Preis für Absolventen
Mart Stam Gesellschaft fördert wieder Nachwuchskünstler

Für ihre Kollektion „Fisherman’s Fien“ wurden Anne Bellinger und Joy Weinberger jetzt ausgezeichnet.
3Bilder
  • Für ihre Kollektion „Fisherman’s Fien“ wurden Anne Bellinger und Joy Weinberger jetzt ausgezeichnet.
  • Foto: Bellinger/ Weinberger
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Die Mart Stam Gesellschaft, der Förderverein der Kunsthochschule Weißensee, hat ihre Förderpreise für aktuelle Abschlussarbeiten von Kunststudenten vergeben.

Für den Preis, der zum 21. Mail ausgelobt wurde, bewarben sich erneut Master- und Bachelor-Studenten aus allen Fachgebieten der Hochschule. Die hochkarätig besetzte Jury entschied sich, sieben Arbeiten davon auszuzeichnen.

Anne Bellinger aus dem Fachbereich Mode-Design und Joy Weinberger aus dem Bereich Textil- und Flächen-Design stellten zum Beispiel als Label „Annjoy“ ihre Bachelor-Kollektion „Fisherman’s Fien“ vor. Die Welt des Angelns und Fischens inspirierte sie zu einem vielfältigen Spiel mit Materialien und Formen. Paula Carralero Bierzynska aus dem Fachbereich Malerei wurde hingegen für ihre innovative Malerei ausgezeichnet. In großformatigen Bildern hinter Acrylglas schuf die Malerin fremdartige Landschaften und Räume, in denen vereinzelt menschliche Figuren zu erkennen sind. Der Titel „Triptychon der Retusche“ verweist auf den komplexen Produktionsprozess ihrer großformatigen Arbeiten, heißt es in der Jury-Begründung zur Preisverleihung.

Produkt-Designer Anton Papenfuss begibt sich in seiner Abschlussarbeit indes in die Welt der Mikroarchitekturen und kreiert mit seiner „Add-Home“-Idee ein in sich schlüssiges, modulares und extrem variables Behausungssystem in Holzleichtbauweise. Ökologisch und nachhaltig ist es vielfältig einsetzbar, so die Jury-Begründung. Weitere Preisträger sind Nozomi Horibe (Fachbereich Visuelle Kommunikation), Wenjing Hu (Mode-Design), Jaqmar Venthel (Bildhauerei) und Theresa Reiwer (Bühnen- und Kostümbild).

Der Mart Stam Förderpreis besteht in der Finanzierung einer Ausstellung mit neuen Arbeiten der Studenten und Absolventen sowie eines Kataloges für die Preisträger. Damit soll ihnen der Start ins Berufsleben erleichtert werden. Mit den neuen Preisträgern gibt es nun bereits über 130 Förderpreisträger seit der erstmaligen Verleihung vor 21 Jahren. Die meisten früheren Preisträger sind inzwischen erfolgreiche Künstler und Designer.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen