Viel Bewegung im engen Nistkasten
Turmfalken in der Park-Klinik sind inzwischen flügge

Den jungen Falken wird es im Nistkasten langsam zu eng.
3Bilder
  • Den jungen Falken wird es im Nistkasten langsam zu eng.
  • Foto: Bildschirmfoto Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Turbulente Szenen im Turmfalken-Livestream des Nabu Berlin: Den fünf Jungvögeln im Nistkasten auf dem Gelände der Park-Klinik Weißensee wird es offensichtlich allmählich zu eng und zu langweilig.

Bei ihren Bewegungsübungen purzeln die Nestlinge gelegentlich übereinander. Immer wieder hocken sie startbereit am Ausflugloch, um dann doch im letzten Moment zu kneifen. Damit haben Vogelfreunde jetzt die Chance, die Momente mitzuerleben, wenn die kleinen Falken nach und nach das elterliche Nest für immer verlassen.

Anschließend werden sie allerdings noch eine ganze Weile in der Nähe bleiben und ihre Eltern lautstark um Futter anbetteln. Daran schließt sich dann die sogenannte Bettelflugphase an, in der die Jungfalken ihren Eltern hinterherfliegen und ihnen die Beute abjagen. So perfektioniert der Nachwuchs seine Flugtechnik und bereitet sich auf das Greifvogeldasein vor.

Seit mehr als zehn Jahren nutzen Turmfalken zwei vom Nabu Berlin angebrachte Nistkästen in der Park-Klinik an der Schönstraße 80. Deshalb nahm die Umweltschutzorganisation im Jahr 2012 Kontakt zu den Mitarbeitern der Klinik auf und fragte an, ob aus einem der Kästen eine Übertragung ins Internet stattfinden könne.

In der Park-Klinik war man von der Idee sofort begeistert. Mitarbeiter übernahmen sogar den Einbau der Web-Kamera. Dabei wurden sie von Fachleuten des Nabu beraten. Denn die unter strengem Artenschutz stehenden Falken dürfen beim Brüten nicht gestört werden. Aus diesem Grund muss die Webcam immer schon Wochen vor der Ankunft des Falkenpärchens angebracht werden. Mit dem seit dem Frühlingsanfang übertragenen Livestream möchte der Nabu die Berliner für den Schutz der schönen Vögel sensibilisieren und Einblicke in ihr Leben ermöglichen.

Ein Blick in den Nistkasten ist über www.berlin.nabu.de/tiere-und-pflanzen/turmfalken-vor-der-kamera möglich.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.150× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 275× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 141× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen