Anzeige

Kann Kunst Leben retten? Aktion zur Suizidprävention

Wo: Wolkn Space, Pfalzburger Str. 20, 10719 Berlin auf Karte anzeigen

Wilmersdorf. Der Fotograf Tom Wagner und der Verein Freunde fürs Leben stellen am 10. September im „Wolkn Space“, Pfalzburger Straße 20, das Kunstprojekt “Talk!” vor.

Für das Projekt hat Wagner 50 namhafte Künstler porträtiert, die anschließend ihr eigenes Portrait umgestaltet haben. Damit geben sie einen Einblick in ihre persönliche Gefühlswelt und bringen so zum Ausdruck, was dem Betrachter normalerweise verborgen bleibt.

“Talk!” soll dazu anregen, über genau jene Gefühle, Gedanken, Wünsche, auch Krisen und Probleme zu reden, die preiszugeben uns sonst schwerfällt. Die Gäste erwartet am 10. September ab 18 Uhr eine Film-Dokumentation von Regisseur Sven Haeusler sowie eine Gesprächsrunde zum Thema: „Kann Kunst Leben retten?“, mit den Künstlern Uli Aigner, Lars Theuerkauff, Sarah Lüdemann, Dan Harms und Tom Wagner. Moderiert wird das Treffen von Radio Eins-Moderatorin Marie Kaiser. Im Anschluss an die Gesprächsrunde klingt der Abend mit Musik, Soulfood und interessanten Begegnungen aus.

Anlässlich des Welttags der Suizidprävention am 10. September will der Verein zum Dialog über Tabuthemen wie Depression oder Suizid anregen. maz

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt