Ein Herz für Stern-Radios
Zweihundert Geräte aus fünf Jahrzehnten in einer Ausstellung

Lutz Bojahr, einer der beiden BQG-Geschäftsführer, im Fundus des Rundfunkgeräte-Museums. Er hält eines der alten Radios in den Händen.
3Bilder
  • Lutz Bojahr, einer der beiden BQG-Geschäftsführer, im Fundus des Rundfunkgeräte-Museums. Er hält eines der alten Radios in den Händen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Eine Sonderausstellung mit Rundfunkgeräten und Rekordern aus fünf Jahrzehnten VEB Stern-Radio Berlin zeigt die Sterabe Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG) vom 17. bis 23. Juni.

Zu besichtigen sind historischen Radios, Fernseher und Kassettenrekorder in den Räumen in der Liebermannstraße 75. Stern-Radio war in der DDR einer der erfolgreichsten Betriebe. Aber mit dem Ende der DDR ging auch die Nachfrage nach Rundfunkgeräten aus dessen Produktion zurück. Viele Menschen aus dem Ostteil orientierten sich nun an Produkten aus dem Westen, kauften Geräte von bundesdeutschen Herstellern oder Importe aus Fernost. Das hatte zur Folge, dass der Betrieb seine Produktion einstellen musste.

Um den Mitarbeitern des Betriebes eine Perspektive zu bieten, wurde vor 28 Jahren die Sterabe BQG gegründet. „Wir begannen seinerzeit mit neunzig ehemaligen Beschäftigen von Stern-Radio“, erinnert sich Lutz Bojahr, einer der beiden Geschäftsführer der BQG. Unter den damaligen Bedingungen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) begann man unter anderem mit der Entrümpelung des alten Betriebs. Ab dem Jahr 2005 wurde die BQG dann Träger von MAE-Projekten. Hinter diesen drei Buchstaben verbirgt sich der Begriff „Mehraufwandsentschädigung“. Die Teilnehmer dieser Projekte werden vom Jobcenter gefördert. Eines dieser Projekte, das mittlerweile seit Jahren ehrenamtlich läuft, ist das Rundfunkgeräte-Museum. Das hat inzwischen einen Fundus von etwa achthundert Geräten aus den Jahren 1951 bis 1991. Die meisten stammen von ehemaligen Mitarbeitern, die sie dem Museum zur Verfügung stellten. Alle sind noch voll funktionsfähig.

Zweihundert dieser alten Geräte sind nun in der Ausstellung zu besichtigen. Ehemalige Mitarbeiter von Stern-Radio stehen den Besuchern als Gesprächspartner zur Verfügung und beantworten Fragen zur Firmengeschichte sowie zu den einzelnen Geräten.

Geöffnet ist die Ausstellung Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Am 21. Juni ab 14 Uhr findet außerdem ein Treffen von Mitarbeitern des einstigen VEB Stern-Radio statt. Zu diesem sind alle ehemaligen Beschäftigten willkommen. Weitere Informationen unter www.sterabe.com.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.