Porträt

Beiträge zum Thema Porträt

Politik
Als Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe sowie stellvertretende Bürgermeisterin ist Carolin Weingart (36) neu im Bezirksamt – genau wie drei weitere Stadträte Mitte 30. Sie haben sich bereits kennengelernt und verstehen sich gut. "Wir duzen uns", sagt sie.
2 Bilder

Ein bisschen aufgeregt, aber entschlossen
Carolin Weingart (Die Linke) will als Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe bürgernah sein

Die Schränke sind noch leer, die Wände trist, vor dem Büro stehen Umzugskartons herum. So richtig eingerichtet hat sich Carolin Weingart an ihrem neuen Arbeitsplatz in der Hans-Schmidt-Straße in Adlershof noch nicht. Die 36-Jährige ist in den kommenden fünf Jahren Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe in Treptow-Köpenick. In den ersten Wochen im Amt hat die Linken-Politikerin bei einem Rundgang durchs Haus viele Gespräche geführt. Ihr Ziel sei es gewesen, sich möglichst vielen der...

  • Treptow-Köpenick
  • 08.12.21
  • 34× gelesen
Politik
Dr. Claudia Leistner ist die erste grüne Stadträtin in der Geschichte Treptow-Köpenicks. Die kommenden fünf Jahre will sie unter anderem dazu nutzen, die Verkehrsinfrastruktur des Bezirks zu verbessern.

Viel Verantwortung im neuen Amt
Grünen-Stadträtin Claudia Leistner will die Mobilitätswende beschleunigen

„Das verspricht viel Aufbruch und Dynamik“, sagt Dr. Claudia Leistner über das neue Bezirksamt. Die 34 Jahre alte Grünen-Politikerin ist eine von gleich vier neuen Stadträtinnen und Stadträten, die zudem mit gerade einmal Mitte 30 alle noch recht jung sind. Zuständig ist Claudia Leistner in dieser Wahlperiode für Stadtentwicklung, Straßen und Grünflächen sowie Umwelt- und Naturschutz. Damit verantwortet sie gleich drei Ämter. Es ist eine Aufgabe, die sie mit viel Zuversicht angeht. „Ich freue...

  • Treptow-Köpenick
  • 29.11.21
  • 123× gelesen
Leute
Die Stimme der Sportfreunde Johannisthal: Ronny Rothé sorgt als singender Stadionsprecher für Unterhaltung. Er wohnt auch nicht weit vom Vereinsgelände am Segelfliegerdamm entfernt. Die rote Telefonzelle ist seine Sprecherkabine. Bei einem Tor klingelt es.
10 Bilder

Ein echtes Unikat des Amateurfußballs
Ronny Rothé hat sich als singender Stadionsprecher einen Namen gemacht

Nur noch wenige Minuten sind es bis zum Anpfiff. Mit knallgrünem Vereinsshirt, Vereinsschal und Vereinsmütze betritt Ronny Rothé den Kunstrasenplatz am Segelfliegerdamm. Gut gelaunt grüßt er die etwa 100 Gäste zum Drittrundenspiel im Berliner Landespokal zwischen den Sportfreunden Johannisthal und Croatia Berlin. Während die beiden Mannschaften nach dem Aufwärmen noch kurz in der Kabine verschwunden sind, stimmt der 66-Jährige sich und die Anwesenden mit der Vereinshymne schon mal auf die...

  • Johannisthal
  • 19.10.21
  • 170× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.