Alles zum Thema NKWD

Beiträge zum Thema NKWD

Politik

Gedenkstätte am Haus 3 einrichten

Prenzlauer Berg. Mit einer Gedenkstätte sollte an die Geschichte des Hauses 3 auf dem Bezirksamtsgelände in der Fröbelstraße 17 erinnert werden. Diesen Beschluss fassten die Bezirksverordneten. Im Keller des Hauses befand sich nach dem Zweiten Weltkrieg ein NKWD-Gefängnis, das später auch von der Stasi genutzt wurde. Das Bezirksamt solle deshalb für einen Gedenkort ein Konzept entwickeln. Dabei sollten auch Vertreter der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, die inzwischen Eigentümerin der...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.09.18
  • 67× gelesen
Politik

Haus 3 als Gedenkort erhalten
Im Keller eines Bezirksamtsgebäudes befand sich ein Gefängnis

Mit einem Gedenk- und Informationsort sollte an die Geschichte des Hauses 3 auf dem Bezirksamtsgelände an der Fröbelstraße 17 erinnert werden. Das beantragt die SPD-Fraktion in der BVV. Das Bezirksamt solle dafür ein entsprechendes Konzept entwickeln. Dabei sollten auch Vertreter der Berliner Immobilienmanagement GmbH einbezogen werden, die Eigentümerin des Areals ist. Im Haus befand sich eine Haftanstalt des sowjetischen Gemeindienstes, die später vom Ministerium für Staatssicherheit...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.05.18
  • 11× gelesen
Kultur
Blick auf einige der Gebäude zwischen Fröbelstraße und Prenzlauer Allee.
8 Bilder

Siechenheim und Bezirksamtssitz: Die Gemäuer an der Fröbelstraße haben schon vielen Herren gedient

Bürgeramt, BVV-Saal, Sozialamt, Schulamt, Ordnungsamt – für viele ist das Areal einfach nur das Bezirksamtsgelände an der Fröbelstraße. Fast jeder Bewohner von Prenzlauer Berg müsste eigentlich schon einmal dort gewesen sein. Doch nur wenige kennen die Geschichte der Gemäuer im Wandel der politischen Herrschaftsverhältnisse. Das Areal lag noch vor den Toren Berlins, als die Stadt es ab 1886 städtebaulich erschließen ließ. Die Stadtväter beauftragten den Baurat Hermann Blankenstein, zwischen...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.02.18
  • 637× gelesen
Kultur

Am 7. November wird der Opfer des NKWD-Lagers gedacht

Alt-Hohenschönhausen. Zum Gedenken an die Menschen, die 1945/1946 im Internierungslager des sowjetischen Geheimdienstes NKWD umkamen, lädt der Bezirk am 7. November ein.Zwischen Mai 1945 und Oktober 1946 wurden im Speziallager Nr. 3 des sowjetischen Geheimdienstes in der Genslerstraße rund 20 000 Menschen interniert. Heute wird der rund 2000 dort Hunger, Kälte und Krankheit zum Opfer gefallenen Menschen mit einem sogenannten DenkOrt gedacht. Das Steinfeld wurde 1998 auf dem städtischen Friedhof...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 29.10.14
  • 29× gelesen