100 Jahre Groß-Berlin
Auf Grundlage des Groß-Berlin-Gesetzes vom 27. April 1920 kamen zu Berlin die Städte Wilmersdorf, Spandau, Charlottenburg, Schöneberg, Köpenick, Neukölln und Lichtenberg sowie 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke hinzu. Der Schritt zur Metropole hatte gravierende Auswirkungen auf alle Bereiche des Lebens und brachte enorme Herausforderungen an die Entwicklung von Verkehr, Versorgung, Wohnungsbau und Verwaltung mit sich. Er bot aber auch große Chancen für Wirtschaft und Handel durch den Zugewinn von wichtigen Flächen. "100 Jahre Groß-Berlin" nimmt die Berliner Woche zum Anlass, dem Jubiläum eine ganze Reihe von Artikeln zu widmen.

100 Jahre Groß-Berlin

Beiträge zum Thema 100 Jahre Groß-Berlin

Kultur

Ausstellung als Videoführung

Treptow-Köpenick. Die im vergangenen Jahr eröffnete Ausstellung „Wir kommen nicht mit leeren Händen“ über die Einbindung der Ortsteile des heutigen Treptow-Köpenick in Groß-Berlin im Jahr 1920 gibt es jetzt online. Die Sonderausstellung aus dem Museum Köpenick kann virtuell durchgesehen werden. In vier Teilen stellen die Kuratoren besondere Exponate und Zusammenhänge rund um die Bildung von Groß-Berlin vor. Zur Videoführung geht es auf https://bwurl.de/1643. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 09.02.21
  • 22× gelesen
Kultur
Ein Foto aus dem Alltag: die Feinbäckerei Fritz Tschierschke an der Neuendorfer Straße in den 1950er-Jahren.
5 Bilder

Lücken schließen
Spandauer Museum sucht Erinnerungsstücke auch aus der Gegenwart

Über die Corona-Zeit wird eines Tages viel in den Geschichtsbüchern stehen. Und wahrscheinlich werden sich unsere Nachfahren fragen, wie wir diese Phase erlebt haben. Vielleicht finden sie dann Antworten im Stadtgeschichtlichen Museum. Dort werden jetzt Objekte gesammelt, die speziell in Zusammenhang mit der Covid-19-Krise stehen. Das können Fotografien sein, Notizen, Tagebücher, Alltagsgegenstände, auch künstlerische Arbeiten. Eigentlich wird alles gesammelt mit einem, wie das Museum...

  • Bezirk Spandau
  • 06.01.21
  • 223× gelesen
Politik

Regierende a.D. sprechen über Berlin

Grunewald. Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Groß-Berlin diskutieren die beiden ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin, Walter Momper und Eberhard Diepgen, darüber, wie Berlin wieder fit und innovativ gemacht werden kann. Die öffentliche Veranstaltung findet am Donnerstag, 12. November, 19 bis 21 Uhr in der Europäischen Akademie in der Bismarckallee 46/48 statt. Schwerpunkt ist die Funktionsfähigkeit der Verwaltung 100 Jahre nach der Gründung von Groß-Berlin. Sie funktioniere an...

  • Grunewald
  • 26.10.20
  • 37× gelesen
Kultur

Film über 100 Jahre Groß-Berlin

Lichtenberg. Der Kulturring Berlin lädt am 29. Oktober zum Filmabend ins Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, ein. Der Dokumentarfilm „100 Jahre Berlin – Vom Kaiser bis zur Kanzlerin“ führt durch 100 Jahre Stadtgeschichte: Hauptstadt des Kaiserreichs und der Weimarer Republik, von Nazi-Diktatur und SED-Staat, und nun seit 30 Jahren Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik. Die glamourösen 20er-Jahre haben Berlin ebenso geprägt wie der Größenwahn des Dritten Reichs, der...

  • Lichtenberg
  • 22.10.20
  • 127× gelesen
Kultur

Ausstellung „Mitten in Reinickendorf“ bis 25. Oktober verlängert

Hermsdorf. Die Ausstellung „Mitten in Reinickendorf“ anlässlich des Stadtjubiläums 100 Jahre (Groß)Berlin im Bezirksmuseum, Alt-Hermsdorf 35, wird bis zum 25. Oktober verlängert. Ursprünglich sollte sie nur bis 18. Oktober zu sehen sein. Geöffnet ist Montag bis Freitag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.museum-reinickendorf.de. tf

  • Hermsdorf
  • 15.10.20
  • 21× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen
Bau der Wilmersdorf-Dahlemer U-Bahn, Fotoalbum, unbekannter Fotograf, Wilmersdorf 1910 –1913. Die Fotografie zeigt die U-Bahn-Baustelle am Heidelberger Platz in einem damals erst teilweise bebauten Teil Wilmersdorfs (heute U3).
2 Bilder

Berliner Wohnverhältnisse
Neue Sonderausstellung in der Villa Oppenheim

“Wohnverhältnisse” heißt die neue Sonderausstellung im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Ausstellung veranschaulicht, wie sich die Wohnverhältnisse in den einstmals selbstständigen Städten Charlottenburg und Wilmersdorf vor der Gründung Groß-Berlins zu Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelten und welche Antworten auf die drängende Wohnungsfrage gefunden wurden. Herausforderung: Wohnen in der neuen Großstadt Am 1. Oktober 1920 trat das mit knapper Mehrheit beschlossene „Gesetz über die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.10.20
  • 239× gelesen
Kultur

Führung durch Ausstellung „Mitten in Reinickendorf“ zu Groß-Berlin

Hermsdorf. Am Sonntag, 18. Oktober, gibt es eine Kuratorenführung durch die Ausstellung „Mitten in Reinickendorf“, der Jubiläumsschau des Bezirks anlässlich von 100 Jahren Groß-Berlin. Sie beginnt um 15 Uhr in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35. Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung unter 404 40 62 oder info@museum-reinickendorf.de. tf

  • Hermsdorf
  • 12.10.20
  • 25× gelesen
Kultur

Ein Rückblick auf 100 Jahre

Heinersdorf. Auf dem Hof an der Dorfkirche Heinersdorf an der Romain-Rolland-Straße 54 ist ab sofort eine Dauerausstellung zu sehen, die sich mit der Eingemeindung Heinersdorfs in die Großkommune Berlin befasst. Am 1. Oktober 1920 trat das sogenannte Groß-Berlin-Gesetz in Kraft. Durch einen umfassenden Eingemeindungsprozess wurde Berlin zur Vier-Millionen-Menschen-Metropole und Heinersdorf ein Teil davon. Ursprünglich wurde erwartet, dass Heinersdorf sich rasch städtisch entwickeln würde, so...

  • Heinersdorf
  • 08.10.20
  • 78× gelesen
Kultur

Erntedankmarkt an der Kirche

Heinersdorf. Einen Erntedankmarkt veranstalten die Kirchengemeinde Heinersdorf und der Bürgerverein Zukunftswerkstatt Heinersdorf am 4. Oktober. Er findet rund um die Dorfkirche an der Romain-Rolland-Straße 54 statt. Um 11 Uhr wird zunächst auf dem alten Kirchhof neben der Kirche die Ausstellung „100 Jahre Groß-Berlin“ eröffnet. Ab 11.30 Uhr werden dann Bewegungsspiele für Kinder angeboten. Außerdem findet von 11 bis 15 Uhr ein Markt mit lokalen Erzeugern, Betrieben und Ständen von...

  • Heinersdorf
  • 28.09.20
  • 40× gelesen
Kultur
Der letzte Pferdemarkt in Spandauan der Ecke Pichelsdorfer- und Betckestraße, März 1929.
3 Bilder

Portal „1000x Berlin“ wurde ergänzt
Noch mehr historische Fotos

An der Pichelsdorfer Straße gab es einst einen Pferdemarkt. Kaum jemand wird sich noch daran erinnern, denn er fand zum letzten Mal 1929 statt. Aber auf einem Foto kann das Marktfinale jetzt betrachtet werden. Es gehört zu weiteren Bildern, die das Stadtgeschichtliche Museum für das Online-Portal „1000x Berlin“ zur Verfügung stellte. Ganz viel Alltagsgeschichte auf Fotos gebanntDort sind seit dem Frühjahr historische Fotoserien aus allen Bezirken zusammengetragen. Anlass dafür ist das...

  • Bezirk Spandau
  • 23.09.20
  • 326× gelesen
Kultur

Theatergruppe auf geheimnisvoller Tour
„Sonnenräder aufm Rieselfeld“

Wo die Aufführung von „Sonnenräder aufm Rieselfeld“ stattfindet, erfahren die Besucher erst nach der Anmeldung. Bisher ist lediglich bekannt, dass sie am Sonntag, 20. September um 17 Uhr stattfindet. Möglicherweise drinnen und draußen, in jedem Fall irgendwo in Gatow. Das Ensemble „matthaei & konsorten“ präsentiert seine Aufführung mit dem Titel „Sonnenräder aufm Rieselfeld“. Die ist wiederum Teil von vier sogenannten „Probebohrungen“, sprich Vorstellungen, die im September unter...

  • Gatow
  • 16.09.20
  • 81× gelesen
Kultur
Um dieses Gebiet geht es. Urte Evert zeigt auf den 1920 gebildeten Bezirk Spandau.
12 Bilder

Ausstellung „Jein Danke!“
Ein bis heute gepflegtes Eigenbewusstsein

Die Richtung geben bereits einige Zitate am Eingang der Ausstellung vor. Sie stammen aus oder um das Jahr 1920. In allen wird deutlich – was damals passierte, fand Ablehnung. Vor 100 Jahren wurde der neu gebildete Bezirk Spandau Teil der neuen Einheitsgemeinde „Groß-Berlin“. Das Jubiläum sollte eigentlich groß gefeiert werden, Corona durchkreuzte diese Pläne. Was es aber gibt sind Ausstellungen in allen Bezirken. Ab 13. September auch die für Spandau im Zeughaus auf der Zitadelle. Sie ist dort...

  • Bezirk Spandau
  • 07.09.20
  • 329× gelesen
  • 1
Kultur
Verkehrschaos oder Mobilitätswende? Leihfahrräder und Elektroroller in Berlin.

Chaos und Aufbruch in Berlin
Zeitreise im Märkischen Museum

Wie kann Großstadt gelingen, ohne im Chaos zu versinken? Der Frage geht eine Sonderausstellung im Märkischen Museum künstlerisch auf den Grund. Thematischer Aufhänger ist die Eingemeindung Berlins vor 100 Jahren. 1920 war ein turbulentes Jahr für das alte Berlin. Nach dem "Groß-Berlin-Gesetz" musste die Stadt 27 Gutsbezirke, 59 Landgemeinden und sieben bisher selbständige Städte wie Charlottenburg oder Köpenick aufnehmen. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich über Nacht und Berlin wurde neben New...

  • Mitte
  • 06.09.20
  • 275× gelesen
Kultur
Verschiedene Spree-Motive.

Ein besonderer Blick auf die Spree
Verbindendes Element

Es gibt viele Möglichkeiten, sich der Berliner Geschichte und der Topographie zu nähern. Eine davon liegt auf dem Wasser. Verbindendes Element ist hier die Spree. Sie durchquert in Ost-West-Richtung die Stadt in nahezu gesamter Breite, ehe sie am westlichsten Rand in die Havel fließt. In Spandau. Ausstellung bis 27. Dezember auf der ZitadelleDiese Tatsache war übrigens ein, wenn auch nicht dominierendes, Argument, warum die Festungsstadt 1920 ein Teil von Groß-Berlin wurde. Das 100-jährige...

  • Spandau
  • 31.08.20
  • 158× gelesen
Kultur
Oskar Ziethen mit Ehefrau, Tochter und Sohn. Bis 1920 war er Oberbürgermeister von Lichtenberg.

Zwei Ausstellungen zu 100 Jahren Groß-Berlin
Erinnerungen an Bürgermeister Oskar Ziethen

Mit zwei Sonderausstellungen erinnert das Museum Lichtenberg an die Bildung Groß-Berlins am 1. Oktober 1920. „Oskar Ziethen und das Projekt Groß-Berlin“ ist der Titel der einen Ausstellung. „Künstlerische Zeitspuren – 100 Jahre Lichtenberg in Groß-Berlin“ heißt die andere. Beide eröffnen am 4. September 18 bis 24 Uhr im Museum an der Türrschmidtstraße 24. Die Ausstellung über Oskar Ziethen ist zugleich der Lichtenberger Beitrag zum Programm „Großes B – dreizehn Mal Stadt“ der Berliner...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 30.08.20
  • 345× gelesen
Bildung

Kurse unter neuen Bedingungen
Die VHS Lichtenberg startet ins Herbstsemester

Die Margarete-Steffin-Volkshochschule an der Paul-Junius-Straße 71 startet noch im August mit ersten Kursen in ihr Herbstsemester 2020. Nachdem sie längere Zeit wegen der Corona-Pandemie keinen Präsenzunterricht anbieten konnte, veranstaltete die VHS im Juli und August erstmals eine Sommer-Uni. Die Teilnehmer konnten aus rund 60 Kursen auswählen. Saisonbedingt fanden viele der Kurse im Freien statt. Im Herbstprogramm stehen nun 680 Kurse, Veranstaltungen und Führungen aus den Themenbereichen...

  • Fennpfuhl
  • 19.08.20
  • 353× gelesen
Kultur

Ausstellung zur Eingemeindung der östlichen Ortsteile nach Groß-Berlin

Marzahn. Ab 17. August ist im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, Alt-Marzahn 51, die neue Ausstellung „StadtRandLage. Ein Marzahn-Hellersdorfer ABC“ zu sehen. Thematisiert werden dabei die teilweise komplizierten Wege der heute zum Bezirk gehörenden Ortsteile auf dem Weg zur Eingemeindung zu Groß-Berlin im Jahr 1920. Die Gemeinde Mahlsdorf sollte damals zunächst gar nicht einbezogen werden, da sie mehr als 15 Kilometer vom Berliner Stadtzentrum entfernt lag. Die Befürworter innerhalb und...

  • Marzahn
  • 09.08.20
  • 203× gelesen
Kultur
Kurator Norbert Wiesneth hat für jedes Bild eine Geschichte parat. Der Fotograf Karl-Ludwig Lange zum Beispiel hat mit seinen eindrucksvollen Bildern vom Gasometer (im Hintergrund) das Bauwerk seinerzeit vor dem Abriss bewahrt.
2 Bilder

Berlin und seine Facetten
Kommunale Galerie zeigt Großstadtbilder

Vor 100 Jahren wurde Berlin zu Groß-Berlin. Die Stadt wuchs durch die Eingemeindung der bis dahin selbstständigen Vororte quasi über Nacht zur drittgrößten Metropole Europas heran. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Groß-Berlin“ stellt die Kommunale Galerie Berlin Fotos und Grafiken von Künstlern aus, die Berlin und ihre vielen Facetten zeigen. „100 x Berlin“ zeigt Fotografien und Grafiken, die nicht nur Stimmungen verschiedener Epochen einfangen, sondern die auch in die Geschichte einer...

  • Wilmersdorf
  • 06.08.20
  • 248× gelesen
Kultur

Chance und Aufbruch
Sonderausstellung zu 100 Jahre Groß-Berlin im Märkischen Museum

Im Juli vor 100 Jahren trat zum ersten Mal die Stadtverordnetenversammlung zusammen, die für das neue Groß-Berlin gewählt worden war. Sie gestaltete den rasanten Aufstieg Berlins zur modernen Metropole wesentlich mit. Die Entwicklung der Stadt um 1920 und 2020 steht im Zentrum der Sonderausstellung „Chaos & Aufbruch – Berlin 1920/2020", die coronabedingt nun erst ab dem 26. August im Märkischen Museum zu sehen sein wird. Wo eröffnen sich in Zeiten schwerer Krisen neue Chancen? Wie sieht ein...

  • Mitte
  • 21.07.20
  • 672× gelesen
Bauen
Unvollendete Metropole - Ausstellungsplakat
4 Bilder

Zur Zukunft der Metropolen-Region Berlin-Brandenburg in 50 Jahren
Unvollendete Metropole – 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin

Die ehemaligen märkischen Dörfer im Norden Pankows gehören seit 1920 zu Groß-Berlin, Französisch Buchholz, damals Buchholz, trat 1913 bereits dem Gemeindebund bei. Am 1. Oktober 1920, also vor 100 Jahren wurde Berlin durch einen Verwaltungsakt zur damals drittgrößten Stadt der Erde. Der Beamte Adolph Wermuth, Oberbürgermeister von Berlin, verschmolz nach Krieg und Hungersnot die Stadt mit umliegenden Orten, die zum Teil bereits Stadtrecht hatten – Charlottenburg, Köpenick, Pankow (war bis 1920...

  • Mitte
  • 16.07.20
  • 731× gelesen
Kultur
Eine Wohnsiedlung im Badener Ring in Neu-Tempelhof im Jahr 1933.

Tempelhofer Bauboom der 20er-Jahre

Tempelhof-Schöneberg. Die Museen Tempelhof-Schöneberg haben für das Stadtjubiläum „100 Jahre Groß-Berlin“ zwei Ausstellungen und eine Veranstaltungsreihe zum Thema Bauen und Wohnen konzipiert. Ab dem 26. Juni ist der erste Teil der Reihe „Wege aus der Wohnungsnot − Bauen für Groß-Berlin in Tempelhof“ im Tempelhof-Museum, Alt-Mariendorf 43, geöffnet (Mo-Do 10-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr, So 11-15 Uhr, Eintritt frei).

  • Tempelhof
  • 22.06.20
  • 270× gelesen
Bildung
Die Brunnenanlage "Schwebender Ring" auf dem Strausberger Platz. Aufnahme von 1967.
3 Bilder

Online-Beitrag zum Stadtjubiläum
1000x Berlin

Als interaktiver Begleiter zum Jubiläum 100 Jahre Groß-Berlin gibt es das Online-Portal "1000x Berlin". Dort zu finden sind Aufnahmen von 1920 bis zur Gegenwart. Sie stammen aus dem Landesarchiv, dem Stadtmuseum und aus den Bezirksmuseen. Friedrichshain-Kreuzberg ist mit 20 Fotoserien vertreten. Sie beschäftigen sich zum Beispiel mit der Gedenk- und Protestkultur. Auch der 1. Mai im Wandel der Zeiten spielt eine Rolle. Andere Schwerpunkte sind die Geschichte der Bahnhöfe oder Gotteshäuser,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.06.20
  • 144× gelesen
Kultur
Das Foto (um 1950) zeigt den von Otto Rudolf Salvisberg entworfenen Teil der Weißen Stadt über der Aroser Allee.
2 Bilder

Arbeiten, wohnen und sich vergnügen
Umfangreiches Portal zur Bezirksgeschichte

Aus Anlass des 100. Jubiläums Groß-Berlins haben die Bezirksmuseen und das Stadtmuseum Berlin 1000 Fotografien zusammengestellt und präsentieren diese auf dem Online-Portal „1000x Berlin“. Die Fotos erzählen von einer Großstadt, die 1920 aus Städten, Landgemeinden und Gutsbezirken zusammengefügt wurde. 150 thematische Serien zeigen, wie sich das Bild Berlins von der Weimarer Republik bis in die Gegenwart verändert hat. Sie reflektieren die Vielfalt der Gesichter Berlins vom Rand bis ins...

  • Reinickendorf
  • 04.06.20
  • 163× gelesen
  • 1
Kultur
Das Kranzler Eck am Ku’damm. 1994 fotografiert von Karl-Ludwig Lange.

Facetten der Großstadt
Kommunale Galerie zeigt die Ausstellung "100 x Berlin"

Vor 100 Jahren wuchs Berlin durch Eingemeindung benachbarter, bis dahin selbstständiger Städte und Gemeinden über Nacht zur drittgrößten Metropole Europas heran. Das Jubiläum in diesem Jahr nimmt die Kommunale Galerie Berlin zum Anlass, Fotografen und bildende Künstler durch die Ausstellung "100 x Berlin" auf die Großstadt blicken zu lassen. Die Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf hat seit ihrer Gründung 1974 entsprechende Werke gesammelt und die sind bis zum 16. August in der Kommunalen...

  • Wilmersdorf
  • 28.05.20
  • 205× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.