100 Jahre Groß-Berlin
Aus acht Orten wurde ein Bezirk

Corona- Unternehmens-Ticker

Weißensee. Als das Gesetz über die Bildung von Groß-Berlin am 1. Oktober 1920 in Kraft trat, wurde Weißensee aus acht Orten zum 18. Bezirk Berlins „zusammengesetzt“. Zu diesen Orten gehörten seinerzeit Weißensee mit knapp 46 000 Einwohnern, Hohenschönhausen mit etwa 6700 Einwohnern sowie Malchow-Landgemeinde (486 Einwohner), Malchow-Gutsbezirk (363 Einwohner), Wartenberg-Landgemeinde (244 Einwohner), Wartenberg-Gutsbezirk (152 Einwohner), Falkenberg-Landgemeinde (351 Einwohner) und Falkenberg-Gutsbezirk (348 Einwohner). Als dann im Osten Berlins die große Neubauoffensive begann, gingen 1985 Falkenberg, Wartenberg und Teile von Malchow an den neuen Bezirk Hohenschönhausen. Der Bezirk Weißensee bekam dafür die Ortsteile Heinersdorf, Blankenburg und Karow vom damaligen Bezirk Pankow. BW

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen