Planungen wurde wieder aufgenommen
Der S-Bahnhof Zehlendorf bekommt einen neuen Bahnhofszugang

Der S-Bahnhof Zehlendorf erhälte einen neuen Zugang von der Machnower Straße beziehungsweise vom Postplatz. Der Planungsstopp ist aufgehoben und die Planungen weiter voran getrieben.
2Bilder
  • Der S-Bahnhof Zehlendorf erhälte einen neuen Zugang von der Machnower Straße beziehungsweise vom Postplatz. Der Planungsstopp ist aufgehoben und die Planungen weiter voran getrieben.
  • Foto: Ulrike Martin
  • hochgeladen von Christian Sell

Der Bahnhof Zehlendorf erhält im Zuge der geplanten Erneuerung der Eisenbahnüberführung am Teltower Damm einen zusätzlichen Zugang auf der Westseite. Somit ist der Bahnsteig auch vom Postplatz und der Machnower Straße barrierefrei erreichbar.

Der vorübergehende Planungsstopp ist laut Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese aufgehoben. Zudem teilte er dem Bezirksamt in einem Schreiben mit, dass die Planung mit der Deutschen Bahn AG weiter vorangetrieben werden. Derzeit werde für den Zugang am Postplatz eine Kostengegenüberstellung für eine Aufzugs- und eine Rampenvariante erarbeitet, auf deren Basis die weitere Planung erfolgen könne.

Die stadtplanungspolitische Sprecherin der Fraktion B’90/Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf Doris Manzke-Stoltenber begrüßt die endgültige Entscheidung für den zusätzlichen Zugang zum Bahnhof Zehlendorf von der Machnower Straße beziehungsweise vom Postplatz. „Dafür haben wir uns lange eingesetzt“, erklärt sie und betont, wie wichtig es war, auch die Vorstellungen der Menschen vor Ort anzuhören. Beispielsweise wurden die Anregungen der Bürgerinitiative Zehlendorf aufgegriffen und in die Planungen mit eingebracht. Der neue Zugang werde nicht nur den Bahnhof besser als bisher an die westlich gelegenen Wohnviertel und kulturellen Einrichtungen anbinden, sondern auch den Schulweg der auf die S-Bahn angewiesenen Schüler des Droste-Hülshoff- und des Schadow-Gymnasiums sicherer machen.

Jetzt müsse es darum gehen, das Vorhaben zügig umzusetzen. „Der neue Zugang soll fertig werden, bevor die große Brückenbaustelle am Teltower Damm durch die Deutsche Bahn AG begonnen wird“, fordert die Grünen-Politikerin. Durch die Baumaßnahme wird der alte Zugang nur noch schwer erreichbar sein. Allein mit dem neuen Zugang wäre der S-Bahnhof zumindest auf der Westseite gut zugänglich. „Dazu muss eine schnelle Entscheidung für eine Rampe statt eines Aufzugs getroffen werden, um neben RollstuhlfahrerInnen und Eltern mit Kinderwagen auch den zahlreichen Fahrrad-Nutzern einen ungehinderten barrierefreien Zugang zum Bahnsteig und damit zur S-Bahn zu ermöglichen“, erläutert Manzke-Stoltenberg.

Laut den Plänen der Deutschen Bahn AG wird für den Bau eines weiteren Zugangs zum S-Bahnhof Zehlendorf die anliegende Eisenbahnüberführung „Teltower Damm“ verbreitert. Die Brücke wird komplett zurückgebaut und anschließend neu errichtet.

Der S-Bahnhof Zehlendorf erhälte einen neuen Zugang von der Machnower Straße beziehungsweise vom Postplatz. Der Planungsstopp ist aufgehoben und die Planungen weiter voran getrieben.
Auf dem Schild an der Machnower Straße informiert die Bürgerinitiative Zehlendorf über die Baumaßnahme.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen