Anzeige

Alles zum Thema Berliner Immobilienmanagement GmbH BIM

Beiträge zum Thema Berliner Immobilienmanagement GmbH BIM

Bauen
BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss hofft auf die schnelle Aufstellung eines neuen Bebauungsplans.
3 Bilder

Nach Baustopp
BIM stellt Pläne für die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn vor

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, aber auch kleinteiliges Wohnen will die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn realisieren. Zunächst gilt es aber, neue Plätze für dort lebenden Fledermäuse und Brutvögel zu finden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte kürzlich wegen der schützenswerten Tiere einen Baustopp verhängt. Jetzt will die BIM so schnell wie möglich Fledermäuse und Vögel aufspüren, auflisten und gegebenenfalls...

  • Wannsee
  • 19.07.18
  • 128× gelesen
Politik

Strandbad auf dem Trockenen: Zukunft am Schwarzen Weg bleibt ungewiss

Auch wenn der April 2018 als einer der heißesten in die Geschichte der Wetterforscher eingehen dürfte, hält sich in Reinickendorf zumindest das Badevergnügen in Grenzen: Das Strandbad Tegel bleibt weiter geschlossen. Wer im Bezirk Freiluft und Wasser genießen will, kann das seit dem 27. April im Freibad Lübars tun. Der Strand in Tegel bleibt dagegen weiter verwaist. „Das Strandbad ist auf dem Trockenen“, beschwert sich der CDU-Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen. Und sein politischer...

  • Tegel
  • 05.05.18
  • 342× gelesen
Bauen
Die goldenen Zeiger der Rathausuhr bleiben bis 26. März auf 12 Uhr stehen.

Turmuhr im Roten Rathaus bekommt elektrisches Uhrwerk

Bis zum 26. März bewegt sich kein Zeiger auf den knapp fünf Meter großen Ziffernblättern der Turmuhr am Roten Rathaus. Die goldenen Zeiger drehen sich erst ab 27. März nach der umfangreichen Reparatur wieder.Tick, tack, klick, klack – kaputt. Das rund 60 Jahre alte Uhrwerk im Turm des Roten Rathauses macht schon seit einiger Zeit Sperenzchen; jetzt hat es ganz aufgehört zu schlagen. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH – als Landesunternehmen für 5000 kommunale Immobilien sozusagen der...

  • Mitte
  • 16.03.18
  • 178× gelesen
Anzeige
Sport
Symbolische Schlüsselübergabe: Sportstadträtin Heike Schmitt-Schmelz übergibt die Halle an Bezirkssportbund-Präsident Andreas Hilmer und damit wieder ihrem ursprünglichen Zweck.
2 Bilder

Werner-Ruhemann-Halle ist freigezogen und saniert

Der Hockeyball rollt wieder. Seit dem 9. Dezember ist die Werner-Ruhemann-Sporthalle wieder für den Sport freigegeben. Ein Jahr lang diente sie als Flüchtlingsunterkunft, danach musste sie saniert werden. Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist eine Hockeyhochburg. Die Herren des TC Blau-Weiß Berlin spielen in der Bundesliga, die des BSC in der 2. Bundesliga und der BSV 1892 in der Regionalliga. Alle drei Vereine hatten feste Trainingszeiten in der Werner-Ruhemann-Halle gebucht, ehe die...

  • Schmargendorf
  • 14.12.17
  • 169× gelesen
Bauen

Ohne Worte!

Hallo, da ich die Möglichkeit heute habe Ihnen zu schreiben, stelle ich im grossen und ganzen mal die Frage, warum bei mir gegenüber - Am Amtsgraben 1 - der seit dem 1.Oktober 2017, "Bezugsbereit" ist, immer noch leer steht??? Hat denn "Stadt und Land" jetzt soviel Rücklagen, daß man sich es sich Leisten kann, oder wird das dann den neuen Mietern auf die Miete aufgeschlagen? Es ist eine Schande!!! Ich habe den Neubau, der ja nun nicht zu übersehen ist, mit dem Handy abgelichtet. Mit besten...

  • Köpenick
  • 21.11.17
  • 54× gelesen
Soziales
Der alte Faltdach-Käfer ist noch rudimentär erhalten, aber für Liebhaber offenbar ein echtes Juwel – der Garagenfund der BIM.
3 Bilder

Unverhoffte Finanzspritze für den Verein Interkulturanstalten

Westend. Unverhofft kommt oft. Der Verein Interkulturanstalten Westend freut sich über eine unerwartete Finanzspritze von der Berliner Immobilienmanagement (BIM) in Höhe von 5065 Euro. Und das hat mit einem alten, rostigen VW Käfer zu tun. Als Mitarbeiter der BIM im Oktober 2016 auf einer ihrer Liegenschaften in Altglienicke eine nicht mehr genutzte Garage aufschlossen, staunten sie nicht schlecht. Vor ihnen stand ein stark von Rost befallener Oldtimer, allem Anschein nach ein VW Käfer...

  • Charlottenburg
  • 03.11.17
  • 140× gelesen
Anzeige
Bildung
Mit dem Stück „Zebrastreifen“ weihten die Schauspieler und Musiker des Theaters „Nobel-Popel“ den neuen Verkehrsgarten ein.
3 Bilder

Vermüllte Brache an der Achillesstraße wird zum Verkehrsgarten

Karow. Für Karower Kitas gibt es jetzt einen eigenen Verkehrsgarten. Eröffnet wurde er auf der Fläche in der Achillesstraße 70. Zu verdanken ist das der Bürgerstiftung Karow, der Kita Busonistraße/Achillesstraße und zahlreichen Unterstützern. Die Fläche unmittelbar am Lossebergplatz lag lange Zeit brach und verdreckte immer mehr. Dabei hatte der Bezirk dort ursprünglich viel vor. Als das Karower Neubaugebiet ab Mitte der 90er-Jahre entstand, wurde das Grundstück für den Bau eines Jugendklubs...

  • Karow
  • 02.10.17
  • 314× gelesen
Politik
Das Palais am Festungsgraben sowie zwei weitere Gebäude bleiben für die Berliner erhalten.

Palais bleibt Landesbesitz: Senat schließt Privatisierung von wichtigen Immobilien aus

Mitte. Das mondäne Palais am Festungsgraben und zwei weitere wichtige landeseigene Immobilien bleiben als Landesvermögen gesichert. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) hat die Gebäude Am Festungsgraben 1 (Palais am Festungsgraben), Wilhelmstraße 67 und Hardenbergstraße 22/24 (Amerika-Haus) dem Sondervermögen für Daseinsvorsorge (SODA) zugewiesen. Bisher waren die Häuser im Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin (SILB). Mit der Übertragung ins SODA ist eine zukünftige Veräußerung...

  • Mitte
  • 06.09.17
  • 297× gelesen
Politik

Strandbad wird verpachtet: Bedingungen für Tegel müssen geklärt werden

Tegel. Für die Zukunft des aktuell geschlossenen Strandbads Tegel ergeben sich neue Perspektiven. Es könnte in den kommenden Jahren von einem privaten Interessenten betreiben werden. Die Entscheidung fiel am 11. Juli. Die Aufsichtsräte der Berliner Bäder-Betriebe und der BBB Infrastruktur-Verwaltungs GmbH haben in ihren Sitzungen den Vorstand der Berliner Bäder-Betriebe und die Geschäftsführung der BBB Infrastruktur GmbH & Co. KG beauftragt, mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport...

  • Tegel
  • 27.07.17
  • 90× gelesen
Soziales

Wohnungslosenhilfeverein will künftig an der Rathenower Straße arbeiten

Moabit. Einem Wohnungslosenhilfsverein in Mitte wird gekündigt und als Ausweichstandort die Rathenower Straße 16 ins Spiel gebracht. Daraus wird vorerst nichts. Als Alternativstandort zu den Räumen in der Torstraße 205 hatte der Vermieter der gekündigten Beratungsstelle für wohnungslose Jugendliche (Klik), die städtische Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte (WBM), die Rathenower Straße 16 „ans Herz gelegt“. „Die Räume sind frei, ab sofort nutzbar, strukturell ähnlich wie die bisherigen Räume...

  • Moabit
  • 01.05.17
  • 236× gelesen
Bauen
Auf diesem Grundstück in der Tschaikowskistraße 14 könnten die beiden Neubauten entstehen.

Hoffen auf Zustimmung: Gesobau soll die Tschaikowskistraße 14 kaufen

Niederschönhausen. Die Volkssolidarität Berlin möchte auf dem Grundstück Tschaikowskistraße 14 bauen. Entstehen soll dort unter anderem der Ersatz für die bisherige Begegnungsstätte Stille Straße 10. Aber ob das Vorhaben Wirklichkeit werden kann, liegt jetzt in den Händen der BImA. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verwaltet nämlich dieses Grundstück. Der Sozialverband plant auf diesem zwei Gebäude. In einem werden Menschen mit Handicap leben, ins Erdgeschoss des anderen zieht...

  • Niederschönhausen
  • 30.04.17
  • 416× gelesen
Politik
Die Fassade des Hauses 6 war immer üppig begrünt. Das wird in diesem Jahr nicht mehr der Fall sein.

Verordnete wollen verbliebene Kletterpflanzen an den Verwaltungsgebäuden schützen

Prenzlauer Berg. Mit einem ungewöhnlichen Dringlichkeitsantrag befassten sich die Pankower Verordneten auf der jüngsten BVV-Sitzung. In diesem ging es um den Schutz des Fassadengrüns an den Bezirksamtsgebäuden in der Fröbelstraße 17. Das Bezirksamt hatte sich im vergangenen Jahr von seinem größten Verwaltungsstandort getrennt. Der Gebäudekomplex an der Fröbelstraße wurde nach langwierigen Verhandlungen der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH übertragen. Der Grund: Die Gebäude sind stark...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.03.17
  • 148× gelesen
Wirtschaft

BIM zieht zum Alex

Mitte. Die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), die kommunale Gebäude verwaltet, zieht in den langen Plattenbauriegel an der Berliner Alexanderstraße 1, 3 und 5 gegenüber dem Alexanderplatz. Mit der Vermietung von rund 6000 Quadratmetern Bürofläche an die BIM meldet der Eigentümer des DDR-Bürohauses, die TLG Immobilien AG, Vollvermietung. Mit rund 43 400 Quadratmetern Fläche ist der Plattenbau am Alex das zweitgrößte Büroobjekt der TLG. Die BIM hat einen Fünfjahresvertrag...

  • Mitte
  • 04.02.17
  • 280× gelesen
Politik
Sozialstadträtin Rona Tietje lässt sich von Fabian Fröhling den neuen Duschtrakt zeigen.
4 Bilder

Sozialstadträtin besuchte Notunterkunft an der Storkower Straße

Prenzlauer Berg. Die Einrichtung in der Storkower Straße 133a ist eine der wenigen Notunterkünfte für Geflüchtete, die sich nicht in einer Turnhalle befindet. Über die aktuelle Situation vor Ort informierte sich Jugend- und Sozialstadträtin Rona Tietje (SPD). Die Notunterkunft befindet sich in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude von Vattenfall. Inzwischen wird es von der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH verwaltet. Als der Flüchtlingsstrom nach Berlin im Sommer 2015 stetig zunahm, ließ...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.01.17
  • 330× gelesen
Soziales
Auf diesem Grundstück an der Franz-Künstler und Alte Jakobstraße sollen die Tempohomes entstehen. Noch ist unklar, wann sie fertig sind.

Ein Verschiebebahnhof: Flüchtlinge aus der Lobeckstraße sollen nicht in Tempohomes

Kreuzberg. Die Sache war eigentlich geklärt. Die aktuell noch 104 Geflüchteten, die bisher in der Sporthalle an der Lobeckstraße untergebracht sind, sollen Ende März in die neuen Tempohomes nicht weit entfernt an der Franz-Künstler- und Alte Jakobstraße umziehen. So wurde es bei einer Informationsveranstaltung am 12. Dezember angekündigt (wir berichteten). Und die meisten Teilnehmer, einschließlich der direkt Betroffenen, schienen damit einverstanden zu sein. Dumm ist jetzt nur, dass daraus...

  • Kreuzberg
  • 19.01.17
  • 404× gelesen
Politik
Wollen das Palais am Festungsgraben zum Haus für die Vereinten Nationen machen: Stephan Dömpke, Gunter Pleuger, Rolf Kreibich und Ekkehard Griep (von links) vom Vereinsvorstand.
3 Bilder

Zukunft des Palais am Festungsgraben: BIM reagiert auf Kritik

Mitte. Ein Verein mit prominenten Unterstützern will das Palais am Festungsgraben zu einer öffentlichen Begegnungsstätte und Dialogforum für die Vereinten Nationen machen und protestiert gegen „den Missbrauch als Abstellkammer“ durch die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM). Es soll ein Ort der politischen Debatten werden, ein Begegnungszentrum und Dialogforum für die Bürgerschaft. Für den Verein „Haus für die Vereinten Nationen“ ist das repräsentative Palais am Festungsgraben...

  • Mitte
  • 25.11.16
  • 282× gelesen
Kultur

Erinnern an Kurt Gudell: Hauseigentümer muss noch zustimmen

Schöneberg. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg soll mit einer Gedenktafel am Haus Nummer 186 in der Potsdamer Straße an Kurt Gudell erinnern. So lautet der Auftrag der BVV. Der Wirtschaftsjurist war während der Nazizeit wegen seiner homosexuellen Neigungen zweimal inhaftiert. Gudell emigrierte 1938 zunächst nach Polen und dann über Italien in die Schweiz. Die Nazis entzogen ihm in Abwesenheit die deutsche Staatsangehörigkeit und beschlagnahmten sein Eigentum in Polen. 1944 wurde Kurt Gudell aus...

  • Schöneberg
  • 13.08.16
  • 270× gelesen
Politik

Entwarnung: keine Gefährdung durch Asbest in der Elisabeth-Aue

Französisch Buchholz. Auf der Elisabeth-Aue begannen bauvorbereitende Arbeiten für die Errichtung zweiter Containerunterkünfte für Flüchtlinge, sogenannter Tempohomes. Geht von diesen Arbeiten eine Asbestgefährdung aus? Kürzlich aufgestellte, inzwischen wieder beseitigte Schilder ließen dies vermuten. „Bei diesen Schildern handelt es sich um keine amtlichen Aushänge“, erklärt Umweltstadtrat Torsten Kühne (CDU). Diese Schilder seien von bisher Unbekannten aufgestellt worden. Rechtliche Schritte...

  • Französisch Buchholz
  • 19.07.16
  • 235× gelesen
Bauen
Die Gebäude des früheren Kinderkrankenhauses sind inzwischen fast alle Ruinen.
5 Bilder

Berlin fordert die sofortige Rückgabe des Grundstücks des ehemaligen Kinderkrankenhauses

Weißensee. Dass das frühere Kinderkrankenhaus Weißensee tatsächlich wieder in den Besitz des Landes Berlin zurückgeht, wird immer wahrscheinlicher. Die Käuferin der Immobilie, die MWZ Bio-Resonanz GmbH, meldete Insolvenz an. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt André Houben bestellt. Wesentlicher Vermögensgegenstand der MWZ sei das 28.000 Quadratmeter große Grundstück in der Hansastraße 178/180, so der Insolvenzverwalter. Auf dem befand sich seit dem Jahre 1911 das erste kommunal geführte...

  • Weißensee
  • 12.05.16
  • 703× gelesen
Bildung

Bezirk weiter auf der Suche nach Grundstück für die Moabiter Mittelpunktbibliothek

Moabit. Seit mehr als drei Jahren liegt der Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor, in Moabit eine sogenannte Mittelpunktbibliothek wie sie in Mitte, Wedding und Gesundbrunnen existiert, zu schaffen. Das Amt für Weiterbildung und Kultur erachtet eine solche Bibliothek für Moabit als sinnvoll, sei es, indem die Bruno-Lösche-Bibliothek erweitert oder eine neue Bibliothek gebaut wird. Zunächst wurde eine „Raumbedarfsplanung“ erarbeitet. Doch die Suche nach Gebäuden oder...

  • Moabit
  • 10.05.16
  • 109× gelesen
Verkehr

Die Parkplätze werden vermietet

Prenzlauer Berg. Aus den Parkplätzen im Bereich der Kniprodestraße 94/96, die jahrelang frei von Anwohnern genutzt wurden, werden nun Mieterparkplätze. Das teilt die Stadträtin für Facility Management, Christine Keil (Die Linke), mit. Seit einem Jahr sind diese Parkplätze gesperrt. Deshalb forderte die BVV das Bezirksamt auf, sich gegenüber der Flächeneigentümerin dafür einsetzen, dass die Anwohner die Parkplätze wieder nutzen können. Die Stellplätze, die sich an den Bahngleisen befinden,...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.02.16
  • 38× gelesen
Politik
Das Bezirksamt hofft, dass die asbestbelasteten Gebäude der Polizeischule abgerissen werden. Die Arbeiten sind europaweit ausgeschrieben.

Abriss erst 2017: BIM will einstige Polizeischule besser sichern

Blankenburg. Die Blankenburger machen sich Sorgen um die Situation auf dem Gelände der früheren Polizeischule am Blankenburger Pflasterweg. Dort lebten bis Mitte Dezember illegal Menschen aus Südosteuropa. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH verwaltet das Areal im Auftrage des Senats. Sie ließ in den zurückliegenden Monaten zwar immer wieder die Habseligkeiten der Obdachlosen wegräumen, aber wenig später kamen die wieder. Mitte Dezember ist das Gelände erneut beräumt worden. Außerdem...

  • Blankenburg
  • 31.01.16
  • 963× gelesen
Verkehr

Sperrung nicht aufgehoben

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt soll sich gegenüber der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) dafür einsetzen, dass die Anwohner die Parkplätze im hinteren, zur Bahnstrecke gelegenen Bereich der Kniprodestraße 94/96 wieder nutzen können. Diesen Auftrag erhielt es von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die betreffende Fläche konnte bis vor einem Jahr von den Anwohnern zum Parken genutzt werden. Wegen Baumschnittarbeiten wurde sie dann gesperrt. Die Baumarbeiten fanden an zwei Tagen im...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.12.15
  • 66× gelesen
Bauen
Der künftige Elise-und-Otto-Hampel-Platz vor dem Jobcenter wird derzeit neu gestaltet.
2 Bilder

Jobcenter am Hampel-Platz: Rathausvorplatz bekommt doch Namen

Wedding. Der Rathausvorplatz soll nun doch nach den Weddinger Widerstandskämpfern Elise und Otto Hampel benannt werden. Wie berichtet, hatte die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) im Oktober 2014 ihren Antrag bei der Straßenbehörde, den Rathausvorplatz in Elise-und-Otto-Hampel-Platz zu benennen, wieder zurückgezogen. Der BIM gehört der Platz zwischen Rathausaltbau und Schiller-Bibliothek sowie der frühere Rathausturm, heute Sitz des Jobcenters Leopoldplatz. Das Bezirksamt hatte der BIM...

  • Wedding
  • 20.11.15
  • 126× gelesen
  • 1
  • 2