Triebfeder Lebensfreude
Wie aus der Wilmersdorfer Pfarrerin Katharina Plehn-Martins eine Autorin wurde

72 Jahre und kein bisschen alt: Katharina Plehn-Martins hat im Ruhestand bereits ihr zweites Buch geschrieben.
  • 72 Jahre und kein bisschen alt: Katharina Plehn-Martins hat im Ruhestand bereits ihr zweites Buch geschrieben.
  • Foto: Matthias Vogel
  • hochgeladen von Matthias Vogel

Hätte man Katharina Plehn-Martins (72) vor sieben Jahren gefragt, ob sie denn jetzt, als pensionierte Pfarrerin, vielleicht ein Buch schreiben wolle, dann hätte sie wohl – wegen der Idee gleichermaßen erstaunt wie belustigt – entschieden verneint. Die Dinge ändern sich im Leben: Ende August ist bereits ihr zweites Werk erschienen – „Sehnsucht himmelwärts“.

21 Jahre lang, bis 2012, war Plehn-Martins die Pfarrerin der Auenkirche. Den Abschied aus dem Berufsleben wollte sie mit anschließendem Reisen versüßen. Wie trefflich kam doch da das Angebot, ehrenamtlich als Seelsorgerin auf Kreuzfahrtschiffen zu arbeiten. Siebenmal schipperte sie bislang über die sieben Weltmeere. Warum das für ihre Karriere als Buchautorin wichtig ist? 2015 entschloss sich der RBB, die Arbeit einer Bordgeistlichen zu porträtieren und begleitete Plehn-Martins mit einem Team auf einer ihrer Kreuzfahrten. Daraus entstand eine halbstündige Dokumentation. „Das hat die Regisseurin sehr gut gemacht“, sagt Plehn-Martins.

Daraus muss ein Buch werden!

Natürlich wurde der Film beim RBB ausgestrahlt, unter anderem saß auch die Ressortleiterin des Patmos-Verlages vor dem Bildschirm. „Sie hat mich dann angerufen und fast befohlen: Daraus muss ein Buch werden!“ Sie habe dann einfach ja gesagt und losgelegt. Auf diesem Weg ist 2017 ihr Erstlingswerk „Segen auf See“ entstanden. Wegen ihres Debüts wurde sie zu Talkshows eingeladen, bis heute hält sie Lesungen ab, Zeitungen berichteten groß über die Bordgeistliche aus Wilmersdorf.

Die Verkettung glücklicher Umstände hatte damit noch kein Ende. Auch beim Kölner Domradio gab sie Interviews. Viermal sei die dort bereits zu Gast gewesen, zuletzt, als es der Sender eine Reihe zum Thema Sehnsucht durch den Äther schickte. „Meinen Beitrag hat erneut die Leitung des Patmos-Verlages zu Ohren bekommen. So wurde ich zur Wiederholungstäterin.“

Geschichten vom Mutigsein und Weitergehen

In „Sehnsucht himmelwärts“ erzählt Katharina Plehn-Martins in elf Miniaturen Geschichten vom Mutigsein und Weitergehen. „Es geht darum, Menschen, die in einer schwierigen Lebenssituation stecken, zu ermutigen, Neuaufbrüche zu wagen. Es gilt, die Sehnsucht nicht als hemmend zu empfinden, sondern sie für mehr Kreativität zu nutzen, anstatt sich runterziehen zu lassen.“ Als roter Faden zieht sich das Leben einer Frau namens Anna durch die Miniaturen, vom Kindesalter an bis zur älteren Frau. Jede Miniatur hat einen gegenwärtigen oder zeitgeschichtlichen Aufhänger. „Kinderwunsch, Bildungspolitik, Ökologie oder die Digitalisierung“, zählt Plehn-Martins auf. Die Resonanz auf das Werk gibt ihr Recht. „Viele haben mich angeschrieben und gesagt, sie mussten das Buch in einem Rutsch durchlesen, weil es so spannend gewesen sei.“

Vor dem Verfassen des Buches hat die Autorin zur Marktanalyse einen Fragebogen verschickt, 113 Menschen hätten ihr geantwortet. Dieser Fragebogen befindet sich auch am Ende von Annas Geschichte. „So kann jeder für sich feststellen: Wie ist es denn bei mir?“, sagt Plehn-Martins.

Reich werden könne sie mit der Schreiberei nicht, sagt sie. Ihre Triebfeder sei die Lebensfreude. Die spiegelt sich auch in ihrer Freizeit wieder. Gerne lebt sie in Wilmersdorf, liebt es so sehr, mit ihrem zweiten Ehemann Zeit zu verbringen, dass sie weitere Angebote für Kreuzfahrten abgelehnt hat. In ihrer ehemaligen Pfarrgemeinde ist sie immer noch der Theatergruppe treu. Demnächst kommt das Dschungelbuch zur Aufführung, Plehn-Martins ist als Affe und Elefant zu sehen. „Ich habe sogar schon einmal eine singende Tanne gespielt“, sagt sie und lacht.

Bezüglich ihres Alters verschätzt sich auch die Prominenz. Zu ihrem 60. Geburtstag war in der Auenkirche richtig Bambule, es wurde getanzt, gelacht, Musik gespielt. Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, regelmäßiger Besucher der Messen, wunderte sich ob so viel Aufhebens für eine so junge Frau. „Bis ich ihm gesagt habe, dass es schon mein 60. ist, da hat er sich brav an der Reihe der Gratulanten angestellt.“

"Sehnsucht himmelwärts" von Katharina Plehn-Martins, ISBN: 978-3-8436-1160-2, 16 Euro. www.patmos.de. Am Sonntag, 20. Oktober, präsentiert die Autorin um 17 Uhr im Großen Saal der Evangelischen Auen-Gemeinde, Wilhelmsaue 118A, ihr Werk.

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.