Mit Gesang Freude bringen
Die Chorgemeinschaft pro musica feiert das 45. Jubiläum

Der Chor beim festlichen Konzert im Treptower Ratssaal.
2Bilder
  • Der Chor beim festlichen Konzert im Treptower Ratssaal.
  • Foto: Siegfried Drosdatis
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Einmal in er Woche füllt sich der große Saal der Musikschule in Köpenick mit bis zu 70 Senioren. Dann hat die Chorgemeinschaft pro musica Treptow ihre Probe.

Ende November feiert der Laienchor sein 45. Jubiläum. Gegründet wurde er 1974 als Veteranenchor des Kreiskulturhauses Treptow in der Puschkinallee. „Bis heute singen bei uns ausschließlich Senioren. Wir würden auch jüngere Mitstreiter aufnehmen. Aber wer noch arbeitet, kommt mit unseren Probenzeiten leider nicht klar“, erklärt Vereinsvorsitzender Bernd Knüpfer.

Denn geprobt wird immer vormittags. Das Alter der Chormitglieder bewegt sich ab 65 Jahre aufwärts, der älteste Sänger ist 94 Jahre alt. Neben den wöchentlichen Proben gibt es Auftritte in Seniorenheimen und Kiezklubs, zweimal im Jahr auch ein größeres Konzert im Treptower Rathaus. Finanziert wird der Chor durch Beiträge der Mitglieder, außerdem steuert der Bezirk einen Zuschuss bei und es gibt Erlöse aus dem Verkauf von Konzertkarten sowie Spenden. Die Chormitglieder kommen überwiegend aus dem Bezirk, andere aber auch aus Teilen Berlins wie Friedrichshain oder Friedrichsfelde.

Mitstreiter werden immer gebraucht. „Wir suchen aber keine Profis. Wer mitmachen möchte, muss noch keine Erfahrung mit Chorgesang haben und das Singen vom Blatt lernt man relativ schnell bei uns“, erklärt Bernd Knüpfer. Gesucht werden vor allem Tenöre und Bässe, aber auch andere Stimmlagen. Einmal im Jahr gibt es einen Lehrgang zur Stimmbildung und interessierte Chormitglieder unternehmen sogar gemeinsame Reisen. Das Repertoire umfasst altes und neues Liedgut, auch Volkslieder aus verschiedenen Ländern.

Die Proben finden montags von 10.15 bis 12.30 Uhr im großen Saal der Musikschule, Freiheit 15 in der Köpenicker Altstadt, statt. Wer mitsingen möchte, kommt einfach dort vorbei, Nachfragen beantwortet Vereinsvorsitzender Bernd Knüpfer gern auch unter ¿445 39 81.

Wer sich ein Bild vom Chor machen möchte, kann auch zum Jubiläumskonzert am 24. November gehen. Das beginnt um 15 Uhr in der Emmaus-Kirche am Lausitzer Platz 8a nahe U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof in Kreuzberg. Dort ist für dieses besondere Konzert einfach mehr Platz als im Treptower Rathaus. Karten zu neun Euro gibt es vor Ort.

Infos: www.promusica-treptow.de

Der Chor beim festlichen Konzert im Treptower Ratssaal.
Chorleiter Christian Höffling bei einer Probe im großen Saal der Musikschule Köpenick.
Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen