Haus soll bis Jahresende fertig sein
Halbzeit für Musikschulneubau

Am 14. Januar setzten Vertreter des Bezirksamtes Mitte, der Musikschule, des Planungsbüros RETIS und der Baufirma gemeinsam den Richtkranz.
  • Am 14. Januar setzten Vertreter des Bezirksamtes Mitte, der Musikschule, des Planungsbüros RETIS und der Baufirma gemeinsam den Richtkranz.
  • Foto: Bezirksamt Mitte
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Der erste Bauabschnitt für den Neubau der Musikschule „Fanny Hensel“ an der Ruheplatzstraße ist beendet. Bis Jahresende soll er stehen – und damit später als angekündigt.

Die Halbzeit ist um. Der Rohbau bekam jetzt die Richtkrone aufgesetzt. Damit ist der erste Bauabschnitt für den Erweiterungsbau der Musikschule „Fanny Hensel“ durch. Spätestens Ende 2021 sollen der dreigeschossige Neubau stehen und auch die Sanierung des mehr als 100 Jahre alten denkmalgeschützten Altbaus abgeschlossen sein. In dem neuen Haus entstehen auf 800 Quadratmetern acht Unterrichtsräume sowie ein Veranstaltungssaal für Konzerte. Die neue Musikschule wird sich damit flächenmäßig mehr als verdoppeln. Alt- und Neubau sind über eine gläserne Brücke miteinander verbunden und machen das Gebäudeensemble barrierefrei. Der Neubau wird zugleich auch der Haupteingang sein. In der Nachbarschaft liegen die Galerie Wedding, die Schiller-Bibliothek, die Volkshochschule und das künftige Fußball-Bildungszentrum Safe-Hub.

Der Grundstein für den Neubau wurde im Mai vergangenen Jahres gelegt. Damals hieß es, der Neubau stehe bis zum Frühjahr 2021. Auch die Kosten für den neuen Bau und die Sanierung des Altbaus sind inzwischen höher als ursprünglich kalkuliert. Sie stiegen von rund 4,4 Millionen Euro auf 7,3 Millionen Euro. Mindestens 3,5 Millionen Euro muss der Bezirk aus der eigenen Haushaltskasse bezahlen. Der größte Teil kommt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Der Altbau von Stadtbaurat Ludwig Hoffmann war einst das Wohndienstgebäude der Schule in der Antonstraße, der heutigen Volkshochschule. Seit den 1950er-Jahren hat die Weddinger Musikschule dort ihren Sitz.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen