Judenverfolgung

Beiträge zum Thema Judenverfolgung

Leute

Zwei Stolpersteine verlegt

Schöneberg. Seit dem 8. November erinnern zwei Stolpersteine vor dem Haus Meininger Straße 4 an Frieda und Max Frohnhausen. Frieda Frohnhausen war bis zu den Novemberpogromen 1938 Sängerin im Chor der Synagoge Fasanenstraße. Ihr Mann Max arbeitete bei der Deutschen Bank. Freunde des Ehepaars, denen die Flucht in die Vereinigten Staaten gelungen war, versuchten noch mit allen zu Gebote stehenden Mitteln, Frieda und Max Frohnhausen das Einreisevisum zu beschaffen. Doch das misslang. Am 18....

  • Schöneberg
  • 09.11.19
  • 108× gelesen
Bildung
Die neuen Erinnerungssteine.

Schüler erinnern an jüdische Bürger
Neue Denksteine an der Löcknitz-Grundschule gelegt

Zum Schuljahresabschluss haben Schüler der Löcknitz-Grundschule ihr Denkmal für Bürger jüdischen Glaubens aus Schöneberg, die von den Nazis zu Tode gebracht wurden, mit einer Denksteinlegung erweitert. Zuvor hatten sich die Kinder der Klassen 6a, 6b und 6c altersgemäß eingehend mit dem Holocaust beschäftigt. Die diesjährige Denksteinlegung ist der Mutter und der Tante von George Shefi gewidmet. George Shefi war Schüler der Synagoge in der Münchener Straße, die sich einst auf dem heutigen...

  • Schöneberg
  • 03.07.18
  • 417× gelesen
Bauen

Neuer Name für den Pallas-Park

Schöneberg. Die CDU Tempelhof-Schöneberg möchte den Pallaspark an der Pallasstraße nach Salo Siegfried Translateur benennen, "um ein klares Zeichen zu setzen". Translateur, von den Nazis als "Halbjude" rassisch verfolgt, wurde am 19. März 1943 nach Theresienstadt deportiert, wo er im Jahr darauf 69-jährig zu Tode kam. Der deutsche Komponist, Kapellmeister und Musikverleger wurde bekannt mit seinem 1892 komponierten Walzer "Wiener Praterleben", der in den 20er-Jahren durch das Sechstagerennen im...

  • Schöneberg
  • 02.03.15
  • 58× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.