Linke für eigenen Reinigungsdienst

Tempelhof-Schöneberg. Die Linksfraktion in der BVV möchte die Reinigung bezirklicher Gebäude, insbesondere von Schulen, künftig durch einen bezirklichen Reinigungsdienst durchführen lassen. Das Bezirksamt soll prüfen, ob dies umsetzbar ist. „Wiederholt kam es zu Beschwerden u.a. vom Kinder- und Jugendparlament, dass die Klassenräume und Toiletten nur mangelhaft gereinigt würden“, schreiben die Linken. Die derzeitigen Reinigungsdienste seien nicht flexibel genug. „Ein kommunaler Reinigungsdienst wäre auch mit weniger Bürokratie verbunden und damit wahrscheinlich nicht kostenintensiver. Bei guten Arbeitsangeboten und fairen Löhnen sollten wir als Kommune Vorbild sein. In Pankow wurde ein solcher Prüfantrag beschlossen.“ PH

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.