Kino

Beiträge zum Thema Kino

Wirtschaft
Die Berliner Programmkinos machen eine harte Zeit durch. Eine Spendenkampagne soll helfen.

Fortsetzung folgt
Programmkinos initiieren Unterstützungskampagne

Die Berliner Kinolandschaft ist enorm vielfältig. 78 Leinwände bieten ein abwechlsungsreiches Film- und Veranstaltungsprogramm. Durch die vorübergehende unfreiwillige Kreativpause sind die Berliner Programmkinos akut in ihrer Existenz bedroht. Die initiierte Unterstützungskampagne auf Startnext soll dabei helfen, wenigstens einen kleinen Teil der Ausgaben zu decken. Alle erzielten Spendeneinnahmen werden an die teilnehmenden Berliner Programmkinos verteilt. Wem Kino mit Herz und Vielfalt...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.04.20
  • 83× gelesen
Kultur

Berlinale-Event: Chinesische Tuschemalerei als Animationsfilm Glückslose: Es werden 4 Kinokarten verlost.
Berlinale-Event: Chinesische Tuschemalerei als Animationsfilm Glückslose: Es werden 4 Kinokarten verlost.

Kultursalon: Berlinale-Event: Chinesische Tuschemalerei als Animationsfilm Während der Berlinale wird der chinesische Animationsfilm „Qiu shi (Harvest / Ernte)“ (Weltpremiere, Berlinale Programm S. 50, Generation KPlus Kurzfilme 1) des chinesischen Regisseurs Sun Lijun und seinem Team in der Lancini Kunstgalerie und Modeboutique vorgestellt. Der Vizepräsident der Pekinger Filmakademie wird die Entstehung des Films mit seiner besonderen Ästhetik präsentieren. Interview mit anschließender...

  • Schöneberg
  • 16.02.20
  • 63× gelesen
Kultur

Klick-Kino im Theater O-Tonart

Schöneberg. In der guten alten Tradition des Kiezkinos haben Christos Acrivulis und Claudia Rische in Charlottenburg das Klick-Kino betrieben. Dass das nur ein Jahr dauern sollte, kam überraschend. Den Kinomachern wurde unerwartet gekündigt. Kein Grund zur Traurigkeit: Der Spielbetrieb wird im Theater O-Tonart in der Kulmer Straße 20a als „Lichtspieltheater Klick-O-Tonart“ weitergeführt. Das Programm umfasst Filmvorführungen, Lesungen und Konzerte: www.klickkino.de. KEN

  • Schöneberg
  • 09.05.18
  • 331× gelesen
Kultur
Seit 2014 steht es ungenutzt da, das "Goya", Schönebergs größte Vergnügungsstätte.
2 Bilder

Aus der bewegten Geschichte des „Goya“ alias Neues Schauspielhaus

Es gebe nur lose, unverbindliche Anfragen von Leuten, die irgendwelche Nutzungsideen hatten, nichts Konkretes, gibt Baustadtrat Jörn Oltmann Auskunft. 6000 Quadratmeter in Toplage – einst Drehort für "Die unsichtbaren Krallen des Dr. Mabuse" 1962, Diskothek, in der David Bowie, Depeche Mode und Nina Hagen auftraten, und Ort für Empfänge, Modenschauen und exklusive Partys – liegen seit 2014. Wie schade für ein Haus mit dieser Geschichte. So lassen wir die Nadel des Kiezkompasses solange...

  • Schöneberg
  • 18.01.18
  • 1.267× gelesen
Bildung

Unterricht im Kino

Berlin. Im November laden Berliner Kinos zu den SchulKinoWochen ein. Das Kulturprojekt bietet Schulklassen die Möglichkeit, sich mit dem Medium Film auseinanderzusetzen. Die über 200 Vormittagsvorstellungen sind thematisch auf unterschiedliche Altersstufen und Fächer abgestimmt. Zu vielen Filmen werden Seminare mit Filmschaffenden und Medienexperten angeboten. Die SchulKinoWochen wurden von der Vision Kino gGmbH ins Leben gerufen. Diese vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz und...

  • Wedding
  • 13.11.17
  • 56× gelesen
Kultur
Komponiert die Musik zu Stummfilmen selbst: Stephan Graf von Bothmer.
2 Bilder

Sternstunde für Stummfilmfans

Schöneberg. Was für Zeiten in Deutschland: 600 Filme wurden im Schnitt gedreht – jährlich – und Weltstars produziert wie später nie mehr. Stephan Graf von Bothmer lässt das Stummfilmkino auferstehen, auch kürzlich in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs. Mitgebracht hatte von Bothmer Georg Wilhelm Pabsts „Tagebuch einer Verlorenen“. Der Film mit Hollywoodstar Louise Brooks aus dem Jahr 1929 gehörte zu den am stärksten zensierten Produktionen überhaupt. Stephan Graf von Bothmer hat...

  • Schöneberg
  • 17.11.16
  • 40× gelesen
Kultur
Die deutsche Rockband Rammstein mit Regisseur Hannes Rossacher (dritter von rechts).

Deutscher Rock auf der Route 66

Mitte. "Jung und kreischend". So könnte man beim Anblick der wartenden Masse bei einer Autogrammstunde vor dem Kino International die Fans der Rockband Rammstein beschreiben. Wen verwundert es, gehört die 1994 gegründete Gruppe doch zu den wenigen deutschen Bands, die auch in den USA kommerziellen Erfolg feiern. In dem Film "Rammstein in Amerika" erzählen die sechs Berliner Musiker um Frontmann Tim Lindemann von ihren ersten Schritte auf dem "neuen Kontinent". Ganz im Gegensatz zu heute waren...

  • Wilmersdorf
  • 14.10.15
  • 669× gelesen
Kultur

Kino in der Kapelle

Schöneberg. In ihrer Reihe "Kino in der Kapelle" präsentiert die Zwölf-Apostel-Gemeinde am 7. Mai, 18 Uhr, in der Kapelle in der Kolonnenstraße 24-25 den Spielfilm "Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit" (FSK 12 Jahre). In der britischen Komödie von Uberto Pasolini aus dem Jahr 2013 spielt Eddie Marsan den Sachbearbeiter John May, der nach Angehörigen von Menschen sucht, die einsam und allein gestorben sind. Der Eintritt ist für die Besucher frei. Karen Noetzel / KEN

  • Schöneberg
  • 04.05.15
  • 33× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.