Bezirk weitet Ganztagsangebot aus
Senat gibt fast eine halbe Million Euro für Grundschulen frei

Treptow-Köpenick hat vom Senat Mittel aus dem „Investitionsprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern“ bewilligt bekommen. Es handelt sich um rund 470 000 Euro.

Damit konnten laut Schulstadträtin Cornelia Flader (Freie Wähler) alle 40 Anträge des Bezirks berücksichtigt werden. 70 Prozent der Mittel seien vom Bund, 30 Prozent steuere das Land Berlin bei. Mit dem Geld sollen insgesamt 29 Schulbibliotheken im Rahmen des Ganztagsangebots für den Bereich der ergänzenden Förderung und Betreuung qualifiziert werden. Neben Sitzecken und Bücherregalen sollen Kisten mit Büchern und anderen Medien für die Schulen bestellt werden. „Lesen ist eine Schlüsselqualifikation, die jedes Kind sicher beherrschen sollte. Dann klappt es meist auch mit dem richtigen Schreiben“, sagt Cornelia Flader. „Mit der Einrichtung unserer beiden Leseclubs in Friedrichshagen und Bohnsdorf haben wir darüber hinaus zwei Standorte geschaffen, die auch in den Ferien tolle Aktionen für die Kinder durchführen.“

Neben einer besseren Ausstattung der Schulbibliotheken sollen mehrere Schulen Pavillons, Seilnetzgeräte und Balancierstrecken sowie weitere Ergänzungen zu Spielanlagen auf den Schulhöfen erhalten. Auch ein Schulgarten und ein Speiseraum werden neugestaltet. „Die Grundschulen im Südosten erhalten aus diesem Programm einen echten Schub für die Infrastruktur, die für eine zeitgemäße Ganztagsbetreuung notwendig ist. Ich hoffe, dass die Förderung nun bis Jahresende umgesetzt und die Verbesserungen an den Schulen geschaffen werden können“, so Flader.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 265× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen