Staatsschutz

Beiträge zum Thema Staatsschutz

Blaulicht

SPD-Zentrale beschmiert

Kreuzberg. Unbekannte haben am frühen Morgen des 9. Dezember die SPD-Parteizentrale, das Willy-Brandt-Haus, an der Wilhelm- und Stresemannstraße mit gelber, grüner und roter Farbe besprüht. Ein Zeuge hatte gegen 2.50 Uhr zwei Personen beobachtet und die Polizei alarmiert. Bei deren Eintreffen waren die Täter aber bereits geflüchtet. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 09.12.19
  • 15× gelesen
Blaulicht

Vandalen in der Kapelle

Kreuzberg. Unbekannte sind in die Kapelle auf den Friedhöfen am Mehringdamm eingebrochen und haben dort "auf bislang nicht bekannte Weise", so die Polizei, Wände, Schaukästen und Tafeln beschädigt und beschmiert. Der Vandalismus hat wahrscheinlich am Wochenende 23./24. November stattgefunden. Er wurde am 25. November entdeckt. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 26.11.19
  • 20× gelesen
Blaulicht

Diesmal traf es Reisebüros

Kreuzberg. Geschädigte von Attacken auf Geschäfte und Lokale waren in der Nacht zum 7. November auch zwei Reisebüros am Kottbusser Damm. Dort wurden an den Eingangstüren Schriftzüge in roter Farbe gesprüht und die Schlösser der Eingangstüren mit einer zunächst unbekannten Substanz manipuliert. Sie ließen sich danach nicht mehr schließen. Auch in diesen Fällen ermittelt der Staatsschutz. tf

  • Kreuzberg
  • 08.11.19
  • 17× gelesen
Blaulicht

Scheiben eingeschlagen

Kreuzberg. Insgesamt 26 Glasscheiben eines Autohauses in der Prinzessinnenstraße sind am 6. November von Unbekannten zerstört worden. Nach Zeugenaussagen seien gegen 1.30 Uhr mindestens drei schwarz gekleidete und vermummte Personen auf das Geschäft zugelaufen und hätten sofort damit begonnen, die Fenster mit unbekannten Gegenständen zu beschädigen. Außerdem warfen die Täter noch mit Farbe gefüllte Glasflaschen gegen die Front und hinterließen einen Schriftzug mit politischem Inhalt, ehe sie...

  • Kreuzberg
  • 06.11.19
  • 30× gelesen
Blaulicht

Scheiben beschädigt

Kreuzberg. Acht Schaufensterscheiben einer Firma an der Körtestraße sind am frühen Morgen des 5. November beschädigt worden. Zeugen hatten gegen 3 Uhr lautes Klirren gehört und drei Personen auf Fahrrädern davonfahren sehen. Der Staatsschutz prüft, ob es einen politischen Hintergrund für die Tat gibt. tf

  • Kreuzberg
  • 05.11.19
  • 14× gelesen
Blaulicht

Angriff auf SPD-Zentrale

Kreuzberg. Unbekannte haben am 24. Oktober Steine, mit Farbe gefüllte Flaschen und Kleinpflastersteine gegen das Willy-Brandt-Haus, die SPD-Parteizentrale, geworfen. Nach Zeugenaussagen waren für die Attacke mehrere maskierte Personen verantwortlich, die gegen 23.40 Uhr auf die Fahrbahn an der Kreuzung Wilhelm- und Stresemannstraße gerannt seien. Sie flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Am Gebäude entstanden Schäden an der Fassade und Fenstern. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 28.10.19
  • 18× gelesen
Blaulicht

Antisemitischer Angriff

Kreuzberg. Bei Streitigkeiten am frühen Morgen des 17. Oktober in einem Lokal an der Adalbertstraße soll ein Mann seinen Kontrahenten antisemitisch beleidigt haben. Außerdem habe er versucht, ihn zu schlagen und zu treten. Nach Polizeiangaben war der Verdächtige bereits kurz zuvor wegen antisemitischer Äußerungen aus dem Lokal verwiesen worden. Der Staatsschutz ermittelt jetzt wegen Volksverhetzung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung. tf

  • Kreuzberg
  • 18.10.19
  • 24× gelesen
Blaulicht

Homophobe Übergriffe

Kreuzberg. Eine Transsexuelle und ihr Begleiter sind nach eigenen Angaben am 7. September in der U-Bahnlinie 7 homophob beleidigt worden. Sie seien gegen 1 Uhr am Bahnhof Yorckstraße in den Zug gestiegen und hätten sich drei Männern gegenüber gesetzt. Die hätten sie zunächst missbilligend angeschaut und anschließend, ihrem Vernehmen nach, Beleidigungen in arabischer Sprache geäußert. Beim Verlassen des Wagens am Bahnhof Gneisenaustraße hätte einer der Männer eine Plastikflasche nach ihnen...

  • Kreuzberg
  • 09.09.19
  • 130× gelesen
Blaulicht

Hitlergruß auf dem Balkon

Kreuzberg. Ein Mann brüllte am Abend des 12. August verfassungsfeindliche Parolen von seinem Balkon, beleidigte eine Passantin fremdenfeindlich und zeigte den Hitlergruß. Die von Zeugen alarmierte Polizei nahm den 30-Jährigen vorläufig fest. Gegen ihn ermittelt jetzt der Staatsschutz. tf

  • Kreuzberg
  • 13.08.19
  • 21× gelesen
Blaulicht

Homophob beleidigt

Kreuzberg. Im U-Bahnhof Gneisenaustraße hat am Nachmittag des 5. August ein Unbekannter eine Transsexuelle homophob beleidigt und angegriffen. Das Opfer machte nach der Verbalattacke ein Foto von dem Täter, worauf der zu treten versuchte. Außerdem forderte er ein Löschen des Bildes. Dem kam die Angegriffene nach, als ein weiterer Unbekannter hinzukam und eine Sprühdose mit Reizgas zeigte. Danach wandte sich das Duo einem Fahrgast zu, der das Geschehen gefilmt hatte. Die Transsexuelle nutze...

  • Kreuzberg
  • 07.08.19
  • 51× gelesen
Blaulicht

Gegenseitige Anzeigen

Kreuzberg. Zwei 27 und 28 Jahre alte Männer sollen am späten Abend des 26. Mai auf der Wrangestraße vier Personen wegen ihrer Homosexualität beleidigt und bedroht haben. Außerdem soll einer von ihnen einem Kontrahenten Tee ins Gesicht geschüttet haben. Die beiden Tatverdächtigen erstatteten ihrerseits Anzeigen gegen ein Mitglied des Quartetts. Es soll sie beschimpft, ein Fahrrad in ihre Richtung geworfen und einem von ihnen ins Gesicht geschlagen haben. Den genauen Tathergang ermittelt jetzt...

  • Kreuzberg
  • 28.05.19
  • 23× gelesen
Blaulicht

Bundespolizei-Auto angezündet

Kreuzberg. Unbekannte haben am frühen Morgen des 22. Mai auf der Schöneberger Straße ein Fahrzeug der Bundespolizei in Brand gesetzt. Der Wagen wurde ebenso völlig zerstört, wie zwei davor geparkte Autos, auf die das Feuer übergriff. Außerdem gingen mehrere Scheiben eines angrenzenden Gebäudes kaputt. Auch in diesem Fall ermittelt der Staatsschutz. tf

  • Kreuzberg
  • 23.05.19
  • 19× gelesen
Blaulicht

Homophober Übergriff

Kreuzberg. Drei Jugendliche sollen am späten Abend des 21. März zunächst einen Mann in der U-Bahn homophob beleidigt haben. Danach ist es im U-Bahnhof Kottbusser Tor zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der der Angegriffene leicht an den Händen verletzt wurde. Seine Kontrahenten erklärten gegenüber der Polizei, die Streitigkeiten seien von dem Mann ausgegangen. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 25.03.19
  • 22× gelesen
Blaulicht

Homophob beleidigt

Kreuzberg. Aus einem Disput an der Kasse eines Supermarktes entwickelte sich am 16. Februar ein verbaler homophober Angriff. So schilderte es der Geschädigte der Polizei. Er habe gegen 18 Uhr in dem Laden an der Friedrichstraße einen vor ihm stehenden Jugendlichen an der Schulter berührt. Damit wollte er ihn auf den Diskretionsabstand zu einer davor stehenden Kundin hinweisen. Daraufhin sei er von dem jungen Mann schwulenfeindlich beleidigt worden. Der flüchtete anschließend in unbekannte...

  • Kreuzberg
  • 19.02.19
  • 23× gelesen
Blaulicht

Plakate ausgetauscht

Kreuzberg. Ein Zeuge beobachtete am Morgen des 9. Februar, wie sechs junge Männer die Werbetafel einer Bushaltestelle am U-Bahnhof Schlesisches Tor öffneten und die Plakate entfernten. Anschließend brachten sie dort Botschaften mit politischem Inhalt an. Die Gruppe flüchtete danach in Richtung S-Bahnhof Warschauer Straße. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 11.02.19
  • 14× gelesen
Blaulicht

Schmiererei an Gebäude

Kreuzberg. Eine Wachschutzstreife stellte am frühen Morgen des 12. Januar Farbschmierereien an der Fassade sowie den Jalousien einer Häuserfront an der Kopischstraße fest. Auf einer Gesamtfläche von etwa 16 Metern waren mehrere Tags angebracht worden. In dem Gebäude haben ein Verlag und eine Partei ihre Räume. Der Staatsschutz prüft deshalb, ob es einen politischen Hintergrund für die Tat gibt. tf

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 9× gelesen
Blaulicht

Brennender Kastenwagen

Kreuzberg. Eine Funkwagenbesatzung der Polizei bemerkte am 24. Oktober gegen 4.30 Uhr Flammen an einem Fahrzeug in der Wiener Straße. Nachdem eigene Löschversuche erfolglos blieben, alarmierten die Beamten die Feuerwehr. Der Kastenwagen wurde durch den Brand erheblich beschädigt. Weil ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen wird, ermittelt der Staatsschutz. tf

  • Kreuzberg
  • 24.10.18
  • 30× gelesen
Blaulicht
Das Plakat an der Vorderfront der Kirche.
2 Bilder

Steine gegen St. Simeon
Drei Angriffe auf eine Kirche

"Gegen Gewalt und Hass. Für ein Miteinander in Frieden in Chemnitz und überall". Ein Plakat mit dieser Aufschrift hängt an der St. Simeon-Kirche in der Wassertorstraße. Es soll an die kürzlichen Ereignisse in Sachsen erinnern. Aber es kann auch in eigener Sache gelesen werden. Denn innerhalb weniger Tage wurde das Gebäude dreimal angegriffen und beschädigt. Das erste Mal am 29. August. Zeugen haben an diesem Tag eine Gruppe von sechs vermutlich Jugendlichen beobachtet, die Steine gegen die...

  • Kreuzberg
  • 10.09.18
  • 483× gelesen
Blaulicht

Kirche mit Steinen angegriffen

Kreuzberg. Mehrere Unbekannte haben am 29. August Steine gegen die Fenster eines Kirchengebäudes in der Wassertorstraße geworfen. Zeugen alarmierten gegen 20.50 Uhr die Polizei, nachdem sie die Tat von sechs vermutlich Jugendlichen beobachtet hatten. Die Gruppe flüchtete anschließend in Richtung Ritterstraße und soll nach Aussagen noch etwas Religiöses gerufen haben. Die Kirche wurde bei dem Angriff beschädigt. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 31.08.18
  • 94× gelesen
Blaulicht

Hitlergruß gezeigt

Kreuzberg. Polizisten nahmen am Nachmittag des 22. Juli in der Schlesischen Straße einen Mann vorläufig fest. Nach Angaben von Zeugen hatte er zuvor antisemitische Schmähungen gerufen und den Hitlergruß gezeigt. Eine Atemalkoholprüfung ergab bei dem 27-Jährigen einen Wert von ungefähr 1,9 Promille. Er wurde nach weiteren Polizeimaßnahmen zunächst entlassen. Gegen ihn ermittelt jetzt der Staatsschutz. tf

  • Kreuzberg
  • 24.07.18
  • 29× gelesen
Blaulicht

Farbbeutel gegen Jobcenter

Kreuzberg. In der Nacht zum 11. Juli haben Unbekannte Farbbeutel gegen die Fassade des Jobcenters an der Rudi-Dutschke-Straße geworfen. Ein Mitarbeiter entdeckte die Sachbeschädigung im Eingangsbereich gegen 6.20 Uhr. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 12.07.18
  • 61× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeindlich beleidigt

Kreuzberg. Polizeibeamte wurden am 8. Mai gegen 3 Uhr wegen eines Streits zwischen einem Taxifahrer und seinem Fahrgast in die Lindenstraße gerufen. Auslöser für die Auseinandersetzung war der Fahrpreis. Während der Anzeigenaufnahme soll der Kunde sowohl den Taxichauffeur, als auch einen Polizisten fremdenfeindlich beleidigt haben. Beide waren türkischer Herkunft. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 09.05.18
  • 17× gelesen
Blaulicht

Angriff auf Kontrolleure

Kreuzberg. Vier Personen wurden am 27. April festgenommen, weil ihnen ein tätlicher Angriff auf Fahrscheinkontrolleure vorgeworfen wird. Die drei Ticketüberprüfer waren gegen 19.10 Uhr in einem Bus der Linie M29 im Einsatz. Dort stießen sie auf drei Mitfahrer, die anscheinend ohne gültigen Beförderungsnachweis unterwegs waren. Sie wurden deshalb an der Haltestelle an der Reichenberger Straße aus dem Bus gebeten. Dort flüchtete einer der vermeintlichen Schwarzfahrer. Als ihm die Kontrolleure...

  • Kreuzberg
  • 02.05.18
  • 54× gelesen
Blaulicht

Attacke gegen Jobcenter

Kreuzberg. Vermutlich durch Farbflaschenwürfe wurde in der Nacht zum 23. April die Fassade des Jobcenters an der Rudi-Dutschke-Straße beschädigt. Mitarbeiter des Objektschutzes entdeckten den Angriff gegen 2 Uhr. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 23.04.18
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.