Lesungen

Beiträge zum Thema Lesungen

Kultur
Jürgen Kögel liest beim nächsten „Lesepodium“.
2 Bilder

Lesepodium im Bildungszentrum
Der Weißenseer Autor Jürgen Kögel stellt sein neues Buch vor

„Lesepodium“ ist der Titel einer Literaturveranstaltung am 26. September von 19 bis 21.30 Uhr. Zu Gast im Veranstaltungssaal des Bildungszentrums, Bizetstraße 27, ist Jürgen Kögel. Das langjährige SchreibArt-Vereinsmitglied stellt sein neues Buch „Silkes zweiter Schatten“ vor, das gerade in der Edition Freiberg erschien. „Das alles hätte erzählt werden müssen, als es geschah, aber es gab damals niemanden, der eine Sprache dafür hatte“, beginnt der Text, in dem eine junge Frau über ihre...

  • Weißensee
  • 15.09.19
  • 36× gelesen
Kultur

Michael Endes Klassiker illustriert
Unendliche Lesung aus der unendlichen Geschichte

„Die unendliche Lesung“ ist der Titel einer Aktion, die am 15. August um 17.30 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek von Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) eröffnet wird. Diese Lese-Aktion in der Bizetstraße 41 findet anlässlich des zeitgleichen Erscheinens der ersten bebilderten Ausgabe von Michael Endes bekanntem Roman „Die unendliche Geschichte“ statt. In der geht es um Bastian Balthasar Bux. Er entdeckt in einer Buchhandlung ein geheimnisvolles Buch. Begeistert liest er von den...

  • Weißensee
  • 11.08.19
  • 60× gelesen
Kultur

Lesung im Gemeindesaal
Werner Krätschell erinnert an die friedliche Revolution in der DDR

„Die Macht der Kerzen“ ist der Titel des neuen Buchs von Werner Krätschell. Aus diesem liest der evangelische Pfarrer im Ruhestand am 21. August um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Heinersdorfer Kirche in der Romain-Rolland-Straße 52-54. Die evangelischen Kirchengemeinden und Pfarrhäuser in der DDR waren zentrale Orte im Zusammenhang mit der friedlichen Revolution 1989/1990. Sie boten Schutzräume, dort formierten sich Gruppen und sie ließen freien Gedankenaustausch zu. Dadurch waren sie auch...

  • Weißensee
  • 10.08.19
  • 71× gelesen
Kultur

Lesung zum Umgangsrecht

Weißensee. Zum Thema "Guter Umgang für Eltern und Kinder" lesen die Autoren Isabell Lütkehaus und Thomas Matthäus aus ihrem gleichnamigen Ratgeber am Donnerstag, 11. April, in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41. Die Buchpräsentation mit anschließender Diskussion beginnt um 19 Uhr. FL

  • Weißensee
  • 23.02.19
  • 56× gelesen
Kultur

Gemeinsam an Worten wachsen

Weißensee. „Shared Reading – An Worten wachsen“ heißt eine Reihe in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41. Zu dieser sind am 11. Februar und an jedem folgenden Montag von 17 bis 18.30 Uhr Weißenseer willkommen, die Interesse an neuen literarischen Texten haben. Die Idee ist einfach: Die Teilnehmer treffen sich, um gemeinsam aus Büchern Geschichten und Gedichte zu lesen und darüber zu sprechen. Die Idee des Shared Reading wurde von der Engländerin Jane Davis entwickelt....

  • Weißensee
  • 01.02.19
  • 10× gelesen
Politik

Diskussion über Menschenrechte

Weißensee. Zu einer Lesung mit Thomas Kastning lädt die Brotfabrik am Caligariplatz am 25. Januar um 19.30 Uhr ein. Der Autor stellt sein neues Buch „Im Maulwurfstunnel“ vor. Saudi-Arabien, Syrien, China: Die Debatte um Menschenrechte war nie von der Debatte über staatliche Souveränität zu trennen. Muss der, der sich bereit erklärt, die Rechte von Menschen weltweit zu schützen, auch bereit sein, sich in die Belange anderer Länder einzumischen? Wo beginnt die Verantwortung Deutschlands? Und was...

  • Weißensee
  • 11.01.19
  • 11× gelesen
Kultur
Evelin Amft schrieb bereits eine Familienchronik und ist jetzt mit fünf Gedichten in der Anthologie „Wortgeschenke“ vertreten.

Geschenkte Worte
Die Weißenseerin Evelin Amft steuerte zu einer neuen Anthologie fünf Gedichte bei

Insgesamt 28 schreibende und bildende Künstler aus fünf Generationen arbeiteten an der neuen Anthologie „Wortgeschenke“ mit. Eine von ihnen ist Evelin Amft. Einige Jahre lang machte sie bei der Weißenseer Schreibwerkstatt mit. Diese traf sich unter Anleitung der Schriftstellerin Cornelia Bera im Frei-Zeit-Haus. Zwar gibt es die Schreibwerkstatt nicht mehr, aber Evelin Amft dichtet weiter mit viel Leidenschaft. So schrieb sie in den vergangenen Jahren viele Gedichte, aber auch Geschichten...

  • Weißensee
  • 25.11.18
  • 41× gelesen
Bildung
Deutschlehrer Stefan Grzesikowski konnte in der Aula der Schule zum „Tag des Buches“ den Autoren Daniel Höra begrüßen.
3 Bilder

Wie man plötzlich ein Mobbingopfer wird: Aktionstag rund um Bücher und Lesen

Einen ganz eigenen „Tag des Buches“ veranstaltete die Heinz-Brandt-Schule. Dessen Ziel war zum einen, die Schüler noch mehr für Literatur, das Lesen und den bewussten Umgang mit Sprache zu begeistern. Zum anderen fanden Lesungen und Aktionen für ein friedliches Miteinander an der Schule statt. Deshalb wurde unter anderem der Jugendbuchautor Daniel Höra eingeladen. Dieser stellte sein Buch „Auf dich abgesehen“ vor. In diesem geht es um einen Berliner Jungen, Robert. Er spielt Basketball...

  • Weißensee
  • 01.05.18
  • 227× gelesen
Kultur

7. Krimimarathon Berlin-Brandenburg

Berlin. Vom 15. bis 20. November feiert beim 7. Krimimarathon Berlin-Brandenburg das literarische Verbrechen frohe Feste. Mit dabei sind wieder nationale und internationale Krimi-Stars, die auf schauderhafte, schwarzhumorige und faszinierende Weise von Morden und anderen Verbrechen erzählen. Ihre Bücher widmen sich den verschiedensten Themen, unter anderem kommen aktuelle Problematiken wie Rechtsextremismus, Digitalisierung oder Terrorismus zur Sprache. Sie spielen an außergewöhnlichen...

  • Köpenick
  • 07.11.16
  • 54× gelesen
Ausflugstipps
Dieses Gedränge in den Leipziger Messehallen sollten eingefleischte Bücherfreunde nicht fürchten.

Leipziger Buchmesse: Das große Spektakel rund ums Buch beginnt am 17. März

Die Konkurrenz zwischen Leipzig und Frankfurt in Sachen Buch ist legendär. Beide Messen – die eine im Herbst, die andere im Frühjahr – buhlen um die Gunst von Fachleuten, Verlagen und Bücherfreunden. Leipzig punktet da besonders bei letzteren. Leipzig ist eine Messe wert für jeden, der sich für Literatur und Buchkunst begeistert. Die ganze Stadt wird vom 17. bis 20. März im Zeichen des Buches stehen. Hotels und Pensionen werden wieder ausgebucht sein, die Restaurants und Cafés am Abend...

  • Weißensee
  • 11.03.16
  • 137× gelesen
Kultur
Die Autorin Cornelia Bera leitet seit zwei Jahren die Weißenseer Schreibwerkstatt. Foto: BW
2 Bilder

Weißenseer Schreibwerkstatt hat eine neue Heimstatt gefunden

Weißensee. Die Weißenseer Schreibwerkstatt hat ein neues Zuhause. Gegründet wurde sie im ehemaligen Veranstaltungsort Kunstquell an der Pistoriusstraße. Nun ist sie im Frei-Zeit-Haus Weißensee untergekommen. Der Kunstquell war ein beliebter Kieztreff. Dort gingen viele Weißenseer ihrem Hobby nach. Eine dieser Freizeitgruppen, eine Schreibwerkstatt, gründete im Januar 2013 die Schriftstellerin Cornelia Bera. Nach Kündigung der Räume musste der Kunstquell allerdings Ende vergangenen Jahres...

  • Weißensee
  • 20.07.15
  • 133× gelesen
Kultur

Literatur auf der Bühne

Weißensee. "Literatur in Weißensee" heißt es am 31. Mai wieder in der Brotfabrik am Caligariplatz. Der Schriftsteller Alexander Graeff hat sich seinen Kollegen Georg Leß eingeladen. Gemeinsam werden sie ab 19.30 Uhr die Zuhörer mit neuen Texten überraschen. Der Abend steht unter dem Motto "Bedrohungen". Denn Leß beschäftigt sich auch mit dem Horrorfilm und seinen poetischen Konsequenzen. Weil die inszenierte Lesung größeren Raum benötigt, findet sie diesmal nicht im Roten Salon, sondern auf...

  • Weißensee
  • 21.05.15
  • 51× gelesen
Kultur

Alltag in Kolumbien

Weißensee. Zu einer Lesung aus dem Roman "Marielas Traum" lädt der Frauenladen "Paula Weißensee" am 20. Mai um 19 Uhr ein. In der Langhansstraße 141 ist die Autorin Alexandra Huck zu Gast. Deren Geschichte spielt in Kolumbien. Dort wurden Mariela und ihre Familie von ihrem Land vertrieben. Auch wenn es gefährlich ist, nehmen sie den Kampf um Gerechtigkeit auf. Alexandra Huck ist nicht nur Autorin, sie arbeitet auch bei der Organisation "kolko - Menschenrechte für Kolumbien" mit. Weitere...

  • Weißensee
  • 06.05.15
  • 57× gelesen
Kultur
Katharina Schlender hatte die Idee zum "Plunder-Projekt". Das Foto zeigt sie mit ein paar Ski, die zum Plunderfest mitgebracht wurden.

Berliner Autoren treten im "Labyrinth der nutzlosen Dinge" auf

Weißensee. Zu einer Lesung im "Labyrinth der nutzlosen Dinge" laden Berliner Autoren in die Brotfabrik am Caligariplatz ein.Den Auftakt zu diesem Literaturprojekt gab es Mitte März. Die Initiatorin Katharina Schlender und die beteiligten Autoren luden zu einem "Plunder-Fest" ein. Als Eintritt hatte jeder Gast einen Gegenstand mitzubringen, den er daheim ausrangierte. So kamen zum Beispiel ein riesiger Plüschmaulwurf, eine Wäschemangel, diverse Lampenschirme, gleich drei Fernseher, Langlaufski...

  • Weißensee
  • 29.04.15
  • 87× gelesen
Kultur

Die Geschichte von Heinersdorf

Heinersdorf. Das Buch "Berlin-Heinersdorf - Eine Spurensuche" wird am 6. Mai um 19 Uhr im Schloss Schönhausen vorgestellt. Im Rahmen der Schönhausener Schlossgespräche werden die Autoren Daniel Becker und Sandra Caspers über die Entstehung des Buches und die Geschichte Heinersdorfs berichten. Dabei stehen ihnen die frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Jutta Limbach, und der ehemalige Pankower Superintendent Werner Krätschel zur Seite. Die beiden verbrachten ihre Kindheit in...

  • Niederschönhausen
  • 23.04.15
  • 98× gelesen
Kultur
Der Schriftsteller Alexander Graeff startet die dritte Staffel von "Literatur in Weißensee".

"Literatur in Weißensee" geht in die dritte Runde

Weißensee. Seit nunmehr zwei Jahren belebt der Weißenseer Schriftsteller Alexander Graeff mit seiner Veranstaltungsreihe "Literatur in Weißensee" die Literaturszene im Kiez.Nach einer "Winterpause" setzt er sie am 26. April mit einer dritten Staffel fort. Zur Auftaktveranstaltung hat er die junge Berliner Autorin Anna Hetzer eingeladen. Die 28-Jährige studierte Medizin, Philosophie und Literatur. Beim Schreiben konzentriert sie sich auf Lyrik. Diese präsentierte sie bereits auf mehreren...

  • Weißensee
  • 17.04.15
  • 173× gelesen
Kultur

Geschichten über die Liebe

Weißensee. Zu einem Literaturabend lädt das Frei-Zeit-Haus Weißensee am 24. April um 19 Uhr in seinen Saal ein. Zu Gast ist Rahel von Wroblewsky. Sie wird unter dem Motto "Späte Liebe" Geschichten über die Liebe vortragen. Die 1964 geborene Autorin ist Mutter dreier Kinder. Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung als Maschinenschlosserin, studierte Philosophie und arbeitet als freiberufliche Autorin, Lektorin, Korrektorin und Deutschlehrerin in Berlin. Sie gewann zahlreiche Literaturpreise und...

  • Weißensee
  • 17.04.15
  • 52× gelesen
Kultur

Kathrin Knebusch liest im Charlotte-Treff

Weißensee. Ihr erstes Buch "Zeit braucht eine kleine Weile" stellt die Weißenseerin Kathrin Knebusch am 7. Februar im Nachbarschaftszentrum Charlotte-Treff vor.Um 15 Uhr wird sie berichten, wie es zum Buch kam und den Zuhörern einige Passagen daraus vorlesen. In ihrem Text erzählt Kathrin Knebusch, wie die Literatur das Leben einer Frau beeinflussen und bereichern kann. Die Autorin ist selbst leidenschaftliche Literaturliebhaberin. Ihre eigenen Erfahrungen, aber auch Erlebnisse anderer, von...

  • Weißensee
  • 28.01.15
  • 90× gelesen
Kultur
Die Weißenseer Autorin Kathrin Knebusch hat gerade im Treibgut-Verlag ein neues Buch herausgebracht.

Kathrin Knebusch stellt ihr neues Buch im Charlotte-Treff vor

Weißensee. Die Weißenseerin Kathrin Knebusch hat ihr erstes Buch "Zeit braucht eine kleine Weile" veröffentlicht. Sie stellt die Erzählung am 6. September um 15 Uhr im Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 vor.In ihrem Buch erzählt sie, wie die Literatur das Leben einer Frau beeinflussen und bereichern kann. Kathrin Knebusch ist selbst eine Literaturliebhaberin. Ihr Bücherschrank ist randvoll. Besonders intensiv beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit dem Werk von Thomas Mann. Sie ist...

  • Weißensee
  • 31.08.14
  • 310× gelesen
Sonstiges

Amüsante Lesung mit Linus Koenig im Kunstquell

Weißensee. Zu der Lesung "Bekenntnisse eines Serienjunkies" lädt der Kunstquell ein. Am 24. Juni wird Linus Koenig ab 20 Uhr mit dem Autor Jochen Till aus dessen Buch lesen.Dieser begab sich auf einen höchst amüsanten Streifzug durch die heutige Fernsehlandschaft. "Die längsten, außergewöhnlichsten und faszinierendsten Geschichten erzählen mir TV-Serien. Deshalb liebe ich sie so sehr, dass ich sogar ein Buch darüber schreibe", sagt er. Von "Breaking Bad" bis zu den "Simpsons", von "Seinfeld"...

  • Weißensee
  • 11.06.14
  • 24× gelesen
Sonstiges
Katrin Müller-Hohenstein und Bernd Wulffen haben sich mit dem Land der Fußballverrückten beschäftigt.

Katrin Müller-Hohenstein und Bernd Wulffen lesen aus WM-Buch

Berlin. Wenn am 12. Juni die Fußball-WM in Brasilien startet, sitzt Fußball-Deutschland vor dem Fernseher und fiebert mit. Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen.Am 11. und 12. Juni finden zwei Vorträge statt, die Brasilien, die WM und alles Drumherum zum Thema haben. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 findet in einem Land statt, das dem Spiel mit dem Ball huldigt wie kaum ein anderes. In Brasilien fiebern Millionen mit ihrer "Seleçao" mit, jedes Spiel...

  • Charlottenburg
  • 06.06.14
  • 710× gelesen
Bildung
Klaus Farin las aus seinem Bestseller und diskutierte mit Schülern über Jugendkulturen.

Zum Tag des Buches befragten Schüler Schriftsteller

Weißensee. Die Heinz-Brandt-Sekundarschule möchte mit besonderen Projekten ihre Schüler für Literatur und das Lesen begeistern. So startete sie vor einigen Wochen das Projekt Lern- und Lesepaten und organisiert in Zusammenarbeit mit der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek immer wieder Lesungen.Anlässlich des Tages des Buches hatte sich die Schule gleich mehrere Autoren und Buchexperten eingeladen. So konnte Deutschlehrer Stefan Grzesikowski, der sich engagiert um die Leseförderung an der Schule...

  • Weißensee
  • 07.05.14
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.