Essbare Innovationen: Die Hauptstadtregion steckt voller Ideen

Das Gründerteam der IceGuerilla Monika Schulze, Ralf Schulze, Ricco Klotzsche (v.l.n.r.) gehört zu den diesjährigen Gewinnern des Innovationspreises.
3Bilder
  • Das Gründerteam der IceGuerilla Monika Schulze, Ralf Schulze, Ricco Klotzsche (v.l.n.r.) gehört zu den diesjährigen Gewinnern des Innovationspreises.
  • Foto: IceGuerilla
  • hochgeladen von Sabine Kalkus
Corona- Unternehmens-Ticker

Nudeln aus dem 3D-Drucker, Eier aus der Tüte und Milch aus dem Reagenzglas – das Thema Innovationen ist in aller Munde. Müssen die Verbraucher auf alles gefasst sein?

Die frittierten Insekten, mit denen sich die Studenten der Freien Universität (FU) Berlin als Nahrung der Zukunft beschäftigen, werden vielleicht nicht so schnell die Teller der Berliner erobern. Oder doch? Die H-Milch wurde zunächst auch als „tot erhitztes Produkt ohne Vitamine“ verpönt. Heute liegt sie bei einem Marktanteil von weit über 60 Prozent.

Für andere Innovationen in der Ernährungswirtschaft braucht es weniger Zeit. Für sie schmelzen die Herzen der Verbraucher dahin, wie Sonne das Eis. Eis aus Beeskow zum Beispiel. Den Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft für das Jahr 2015 bekam die IceGuerilla.de GmbH. Sie bietet ein bislang auf dem europäischen Markt nicht existierendes Produkt an: ein nach Kundenwünschen auf Bestellung individuell zu kreierendes Speiseeis.

Brandenburger Innovationspreis in der Ernährungswirtschaft

Mit 54 Bewerbungen und sechs Preisträgern in den vergangenen beiden Jahren hat der Brandenburger Innovationspreis in der Ernährungswirtschaft eine gute Resonanz gefunden. Kein Wunder, Berlin-Brandenburg steckt voller Ideen. Wer hätte geglaubt, das die Produktion eines Single Malt Whiskys in der Uckermark Fuß fassen könnte? Die Uckermärkerin Cornelia Bohn beweist es. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen in der Hauptstadtregion zeigen sich experimentierfreudig. Ihre Strukturen erlauben es ihnen, schnell und flexibel auf Trends und Kundenwünsche mit guten Produkten zu reagieren. Für „Kohlenstoff“ und „Wasserstoff“ gab es auf der Grünen Woche den pro agro Marketingpreis 2016 in der Kategorie Direktvermarktung. Mandy und Mathias Wille, „Die Lausitz“-Inhaber haben Rezepturen für ihre Liköre entwickelt, die für Touristen und Einheimische eine klare regionale Identität schaffen sollen. Authentizität und Transparenz sind wichtige Kriterien für Verbraucher. Sie tragen entscheidend dazu bei, ob sich Innovationen durchsetzen können. sabka

Autor:

Sabine Kalkus aus Weißensee

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 525× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 200× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 115× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen