herr von Ribbeck hat für alle ein offenes Herz und verschenkt Jahr für Jahr die köstlichen Birnen aus seinem Garten an die Kinder im Dorf. Doch wie soll es nach seinem Tod weitergehen? Zu...

  • Weißensee
  • 09.10.19
  • 65× gelesen
Kultur
Saskia Lackner hat das Cover der Wortgeschenke gestaltet.

Gedichte als Wortgeschenke
Texte aus der Stadt und dem Umland

Weihnachten ist auch das Fest der immateriellen Geschenke. Im Bernauer Verlag Andrea Schröder ist gerade ein Gedichtband unter dem Titel „Wortgeschenke“ erschienen. 28 Künstler aus Berlin und Brandenburg haben dazu 100 Gedichte und 170 Gemälde und Fotografien beigesteuert, die sich grob in die Themen Leben, Zeit, Natur und Seele gliedern. Es sind gefühlvolle Texte, die aus genauen Beobachtungen hervorgegangen sind und gerne auch mal ironisch werden. „Von der Last der Mühe“ heißt ein Gedicht von...

  • 25.11.18
  • 141× gelesen
Kultur
Kurze Pause in der Schreibwerkstatt: Lilith Loh, Celine Rimasch, Peggy Langhans und Florian Giese.

Autorin mit 17 Jahren
Sinnvolle Tipps aus der Schreibwerkstatt

In der Schreibwerkstatt des Atrium können Menschen ab 14 Jahren sich im literarischen Schreiben weiterentwickeln. Gerade sind Gedichte der Leiterin Peggy Langhans und der Werkstatt-Teilnehmerin Celine Rimasch in einem Buch erschienen. In einem Raum der Jugendkunstschule Atrium, Senftenberger Ring 97, stehen die Worte im Raum. Das ist wörtlich zu nehmen, wie auch symbolisch. An einer Wand hängen Zettel mit vielen Schriftarten, Material für Kurse, die hier stattfinden. Und donnerstags stehen am...

  • Märkisches Viertel
  • 12.11.18
  • 183× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.