Ausgezeichnet qualifiziert
Baufachfrauen freuen sich über Titel "Projekt Nachhaltigkeit 2020"

Esther de Fijter (links) von den Baufachfrauen baute gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer in einem der vergangenen QLabs Möbel aus Holzresten.
2Bilder
  • Esther de Fijter (links) von den Baufachfrauen baute gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer in einem der vergangenen QLabs Möbel aus Holzresten.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Über die Auszeichnung mit dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit 2020“ kann sich der Verein Baufachfrau Berlin freuen.

Der Verein, der seit vielen Jahren in Weißensee beheimatet ist, wurde von der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstratgien (Renn) und dem Rat für Nachhaltigkeit (REN) für sein Projekt QLab ausgezeichnet. Für diese Auszeichnung ausgewählt wurde das Projekt von einer Expertenjury. Diese würdigt das Projekt der Baufachfrauen als „innovativ und experimentell“.

Der Verein Baufachfrau Berlin ist ein anerkannter Qualifizierungs- und Bildungsträger, der Projekte im Rahmen der Arbeitsförderungs- und Bildungspolitik auf lokaler, regionaler sowie europäischer Ebene entwickelt und umsetzt. Er entstand 1988 aus einer Vernetzung von Planerinnen und Handwerkerinnen. Deren Ziel war von Anfang an, die Chancen von Frauen in handwerklichen, technischen und gestalterischen Berufsfeldern zu verbessern.

Immer wieder initiiert der Verein innovative Bildungsprojekte. In seinen Werkstätten an der Lehderstraße 108 startete er im vergangenen Jahr sein Projekt QLab. Dabei handelt es sich um ein Qualifizierungsangebot für Frauen, die sich beruflich neu orientieren möchten. An jeweils zehn Tagen, verteilt über einen ganzen Monat, können sich Frauen über eine Berufstätigkeit in einem nachhaltigen Themenfeld informieren. Ihnen werden zum einen praktische handwerkliche Fertigkeiten vermittelt, zum anderen werden sogenannte Lernorte in der Stadt besucht, an denen die Teilnehmerinnen einen Einblick in Unternehmen und Projekte erhalten, die nachhaltig arbeiten. Dieses Qualifizierungsangebot überzeugte auch die Jury, die das QLab als „Projekt Nachhaltigkeit 2020“ auszeichnete.

Anfang September startet das nächste QLab. In ihm geht es um nachhaltige Baustoffe. Noch gibt es freie Plätze. Weitere Informationen finden sich auf www.qlab-baufachfrau.de/.

Esther de Fijter (links) von den Baufachfrauen baute gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer in einem der vergangenen QLabs Möbel aus Holzresten.
Baufachfrau Esther de Fijter (links) baute gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer in einem der vergangenen QLabs Möbel aus Holzresten.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen