Bundesverkehrsminister fördert Elektromobilität
Der Bezirk setzt jetzt auf Strom

Bürgermeister Oliver Igel ist dienstlich mit einem Hybrid-BMW unterwegs.
  • Bürgermeister Oliver Igel ist dienstlich mit einem Hybrid-BMW unterwegs.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Wenn Bürgermeister Oliver Igel (SPD) das Ordnungsamt besucht, kann der Dienstwagen dort aufgetankt werden – und zwar mit Strom für den Hochvoltakku des Hybrid-BMW.

Seit 2017 gibt es einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung, den Fuhrpark des Bezirks auf Umweltgründen auf Elektrofahrzeuge umzurüsten. Bei Neuanschaffungen sollen vorrangig Fahrzeuge mit Elektroantrieb bestellt werden. Bereits 2018 wurden auf dem Grundstück des Ordnungsamts zwei Ladesäulen installiert, an denen bis zu vier E-Autos gleichzeitig aufgeladen werden können.

Bürgermeister Oliver Igel ist nun der erste im Bezirksamt, der elektromobil unterwegs ist. Der geleaste Dienst-BMW ist ein Hybrid, kann mit Benzin oder elektrischem Strom fahren. „Allerdings hat das Fahrzeug bei elektrischem Antrieb eine Reichweite von maximal 40 Kilometern. Das reicht aber für die Fahrten von meinem Dienstsitz in der Köpenicker Altstadt zum Roten Rathaus oder anderen Senatsdienststellen und zurück“, berichtet Igel, der den Wagen auch gelegentlich selbst durch Berlin lenkt. Vor Kurzem konnte sich der Bürgermeister bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Förderzusage abholen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stellt dem Bezirk rund 400 000 Euro für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und den Aufbau von Ladestationen zur Verfügung. Ausgereicht wurde das Fördergeld im Rahmen des Sofortprogramms „Saubere Luft 2017-2020“. Deutschlandweit erhielten Landkreise und Kommunen ebenfalls solches Startkapital, um in die Elektromobilität einzusteigen.

Bereits bei der Anmeldung zum Förderprogramm hat der zuständige Fachbereich Facility Management des Bezirksamts eine Bedarfsabfrage zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen durchgeführt. Anschließend wurde Machbarkeitsuntersuchungen durchgeführt, in denen das Verhältnis von Elektrofahrzeugen und der zu errichtenden Ladeinfrastruktur in Liegenschaften des Bezirks ermittelt wurde.

„Mit diesen Untersuchungsergebnissen erstellen wir derzeit ein Konzept zur Elektromobilität im Bezirksamt, welches konkrete Hinweise und Empfehlungen zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen, Elektrofahrrädern sowie der Installation der Ladeinfrastruktur gibt“, erklärt Bürgermeister Oliver Igel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen