Anzeige

AWO-Chef erhält Verdienstkreuz

Wedding. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat dem langjährigen Chef der Arbeiterwohlfahrt Mitte und früherem Bezirksamtsdirektor des Bezirksamts Wedding, Manfred Nowak, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland übergeben. Ideen, Initiative und Engagement für die Menschen seien das zentrale Motiv von Manfred Nowak, sagte Müller bei der Verleihung in seinem Amtszimmer im Roten Rathaus. „Nowak ist ein engagierter Streiter für eine menschenwürdige Unterbringung und für eine schnelle Integration geflüchteter Menschen. Seine langjährige Erfahrung hat ihm geholfen, die Schaffung von Flüchtlings-Unterkünften in Mitte zu leiten“, so Müller. Der AWO Kreisverband Mitte betreibt mehr als 40 Einrichtungen mit rund 450 Mitarbeitern wie Kindertagesstätten, Jugendclubs, Beratungseinrichtungen und Treffpunkte. Die AWO betreut auch das Flüchtlingsheim in einer ehemaligen Schule an der Gotenburger Straße. Ein neues Beratungszentrum für die Asylerstberatung wurde im Juli in der Exerzierstraße 16 eröffnet. DJ

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt