Mehr Präsenz an Wochenenden
Ordnungsamt Treptow-Köpenick ist jetzt mit verlängerten Dienstzeiten draußen im Einsatz

Der Allgemeine Ordnungsdienst (AOD) des Ordnungsamts Treptow-Köpenick ist seit Jahresbeginn mit verlängerten Dienstzeiten im Bezirk unterwegs. Begründet wird dieser Schritt mit dem Bedürfnis der Bevölkerung nach einer stärkeren Präsenz der Mitarbeiter.

Die Mitarbeiter des Außendiensts sind seit dem 1. Januar durchgehend von Montag bis Sonntag in der Zeit von 7 bis 21.30 Uhr beschäftigt. Speziell am Wochenende wurden die Dienstzeiten erweitert. Bisher waren die Mitarbeiter an den Sonnabenden und Sonntagen jahreszeitenabhängig von November bis März zwischen 8 und 16 Uhr sowie von April bis Oktober zwischen 12 und 20 Uhr unterwegs. Nach Auskunft von Rainer Hölmer (SPD), Stadtrat für Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung, hätten sich die Bürger gerade an diesen Tagen eine zeitlich längere Präsenz gewünscht. Diesem Interesse sei der Bezirk nun nachgekommen.

„Allein die Parks und Grünanlagen im Bezirk sind gerade an den Wochenenden gut besucht, was eine erweiterte Präsenz unseres Außendiensts sinnvoll macht. Von Beschwerden im ruhenden Verkehr einmal ganz abgesehen“, erklärte er. Ein anderes wichtiges Thema an den Wochenenden seien Kontrollen im Bereich des Jugendschutzes.

Mehr Personal eingestellt

Im Jahr 2019 hatten die zuständigen Senatsverwaltungen eine Dienstvereinbarung unterzeichnet, womit eine tägliche Arbeitszeit im Außendienst von 6 bis 24 Uhr erlaubt wurde. Zu diesem Zeitpunkt fehlten in vielen Ordnungsämtern jedoch noch die personellen Ressourcen, um die verlängerten Zeiten auch umsetzen zu können. Das hat sich inzwischen aber geändert. So konnte im vergangenen Jahr durch neu eingestellte Kräfte die Personalstärke des Allgemeinen Ordnungsdiensts erhöht werden. Mit diesen zusätzlichen Kollegen sind die ausgeweiteten Arbeitszeiten an den Wochenenden jetzt möglich.

„Gerade in einem Flächenbezirk wie Treptow-Köpenick ist es wichtig, gleichzeitig mehrere Teams auf den Straßen zu haben, um flächendeckend arbeiten zu können“, betont Eva Pankow. „Eine Ausweitung der Arbeitszeiten mit der gleichen Zahl an Dienstkräften hätte daher nur zu einer insgesamt dünneren Besetzung geführt“, so die Leiterin des Ordnungsamts.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 145× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 111× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen