Anzeige

Alles zum Thema Hörsturz

Beiträge zum Thema Hörsturz

Soziales

Selbsthilfe bei Tinnitus

Lichtenberg. Menschen, die unter einem Hörsturz oder an Tinnitus leiden, sucht Andrea Lehmann für die Neugründung einer Selbsthilfegruppe. Die Treffen sollen in der Orangerie der Kiezspinne in der Schulze-Boysen-Straße 38 stattfinden. Interessierte werden gebeten, sich zu melden: per E-Mail an Andrea.Lehmann@ok.de oder unter 0176/87 04 74 37. Eine Kontaktaufnahme ist auch über die Selbsthilfekontaktstelle des Kiezspinne-Vereins möglich, E-Mail: Selbsthilfe.synapse@Kiezspinne.de, 55 49 18 92....

  • Lichtenberg
  • 21.12.17
  • 8× gelesen
Bildung

Ginkgo die neue Wunderwaffe gegen Tinnitus und Hörsturz?

Das Gehör ist einer der wichtigsten Sinne des Menschen. Bei verschiedenen Störungen, wie beispielsweise einem Hörsturz oder Tinnitus, wirken sich die Beschwerden schnell auf den Alltag aus. Deswegen ist schnelles Handeln wichtig- wer häufiger unter Ohrgeräuschen leidet, sollte einen Arzt aufsuchen. Hilfe kommt jedoch nicht nur von der klassischen Schulmedizin- auch die Natur kann Abhilfe schaffen. Die Rede ist von Ginkgo. Der Ginkgo- Baum ist mit seiner Lebenserwartung von 1000 Jahren nicht nur...

  • Heiligensee
  • 09.03.17
  • 1701× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe für Menschen die von Tinnitus, Hörsturz und Hyperakusis betroffen sind.

Neue Selbsthilfegruppe der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. in Berlin-Lichtenberg In Berlin-Lichtenberg gibt es seit April 2016 eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen, die von Tinnitus, Hyperakusis, Schwerhörigkeit und Hörsturz betroffen sind. Die Gruppe der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) trifft sich jeden dritten Dienstag im Monat von 18.00 bis 19.30 Uhr in der Selbsthilfe Kontakt- und Beratungsstelle „Horizont“,Ahrenshooper Straße 5 in Berlin Lichtenberg/Hohenschönhausen. Das...

  • Malchow
  • 16.02.17
  • 135× gelesen
Anzeige
Soziales
Chefarzt Dr. Parwis Mir-Salim demonstriert seinen Patienten die verschiedenen Ohrenerkrankungen am Modell.

Die Schwerhörigkeit bekämpfen: Moderne Hörgeräte und -implantate

Im Alter lässt die Kraft unserer Sinnesorgane nach. Dazu gehört, dass wir schlechter hören, denn ab dem 60. Lebensjahr degenerieren die Hörzellen. Zunächst werden die hohen Töne nicht mehr wahrgenommen. Schleichend breitet sich der Hörverlust auf die mittleren und tiefen Frequenzen aus. Die Menschen passen sich diesem schleichenden Prozess an. Sie überspielen ihre Schwerhörigkeit und tun so, als würden sie alles verstehen. Doch dadurch geraten viele Senioren in die soziale Isolation: Sie...

  • Mitte
  • 18.09.15
  • 307× gelesen