Werbellinstraße

Beiträge zum Thema Werbellinstraße

Soziales

Beratung für Senioren
Sozialarbeiterinnen unterstützen

In dringenden Fällen und nach Anmeldung können sich Senioren wieder persönlich im Bürgerzentrum an der Werbellinstraße 42 beraten lassen. Aber auch telefonisch sind die Mitarbeiterinnen jeden Werktag zu erreichen. Die Seniorenberatung ist Ansprechpartnerin für alle, die 60 Jahre oder älter sind. Sie ist kostenlos, unabhängig und neutral. Sie arbeitet im Auftrag des Bezirksamts, Träger ist der Humanistische Verband. Drei Sozialarbeiterinnen unterstützen Menschen zum Beispiel dabei, Anträge...

  • Neukölln
  • 03.06.20
  • 49× gelesen
Verkehr

Werbellinstraße leichter queren

Neukölln. Viele Bewohner des Rollbergviertels wünschen sich einen Zebrastreifen auf der Werbellinstraße, um sicherer den Supermarkt auf dem Kindl-Gelände zu erreichen. Bürgermeister Hikel (SPD) teilt mit, die Situation sei schwierig. Für einen Zebrastreifen müssten Bäume gefällt werden, außerdem wäre der Gehweg umzubauen. Trotzdem soll sich etwas tun. Geplant ist, den Mittelstreifen schräg gegenüber der Einfahrt zum Nahversorgungszentrum umzubauen, sodass Fußgänger ihn als Querungsstelle nutzen...

  • Neukölln
  • 03.06.20
  • 61× gelesen
Verkehr

Neue Ampel vor Bürgerzentrum

Neukölln. Seit nunmehr 26 Jahren ist die Fußgängerampel an der Ecke Werbellin- und Morusstraße ein Provisorium. Das wird sich bald ändern. Wie Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mitteilt, hat der Senat zugesagt, 2020 eine reguläre Lichtzeichenanlage installieren zu lassen. Die neue Ampel wird behindertengerecht sein, inklusive Anforderungstaster, Bordsteinabsenkung und Rippenplatten, die Sehbehinderten und Blinden die Orientierung erleichtern. Damit wird besonders den vielen älteren Menschen, die...

  • Neukölln
  • 13.12.19
  • 40× gelesen
Verkehr

Werbellinstraße sicher queren

Neukölln. Das Bezirksamt soll für eine fußgängerfreundliche Querung der Werbellinstraße sorgen – und zwar zwischen der Rollbergsiedlung und dem Rewe-Markt, der sich auf dem alten Kindl-Gelände befindet. So haben es die Bezirksverordneten nun beschlossen. sus

  • Neukölln
  • 28.01.19
  • 21× gelesen
Verkehr

Der erste grüne Radstreifen

Neukölln. Premiere in Neukölln: Vergangene Woche wurde in der Werbellinstraße begonnen, den Fahrradweg auf der Fahrbahn grün zu markieren. Der auffällige Streifen soll für mehr Sicherheit sorgen. In den kommenden Monaten ist geplant, auch auf der Karl-Marx- und der Lahnstraße grüne Radler-Routen zu schaffen. Das teilt Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit. sus

  • Neukölln
  • 11.10.18
  • 52× gelesen
Verkehr
Die Bewohner des Blocks zwischen Moosrosenweg und Britzer Damm leiden nachts unter dem Verkehrslärm.
  2 Bilder

Zu viel Lärm, zu kurze Grünphasen
Staatssekretär nimmt Stellung zu Neuköllns Wünschen in Sachen Verkehr

Längere Grünphasen bei Fußgängerampeln, Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen – zu solchen Themen gibt es Wünsche der Bezirksverordnetenversammlung. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) berichtete bei der jüngsten Sitzung über den Stand der Dinge. Dabei konnte er jedoch nur die Nachrichten weitergeben, die er auf Anfrage von Jens-Holger Kirchner erhalten hatte, dem Staatssekretär bei der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Ihr untersteht die Verkehrslenkung Berlin, die für diese...

  • Neukölln
  • 27.09.18
  • 192× gelesen
Verkehr

Markierung für Fahrradstreifen

Neukölln. Die Fahrradmarkierung auf der Karl-Marx-Straße soll zwischen Rollberg- und Werbellinstraße erneuert werden, damit Radler sicherer nach rechts in die Werbellinstraße einbiegen können. Das haben die Bezirksverordneten einstimmig beschlossen. Zur Begründung sagten sie, die Markierung sei kaum noch sichtbar, sodass Autofahrer überhaupt nicht erkennen könnten, dass der Streifen für Radfahrer freigehalten werden soll. sus

  • Neukölln
  • 19.05.17
  • 15× gelesen
Verkehr

Grünphase ist zu kurz

Neukölln. Wer die Werbellinstraße an der Ecke Morusstraße überqueren möchte, muss sich beeilen: Die Grünphase der Fußgängerampel ist sehr kurz. Nun soll das Bezirksamt prüfen, ob sie verlängert werden kann. Das beschlossen die Bezirksverordneten bei ihrer Februar-Sitzung einstimmig. Vor allem Senioren, die regelmäßig das Bürgerzentrum an der Werbellinstraße besuchen, haben sich mehrfach über die Ampelschaltung beschwert. sus

  • Neukölln
  • 02.03.17
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.